Haustiere

Mäuse, 2 Männchen und 3 Weibchen?

» User #9672 schrieb:

Hallo!
Ich habe gestern eine Mäusezüchterin getroffen und mich mit der unterhalten, weil ich mich auch für Mäuse interessiere.
Und als ich sie gefragt habe, welches denn die beste Gruppenkonstellation für einen Anfänger ist meinte sie, dass es am besten ist 2 Männchen und 3 Weibchen zusammenzuhalten.

Das kommt mir aber komisch vor diese Konstellation. Vorallem ist doch die Kastration von Mäusen nicht einfach, oder? Was sagt ihr denn zu dieser Konstellation? Ist die wirklich so ideal?

LG Sandra


» User #10217 schrieb:

Ich sag nur LASS DAS BESSER SEIN. Männchen und Weibchen kann man nicht zusammenhalten, da du sonst sehr schnell noch ein paar Mäuschen mehr hast.
Kastrieren würde ich die armen Tierchen auch nicht, zumal die Narkose bei Nagern ein sehr hohes Risiko beinhaltet, sprich viele wachen nicht mehr auf. Für die kurze Lebenszeit ist das auch zu viel Stress für die Tiere, Operation, Heilung... das braucht ja auch alles Zeit.
Halte lieber gleichgeschlechtliche Gruppen, da kann man nichts falsch machen und du weibchen können nicht trächtig werden.

Grüße

Himinglaefa


» User #9946 schrieb:

Hi,

ich würde dir auch davon abraten, weil Mäuse schneller sind in der Vermehrung als du gucken kannst. Ich würde dir raten 2-3 Weibchen zu holen. Bei Männchen kommt es häufig vor, dass sie sich richtig heftig in die Haare kriegen, das endet auch nicht selten mit Verletzungen!

Ich hatte auch 2 weibchen und die haben sich super gut verstanden!


Ciao Rowena


» User #10652 schrieb:

Also meine ersten mausis waren 2 männchen und das super geklappt. die waren unzertrennlich


» User #10208 schrieb:

Nabend...
Muss zum Thema auch noch was beisteuern...habe eine ganze Zeit lang FarbMäuse gezüchtet. Zu ANfang habe ich sogar einen Lieblingsbock gehabt und wollte gar nicht züchten. Aus dem Grunde habe ich dann den Bock kastrieren lassen. Er hat alles gut überstanden und ist dann auch 2einhalb JAhre alt geworden.
Grundsätzlich kann ich nur anraten...wer nicht züchten möchte, sollte sich Weibchen halten.Bei den Böcken ist es wie bei andern TierArten auch...sie markieren nach der GeschlechtsReife ihr Revier. Will damit sagen...es kann zu GeruchsBildung kommen und die ist ganz schön penetrant.
Sollte man sich dann vorher genau überlegen. Vorallem auch beim KAuf versuchen darauf zu achten, das nicht die MAus schon tragend ist. Dann muss schnellstens auf Trennung der Babys geachtet werden. Denn Mäuse sind nach 3 LebensWochen schon geschlechtsreif! Somit gibt es ruckizucki wieder neuen Nachwuchs aus Inzucht. Ist zwar eh meistens Inzucht...aber naja...muss ja nicht sein icon_wink.gif
Lg
Mari


» User #11013 schrieb:

Hallo zusammen, wir haben ein Päarchen schon fast 2 Jahre- seit wir sie nicht mehr in einem Käfig halten sondern in einem schönen Terrarium geht es ihnen prächtig- sie haben 4 süße Junge bekommen-der Larry schwarz und Marry braun mit weißem Nacken. Jetzt haben wir seit Januar 2 einfärbige braune ( manfred und Lucky )und 2 braune Kinder mit weißem Nacken ( Paris und Ninja ).
Vor ein Paar Tagen hab ich bemerkt das der Papa die Mädchen besteigt-wir haben vor sie jetzt nach Geschlechtern zu trennen-aber sonst kommen sie alle 6 prima miteinander klar!
Wir wollen natürlich keine Inzucht!

Gruß Silvia