Haustiere

Überfettete Pflegeratte

» User #12225 schrieb:

Hallo Leute,
ich hab jetzt für drei Wochen eine Ratte von meinem Vermieter in Pflege. Er hängt zwar sehr an dem Tier, hält sie meiner Meinung nach aber völlig falsch, wobei ich keine Ahnung von Rattenhaltung habe.
Allerdings sagt mir mein gesunder Menschenverstand, das Zuckerwerk, Kuchen, Müller Milchreis und mit Zucker überzogene Frühstückscerealien nicht das geeignete Futter sein können.
Die Ratte ist inzwischen so dick, das sie sogar am Pulli runterrutscht, wenn man sie mal hochnimmt. Er kann sich auch kaum mehr bewegen.
Er lebt alleine in einem Aquarium, Einstreu Heu, besitzt eine Holzkiste als Unterschlupf, aber keine Spiel-, Beschäftigungs- Klettermöglichkeiten.
Kurz bevor mein Vermieter gefahren ist, ist er kaum mehr rausgekommen, war noch schwerfälliger wie sonst, macht auch Nagegeräusche mit den Zähnen.
Als ich mit dem Vermieter mir die Ratte mal angeschaut habe und mit einem Stift ihre Unterlippe runterzog, hab ich gesehen, das ihre Zähne ewig lang sind, ein Ende ist gar nicht zu sehen! Jetzt hat er wenigstens einen Nagestein und Rattenfutter vom Dehner.
Aber wieviel füttert man davon? Mir gefällt auch nicht so gut, dass in dem Rattenfutter Zucker drin ist. Ich hab ihm heute etwas von dem Babybrei gegeben mit Obst gemischt (Äpfel, Birne, Traube)und extra etwas Rattenfutter. Er schlabbert nur ein bisschen Brei. Kann er vielleicht wegen den Zähnen nicht mehr fressen?
Den Nagstein hat er benützt. Was füttert ihr denn so?
Was für Beschäftigungsmöglichkeiten kann ich für ihn schaffen, so dass er sich auch mal ein bisschen bewegen muss? Was darf man NICHT füttern? Wie diätet man?
Gibt es Holzarten, die für ihn giftig sind, wenn ich mal Stöckchen etc. reinlegen will?
Außerdem hat er wohl durchfall, hab als Hausmittel gelesen, dass Kamillentee gut ist, wie dosiert man das?
Ich glaube ich werde mal einfach mit ihm zum Tierarzt gehen, denn er wirkte nicht so fit, kurz bevor mein Vermieter gefahren ist und ich will nicht, dass er mir eingeht, während er im Urlaub ist, trotzdem wäre ich für alle Tips dankbar.
Grüße,
Corinna


» User #12978 schrieb:

hi corinna!
*hände überm kopf zusammenschlag* Um Gottes Willen!Wenn ich so lese was die Ratte zu fressen kriegt..muss ich heulen.. icon_heul.gif

Zucker ist Gift!Was du gelegentlich geben kannst sind z.B. die Joghurt Drops ausm dm,davon aber nicht viel,da da auch zucker drinne ist,eins am Tag ist ok,besser ist natürlich Obst und Gemüse,jedoch keine Kohlsorten und Zitrusfrüchte..Im Fressnapf gibt es speziell Rattenfutter.Knabberstangen für Nager sind auch ok.Du kannst das Futter auch selbst mischen,allerdings weiß ich nicht was du alles nehmen kannst.Die Seiten die ich dir privat sende haben da mehr Info`s.

Ich hab selbst eine,en Mädel,die bekommt täglich 40 g Trockenfutter,nicht mehr und nicht weniger.Obst und Gemüse kannst du beliebig geben,jedoch am nächsten Tag entfernen,da es sonst verdirbt.Du musst bedenken das Ratten alles "bunkern",sie heben auf für schlechte Zeiten oder später,fressen also nicht alles sofort.

Die Zähne,wenn die so lang sind müssen die vom Tierarzt geschnitten werden,versuch das bitte nicht selbst wenn du keine Erfahrung hast.Nach dem schneiden braucht sie etwas,um die Zähne auch kurz zu halten.Äste von Bäumen(nur bestimmte Sorten!),hartes Brot oder das erwähnte Holzhäuschen können hier Abhilfe schaffen.Die Zähne wachsen sehr schnell wenn sie nicht abgenagt werden..also vorsicht!

Normal brauchen Ratten mindestens 1 Sth Auslauf in Rattensicherer Umgebung,je mehr desto besser.Wenn du genauere Infos brauchst,gibts via Internet die perfekte Möglichkeit,sich zu informieren..versuche dir privat en paar links zu mailen..

Die Unterbringung in einem Mehretagenkäfig ist besser als in einem Aquarium,da die Luft besser zirkulieren kann.Ausserdem hat man mehr Möglichkeiten Spiel-/Beschäftigungsmöglichkeiten anzubringen der Gitterstäbe wegen.Als Einstreu gibt so Holzpellets,die sind saugfähig und (zumindest meine) Ratten nagen gerne daran.Nagerstreu tuts aber auch.

Wenn das Haus,in dem die Ratte schläft,unbehandelt und nicht angestrichen,weder mit Klar- noch mit Buntlack ist,ist das gut,daran nagen sie auch gerne.
Meine isst ganz scharf auf Papier.Zeitung,Tempo(ohne Balsam!) oder Toilettenpapier nimmt sie gerne und richtet ihr Kaninchenholzhaus(ist geräumig und sie fühlt sich wohl drin) ein.Ratten sollten zumindest zu 2t gehalten werden,ist artgerechter.(Heißt jetzt aber nicht das du dem Mann eine 2te Ratte kaufen sollst.. icon_razz.gif )

Was der Mann macht grenzt an Tierquälerei.Besteht die Möglichkeit mit ihm zu reden das er sein Verhalten vielleicht ändert?Wenn er nämlich so weiter macht lebt das Böckchen nimmer lange.. icon_cry.gif Versuch ihm gut zuzureden das es nicht gesund ist für das Tier,vielleicht kannst du ihm auch Informationen beschaffen das ihm das klar wird.Wenn er nichts einsehen will,sag ihm das es Rattenvereine- und Clubs gibt die ihm das bestätigen können.Wenn das nicht funktioniert schlepp ihn mit zum Tierarzt,dem muss er glauben!Wenn das nicht klappt weiß ich auch nimmer weiter.. icon_heul.gif

Hoffe du kannst dem Rattenbub etwas helfen.Finds übrigens Klasse das du dich um die Gesundheit eines Tieres sorgst,das eigentlich gar nicht dir ist. icon_razz.gif Andere würden sich einen Dreck drum scheren was mit dem Tier passiert. icon_sad.gif Wär lieb wenn du mich auf dem Laufenden hälst..

Liebe Grüße Natalie