Haustiere

Ratte hat Schlagseite!

» User #15576 schrieb:

Hallo,
wir haben vor vier Wochen einen Pflegefall in der Rattenfamilie aufgenommen. Nach der erst Untersuchung beim TA standen drei gebrochene Zehen, ein Pilz und viele kleine offene Wunden fest. icon_cry.gif

Das ist jetzt bis auf ein paar winzige Stellen super verheilt. Laut TA ist die Ratte also gesund. Was mein TA mir nicht beantworten kann ist das die Ratte Ihren Kopf schief trägt,das hat sich vor ca. 2 Wochen so entwickelt. Die Ratte ist ansonsten Fit und hat keine Schmerzen. Der TA kennt die Ursache nicht... Kann mir jemand helfen? Idee? Tipp? icon_idea.gif
Danke


» User #13843 schrieb:

Hallo

Kann dir zwar so leider keinen Rat geben,da ich mich mit Ratten nicht so auskenne.Aber vielleicht wäre es nicht schlecht eine zweite Meinung von einem anderen Tierarzt einzuhollen.

Nicht alle TA`s kennen sich gleich gut mit Ratten,Hamstern und co. aus.Vielleicht kann der zweite TA dir da mehr zu sagen.

LG Sandra icon_wink.gif


» User #14431 schrieb:

Hi!

Ich hatte mal eine Ratte die sich die Barthaare angesengt hat. Die hatte kurzzeitig dann auch "Schlagseite"! Aber das wäre Dir sicher schon aufgefallen, was?

Tipp Nr. 2
Wenn die Ratte es eh schon schwer getroffen hat, hat sie evtl. eine Neurose entwickelt. Durch schlechte Haltung, sprich zu kleiner Käfig, zu wenig Bewegung, Verwahrlosung, Vereinsamung... Man kennt dies ja oft von Elefanten im Zoo, welche sich hin und her wippen, Papageien in Käfigen (abartig!), welche Kopfüber den Käfig durchklettern oder Wölfe und andere gefangene Tiere welche einfach den ganzen Tag bis zur Erschöpfung die Gitterstäbe auf und ablaufen!

Tipp Nr. 3

Für mich der Wahrscheinlichste: Krebs! Hört sich übel an, aber bei Ratten (Hausratten) Krankheit Nr. 1! Hat der Arzt die Ratte geröngt? Wahrscheinlich nicht! Ich kann mir vorstellen, dass sie einen Tumor im Kopf haben könnte, welcher irgendwie ganz blöd liegt...

Da der TA ja bestätigt, dass die Ratte ansonsten gesund ist, schließe ich Ohrmilben einfach mal aus...

Viel Erfolg beim Herausfinden des "Übeltäters" und wollen wir mal hoffen, dass es nicht das Schlimmste ist!

Ein zweiten Rat eines anderen Ta`s wird sicher weiterhelfen!

LG Gulo


» User #16314 schrieb:

Ich kenne das Phänomen "Schiefkopf" von Farbmäusen (zum Glück nicht meinen eigenen), die eine Mittelohrentzündung hatten (entweder infolge von Myco oder einfach so oder auch durch Parasiten im Ohr). Kenne mich mit Ratten jedoch nicht aus - aber vielleicht auch noch mal in dieser Richtung nachforschen?
Ansonsten gute Besserung für die Ratte!
LG, sevenofnine


» User #15576 schrieb:

Also, das Problem mit der Ratte hat sich von selbst gelöst...? Es waren weder Milben ,noch ein Tumor, noch eine Mittelohrentzündung (laut TA)

Ratte trägt Ihren Kopf genauso plötzlich wieder grade wie vorher schief.

Warum? Weiß kein Mensch... icon_rolleyes.gif

Trotzdem danke für die Tipps! ( Ich habe jetzt jeden Befund den man über eine Ratte nur stellen kann icon_biggrin.gif )


» User #14431 schrieb:

Das ist ja toll, was für mich aber noch keine absolute Beruhigung wäre... Dann kann es ja auch genauso schnell wieder passieren!

Wollen mal den Teufel nicht an die Wand malen, wahrscheinlich hatte sie nur den Nacken verspannt icon_lol.gif

LG Gulo


» User #9788 schrieb:

hallo,
bin eigentlich ein hasenhalter.
aber schiefer kopf kann auch ein zeichen einer zoonose sein. das ding schimpft sich bei kaninchen enziphalitzon cuniculi.
ist ein einzeller im hirn, wenn der nicht behandelt wird kann es sein dass das tier stirbt.
wenn die ratte plötzlich gleichgewichtsstörungen kriegt, oder merkwürdige zuckungen, dann geh bitte gleich zum arzt. denn prinzipiell können das alle säuger kriegen und damit auch menschen. also sowas sollte man nie verschleppen.
aber solange sie gesund erscheint, freu dich drüber.