Haustiere

Tips für Abwechslung im Welli-Alltag?

» User #9162 schrieb:

Hallo Leute.
Ich habe ja schon etwas von meinem Wellipärchen Tweety und Duffy berichtet. Ich habe ihnen ihr Wohnzimmer am Wochenende noch mal etwas um- und ausgebaut:
In dem großen Käfig sind vier Stangen(zwei Naturäste, zwei "Gymnastikstangen"), eine Schaukel, Wasser, drei Spielzeuge. Auf dem Käfig steht ein Vogelspielplatz, ein Leiterspielzeug, an der Seite sind nach außen auch noch Stangen und Spielzeug. Auf diesem Vogelspielplatz ist ein Pinienzapfen, in den ich Futter streue. von dem Käfig geht ein ca. 2 Meter langes Seil hinauf zu meinem Regal, auf dem ein zweiter kleiner (Spiel-)Käfig und noch ein kleiner Vogelspielplatz steht. Hier liegt auch ein altes Taschenbuch zum Zerfleddern. An dem Seil hänt auch Spielzeug, Leitern und immer wieder mal Knabberstangen, Kolbenhirse, Rispenhirse und was es sonst so gibt. Dann gibt es auf einer Kommode noch einen Anflugplatz mit Spielzeug, Kolbenhirse, Sandplatz, Papier und Futter.
Überall gibt es immer mal wieder abwechselnd Futter, Grünzeug, Obst, frische Äste und Zweige, oder auch mal eine Schale Wasser zum Plantschen.
Das alles nur mal so als Beschreibung, damit Ihr wißt, wie es momentan bei den beiden aussieht. Die Zwei kommen übrigens morgens aus dem Käfig raus, dürfen den ganzen Tag draußen sein, und kommen erst abends so zwischen sechs und acht wieder rein. Dann wird auch bis morgens die Käfigtür zu gemacht.
Jetzt zu meiner eigentlichen Frage:
Ich habe das Gefühl, daß die Zwei den ganzen Tag doch immer nur an der gleichen Stelle sitzen, und meine Beschäftigungsversuche gar nicht zu schätzen wissen.
Der Anflugplatz war noch nie benutzt. auf das Regal gehen sie wohl auch selten. Und als ich umgebaut habe, sind sie auch mal vor Schreck aufgeflogen, aber konnten nicht mal zwei Runden am Stück fliegen. Ich denke mir eigentlich, daß die, wenn sie schon den ganzen Tag draußen sind, auch fit sein müßten. Aber vorallem die Tweety ist auch richtig dick. Und das obwohl sie sich ihr Futter ja "erarbeiten" müssen...
Ich verstehe das nicht. Ich habe auch das Gefühl, daß die sich langweilen. Dabei haben sie doch so viele Sachen... Bin ein wenig frustriert. Will doch daß es ihnen gut geht. (Kann es einem dicken Vogel gut gehen?)
Bin ja auch Vogelanfänger...
Schon mal Danke für Hilfe.
Liebe Grüße
Tanja


» User #12976 schrieb:

Hallo Tigerbodo

also alle Achtung, welche Abwechslung du deinen Wellis bietest! Ein traumhaftes Vogelleben.
Was den Körperumfang deiner Vögel betrifft.
Hast du ein Lieblingsessen?
Wellis haben es auch. Und das ist meistens Hirse. Und die hat sehr viel Fette (Öle)!
Vögel haben leider nicht den Grips, auf eine gesunde Ernährung zu achten. Ihnen schmeckt es einfach. Und wenn sie immer ihre Hirse bekommen, schlagen sie zu. Die meisten jedenfalls.
Biete ihnen nicht immer Hirse an. Das ist eigentlich nur ein Lerckerli. Meine bekamen es nur ein mal pro Woche und sie war nach einer halben Stunde kahl. So ein Appetit... icon_wink.gif
Auch bei den Knapperstangen sei vorsichtig. Da gibt es auch leckere Kalorienbomben.
Sonst machst du alles perfekt!
Besonders, dass sich deine Sittiche ihr Futter erarbeiten müssen. Denn eigentlich sind es intelligente Tiere. Und sie brauchen ihre Herausforderungen und lernen auch gern dazu. Jedoch sind sie auch Feinschmecker, die keine Kalorientabelle kennen. icon_wink.gif
Reduziere das einfach etwas. Es sind wirklich Kalorienbomben.

Was Wellis auch gern mögen, sind frische Kräuter, wie Vogelmyrre o.ä. mit Tau drauf. Oder frisch abgespült, mit frischen Wassertropfen drauf. So wie sie in ihrer Heimat das Trinken tröpfchenweise zu sich nehmen.

LG,
nic


» User #9162 schrieb:

Hallo Nic.
Danke für die Antwort. Frische Kräuter und so kriegen sie jetzt auch wieder öfter. Vorallem Tweety ist dann immer ganz aus dem Häuschen, badet dann drin, zerpflückt die Blätter. Auch Äste mit Blättern dran. Da knippsen sie dann super gerne die Blätter ab. Wächst ja jetzt glücklicherweise wieder. Kriegen sie dann frisch aus dem Garten. Heute morgen gab es z.B. Pfefferminze. Kolbenhirse gibt es auch nicht so oft, so ca. einmal die Woche dürfte da hinkommen. Knabberstangen ein bis zwei die Woche, hängen manchmal unangetastet länger da. Und dann auch die Sorte mit Baumrinde oder Früchten, und nie welche mit Honig oder Nüssen.
Auf dem einen Spielplatz habe ich ihnen jetzt Papier zusammengeknüllt hingelegt und in die Falten Futter reingestreut. Leider waren sie noch nicht auf diesem Spielplatz, obwohl ich als Super-Motivation extra ein Stück Kolbenhirse hingetan habe. Steht so schon fast drei Wochen da. icon_sad.gif
Naja, hoffe das wird schon noch...
Gruß
Tanja


» User #12976 schrieb:

Hallo Tanja,

deine Wellis haben ja ein traumhaftes Leben bei dir. Wenn sich jeder Vogelbesitzer nur halb so viele Mühe geben würde, wie du es tust, hätten wir nur noch glückliche Vögel. Du machst das ganz klasse!

Was den Körperumfang deiner Süßen betrifft: Leg doch mal Diätwochen ein. Also eine Woche, in der es mal keine Hirse und Knabberstangen gibt.

Du hattest auch geschrieben, dass Tweety und Duffy Grünzeug von dir bekommen. Achte darauf, dass sie keine Kohlsorten fressen. So weit ich das weiß, können sie das nicht richtig verdauen, schlimme Blähungen bekommen und sogar daran sterben. Bei Graupapageien bin ich mir sicher, dass sie es nicht fressen dürfen. Aber bei Wellis habe ich das auch schon gehört. Meinen gab ich sicherhaltshalber nie Kohl.

Dass sich die beiden wenig bewegen, ist normal. Sie haben bestimmt ihren Lieblingsplatz und da sitzen sie dann, ne.
Wie du sie locken kannst, ist wenn du das Futter draußen immer nur an einer Stelle gibst, die aber täglich o.s. wechselst. So müssen sie ihr Futter suchen. Fang so an, dass sie es anfangs leicht finden und steigere mit der Zeit den Schwierigkeitsgrad. Das würde ihrem natürlichen Lebensumsänden in Australien sehr nahe kommen. Wellis sond Nomaden, die auf täglicher Futtersuche sehr viele KM zurücklegen.

Haben sie nun schon den neuen Spielplatz entdeckt?

LG,
Nic