Haustiere

Frage zu Mäusemännchen

» User #14297 schrieb:

Hallo!
Ich war gestern im Haus der Natur, einem Museum mit Reptilienzoo und Aquarium, und habe eine entlaufene Futtermaus gesehen und kurzerhand eingefangen, sie wäre von einem blöden Besucher absichtlich zertreten worden, wenn ich nicht eingegriffen hätte.
Die Mitarbeiter hatten nichts dagegen, dass ich sie mit nach Hause nehme, also hab ich das auch getan, zu Hause hatte ich zum Glück auch einen geräumigen Käfig, Streu auch, weil ich 2 Meerschweine besitze... so weit, so gut! Aber "leider" handelt es sich um ein Männchen!
Ich habe oft gehört, dass Männchen sich absolut nicht vertragen, weiss aber auch, dass man Mäuse nicht einzeln halten darf. Ich würde ja morgen in ein Zoogeschäft gehen und einen Artgenossen besorgen, aber das ist mir so zu riskant.
Zur weiteren Info: er ist noch winzig klein, also sehr jung, ich schätze 1-2 Monate? und auf alle Fälle eine (gezüchtete) Farbmaus.
Ich habe noch gelesen, dass ich eine weibliche Stachelmaus besorgen könnte, weil die sich mit Hausmäusen nicht kreuzen lassen, aber ich weiss nicht recht, das sind ja 2 vrschiedene Arten...
Was soll ich machen? Könnt ihr mir Tips geben?
Vielen Dank!
Malena


» User #1482 schrieb:

hallo,

ich bitte um etwas geduld mit deíner frage .. ich muss sie selbst weitergeben ich bin keine mäuseexpertin aber eine bekannte betreibt eine mäusehilfe .. ich werde ihr die frage weiterleiten ..

icon_pray.gif ich bin aufmerksam geworden und finde es sooo schön dass du das mäuslein mitgenommen hast icon_pray.gif

lg petra


» User #1482 schrieb:

also ich hätte antworten ..

Zitat:
Ich habe oft gehört, dass Männchen sich absolut nicht vertragen,

das stimmt zu 100 %

Zitat:
weiss aber auch, dass man Mäuse nicht einzeln halten darf.

auch richtig

Zitat:
Ich würde ja morgen in ein Zoogeschäft gehen und einen Artgenossen besorgen, aber das ist mir so zu riskant.

besser ist es

Zitat:
Stachelmaus besorgen könnte, weil die sich mit Hausmäusen nicht kreuzen lassen, aber ich weiss nicht recht, das sind ja 2 vrschiedene Arten...



also es gibt 3 möglichkeiten

1 )

man versucht es mit einem männl. baby keinesfalsl älter als 3 1/2 wochen
ist sehr riskant ...weil
a) heißt es nicht das es klappt
b) werden sie sich prügeln sobald der kleine älter wird


2 )
stachelmaus ..geht ist aber nicht das optimum... für beide nciht
ausserdem braucht man eine riesenkäfig wg dem stachi auch hier ists nicht 100 % da es klappt .. der stachi muß farbis kennen

3)

das böckli mästen bis er 30 gramm wiegt und bei einem guten TA mit inhalationsnarkose kastrieren lassen
ihm danach ein weibchen geben ...meines erachtens die beste variante
tierarzt adressen gibts bei mir

so mehr und besseres kann ich leider auch nicht dazu sagen
hoffe es hat dir ein bissi geholfen

lg petra


» User #14297 schrieb:

Liebe Petra,
vielen Dank für Deine Antwort. Ja, sie hat mir sehr geholfen, denn nun fühle ich mich sicherer: ich werde kein zweites Männchen besorgen und auch keine Stachelmaus. Das kam mir sowieso seltsam vor, zwei artfremde Tiere zusammenzusetzen, was soll das für einen Sinn haben...
Kastrieren und ein Weibchen besorgen ist evtl. eine Option, nur weiss ich nicht, ob ich in Salzburg einen TA finde, der sowas kann! Weisst Du denn jemanden in Salzburg/Umgebung?
Übrigens, der Kleine ist soooo süß! Er ist binnen Stunden handzahm geworden und wirklich ein liebenswertes Kerlchen. Bin froh, dass ich ihn "erwischt" hab. Wahrscheinlich wäre er sonst längst tot.
Liebe Grüße
Malena


» User #1482 schrieb:

hallo,

och das ist sooo süß ... siehste der kleine kerl weiss es zu schätzen .. oft sind das die besten ..

ich weiss nicht ich frage meine bekannte ob sie auch außerhalb D adressen hat .. ich schicke dir noch eine PN du kannst vermutlich noch nicht antworten aber lesen ..

lg petra


» User #14569 schrieb:

Ja, also erstmal dickes Lob für Deine Tat!Musst ein großes Herz haben...

Und zu deiner Frage kann ich mich auch nur da anschliessen was schon genannt wurde, am besten gehste mit ihm zum TA ,lässt ihn kastrieren und dann bekommt er eine Spielgefährtin.Das mit der Stachelmaus würde ich nicht tun,wäre für Beide bestimmt nicht so gut.Die Stachelmaus hat andere Ansprüche soweit ich weiß.
Alleine lassen würd ihn auch nicht,deshalb schon weil du kein Ersatz bist für Artgenossen (klaro).
Bleibt ja nicht mehr viel übrig...

Aber eines noch, ich hatte zu meiner "Mäusezeit" zwei Brüder zusammen,das hat sehr gut funktioniert!Aber wahrscheinlich weil sie von Anfang an zusammen waren...