Haustiere

Wer hat Tipps zum Thema Ratten?

» User #10493 schrieb:

Hi icon_razz.gif
Habt ihr irgendwelche guten Tipps?
Zb. Was essen eure Rattis am liebsten?
Dann schreibt doch einfach!
Ich freue mich über jedemenge eurer Tipps.
Liebe Grüsse SunnyFlurina icon_rolleyes.gif


» User #9946 schrieb:

Hi,

also meine Ratten fressen eigentlich alles. Sie mögen aber nicht so gerne Obst und Gemüse, dafür fressen sie Kuchen, Schokolade usw. halt alles an Süßigkeiten. Sie kriegen aber nicht viel davon und sind auch total schlank.
Als Hauptfutter habe ich ihnen früher immmer normales Rattenfutter aus der Zoohandlung gegeben. Aber auf Rat meines TA bekommen sie jetzt Haferflocken, Katzentrockenfutter, Pferdefutter und nur noch wenig "Normales" Rattenfutter. Das ist nämlich nicht so gesund und es sind irgendwelche gut riechenden und gut schmeckenden Stoffe drin, dadurch fressen die Ratten mehr als eigentlich notwendig. Außerdem macht "Normales" Rattenfutter dick!


LG Rowena


» User #10493 schrieb:

Hi Diabolo
Also ich habe meine Rattis ja noch nicht lange,aber ich habe gelesen das Ratten schon an süssem erstickt sind darum rate ich dir,
deinen Rattis so schnell wie möglich das süsse abzugewönnen! icon_confused.gif
Aber trotzdem danke für den Tipp wegen dem Pferdefutter und so!
Liebe Grüsse FlurinaSunny icon_biggrin.gif


» User #9946 schrieb:

Hi,

ja, ich weiß das Süßes nicht wirklich ut ist für sie. Aber sie kriegen ja wie gesagt nur ganz wenig und auch nur kleine Stücke!

Ciao Rowena


» User #10144 schrieb:

@ Diabolo: Süßigkeiten und Zucker sind absolutes "NO" im Rattenfutterplan. Vorallem Schokolade enthält Stoffe, die Ratten nicht verarbeiten können. So gern die Nasen das auch mögen (wie Kinder ja auch), laß es lieber komplett sein. Süßes Obst biete an. Wenn deine Ratten keine süße Alternative bekommen, gehen sie auch an das Obst ran.

Hervoragend und als Hauptfutter ist "Rattima"- Rattenfutter zu empfehlen, ist von VdR in Zusammenarbeit mit dem Hersteller entwickelt worden und perfekt auf das System Ratte abgestimmt. Damit macht man nichts falsch. "Normales" Rattenfutter macht auch nicht dick, sondern die Leckerlis, die man kaufen kann. Auch die Menge macht es.

Auf die Ausgewogenheit und Abwechslung kommt es an:

täglich: Obst & Gemüse, Körnerfutter (wenig)
ca. 3x die Woche: gekochte Nudeln/Kartoffeln/Reis (aber nicht in Massen)
1-2x die Woche: ungesüßter Naturyoghurt, milder Käse
als Belohnung: Drops, etc... (ganz selten)
Ab und zu: etwas Dosenmais, frischen Mais, Gartenkräuter, Löwenzahn,...

Gruß, Deni icon_biggrin.gif


» User #9946 schrieb:

@Dawn

Ich gebe ihnen ja auch Obst, aber das liegt dann solange rum, bis es vergammelt, weil sie´s ums Verecken nicht fressen...


Ciao Rowena


» User #10217 schrieb:

Gib zu dem Obst doch mal etwas Fruchtjoghurt, oder nimm Naturjoghurt und vermix die Früchte damit. Vielleicht klappt das ja.


» User #8883 schrieb:

Hallo,

ein gutes (!) Rattentrockenfutter muss ihnen ständig zur Verfügung stehen, da Ratten einen sehr schnellen Stoffwechsel haben. Sie fressen etwa alle 2 Stunden und wenn das nicht gwährleistet ist, kann der Kreislauf ganz schnell zusammenbrechen. Was das bedeutet, ist sicherlich klar.
Dann solltest du deinen TA wechseln, er scheint nicht gerade Ahnung von Ratten zu haben (haben leider eh die wenigsten). Falls du keinen in deiner Nähe kennst, schick mir ne Nachricht, dann bekommst du einen Link mit einer Datenbank für rattenerfahrene TA.

Ratten bekommen übrigens auch Karies, von daher sollten Süßigkeiten tabu sein. Dazu zählen auch die kaufbaren. Drops zB haben einen Zuckergehalt von etwa 40% - viel zu viel.

Katzentrockenfutter sollten Ratten überhaupt nicht bekommen, der Eiweißgehalt ist vieeeel zu hoch!
Ein hochwertiges Rattenfutter (zB Rattima, füttere ich seit es das gibt) enthält Eiweiß und auch alles andere an Zutaten in genau auf Ratten abgestimmter Menge.
Lose erhältliches Rattenfutter würde ich nicht geben, da es in den meisten Geschäften pie mal Auge zusammengestellt wird - je nachdem, was grad so übrig ist. Man kann mit der zeit auch sehen, dass sich dieses immer mal ändert...

Haferflocken sollten auch nur als Leckerlie gegeben werden, da diese fett machen - das zum Thema, dass "normales" Rattenfutter dick macht...

Was meinst du mit Pferdefutter? Da sollte auch genau auf die Zusammensetzung geachtet werden. Man kann einiges durchaus mal als Leckerchen zum Knabbern verfüttern, sollte aber kein Energiefutter sein, also darauf achten, dass es naturbelassen ist.
Leider bekommt man Pferdeleckerlie meist nur ab 1 kg, also viel zu viel.
Es gibt aber lose Hundekekse aus Getreide (Fleischlos), die man zum Knabbern auch geben kann.

An Obst und Gemüse, dass sie täglich bekommen sollten, kann man so ziemlich alles anbieten. Ausnahmen sind Kohlgewächse (blähen), Zitrusfrüchte, Avocados. Zwiebelgewächse - die dürfen nicht gegeben werden. Beeren (sehr Säurehaltig)ebenfalls nur in kleinen Mengen geben genauso wie Salat.
Sehr beliebt sind Salatgurke, Weintrauben, Banane (selten, da Dickmacher), Melonen aller Art und auch deren Kerne (die weniger, da Dickmacher).
Links darf ich hier ja nicht posten, aber man findet Futterlisten für Ratten im Internet, einfach mal als Suchbegriff "futterliste für ratten" eingeben.

Grüße, Birgit


» User #9946 schrieb:

Hi,

das mit dem Katzentrockenfutter, Pferdefutter und Haferflocken hat mir mein TA empfohlen. Bin zusammen mit Beate (Trudy) da gewesen und Sie meinte, dass normales Rattenfutter schädlich ist.
Das Pferdefutter nehme ich immer von meinen Pflegepferden mit. Das ist normales Pferdehauptfutter (Müsli)...


Ciao Rowena


» User #9708 schrieb:

Das Pferdefutter ist das Marstall-Freizeit Futter...


Aber ich füttere jetzt wieder Rattima, da ich von dem Pferdefutter ab´geraten bekommen habe...

Und ein bisschen Pferdefutter kommt halt noch dazu

Ciao Beate


Weiterlesen: Wer hat Tipps zum Thema Ratten?

Seite 1, 2