Haustiere

Was tun mit dicker Maus und dünner Maus?

» User #1537 schrieb:

Schwarzratti wird immer fetter, während Ratti sein Gweicht hält. Beide fressen etwa gleich viel, bekomen Welensittichfutter mit Kräutergemüse und jeden Tag jeder einen Joghurtdrop mit Gemüsegeschmack.

Die Joghurtdrops hab ich eingeführt, nachdem Ratti so krank war und so dürre war.

Naja, aber Schwarzratti platzt bald aus allen Nähten. Ich kann aber ja nicht das Futter kürzen, dann bekommt Ratti viel zu wenig. Und nur Ratti einen Drop geben, geht nicht, dann dreht Schwarzratti durch (die sind ganz wild auf die Dinger).

Hat jemand einen Vorschlag? Zum Füttern trennen will ich die beiden eigentlich nicht so gerne, weil sie fressen können sollen, wann sie möchten.

Gruß
Yasmin


» User #7542 schrieb:

Ich würde deiner dicken Maus weniger Futter geben, als deiner dünnen!
Vielleicht wenn du deiner dünnen 2 Drops gibt, kannst du deiner dicken ja ein halbes oder eins geben.
Es ist ja auch nicht gut, wenn die Mäuse zu dick sind.
Wenn du das Gefühl hast, dass es der dünnen nicht gut geht, oder der dicken, dann würde ich mal mit beiden zum Tierarzt gehen. Besser zu früh, als zu spät. Habe zwar keine Mäuse, doch einen Hamster.
In der Schule haben wir Rennmäuse.
Was sind denn deine für Mäuse?
Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen!
Lg Jasi
P.S. Du heisst ja gleich wie ich, nur mit einem Y geschrieben. Mich schreibt man mit einem J.(Jasmin)


» User #1537 schrieb:

Hallo Jasi,

danke schonmal für deine Antwort.

Um das so umzusetzen, müsste ich die beiden beim Fressen doch trennen, denn sonst schnappt sich die schwarze (dicke) den Rest von der braunen, weil diese ja für mehr Drops auch länger braucht.

Ratti (der braune, dünne) war bereits zweimal krank, daher ist er wohl einfach schon etwas dünner als Schwarzratti. Aber ich glaube, dass Schwarzratti einfach nur extrem fett ist und Ratti ne ganz normale Figur hat (der Unterschied ist einfach nur so extrem).

Der TA meinte das auch, dass Schwarzratti schon zu dick ist, als ich mit beiden da war, weil Ratti krank war. Aber das st schon etwas her und seit dem ist er noch dicker geworden (besteimmt wegen der Drops, die ich anfing zu füttern, weil Ratti nach der Krankheit so abgemagert war).

Es sind übrigens Wüstenrennmäuse und sie sind schon dreieinhalb Jahre alt. Ansonsten sind beide topfit und rennen immer noch wie die Weltmeister und knabbern alles kurz und klein. Und rotzfrech sind sie zudem auch noch icon_wink.gif

Gruß
Yasmin


» User #7542 schrieb:

Mit Wüstenrennmäusen kenne ich mich nicht so aus. Aber ich denke, wenn du beim TA warst, kannst du nicht viel mehr haben. Noch eine Idee habe ich:
Du könntest deiner dicken Maus weniger fettes geben, als deiner dünnen. Ich hoffe, das hilft icon_smile.gif
Mein Hamster ist auch sehr verfressen icon_smile.gif
lg Jasi


» User #7198 schrieb:

und wenn du nur fürs drops die dünne aus dem käfig nimmst, und der dicken gar nicht zeigst, dass die dünne 2 drops kriegt? trag sie kurz in die küche dafür!

der dicken würd ich gar keins mehr geben. in diesen drops sind nur dickmacher-stoffe drinnen. du solltest schaun, dass sie wieder abnimmt, sonst lebt sie vielleicht nimma lange.