Haustiere

Häsin zupft sich die Haare bis zum Bluten aus!

» User #5305 schrieb:

Meine Häsin reißt sich im Frühjahr immer wieder das Fell aus um ein Nest zu bauen und verletzt sich sehr!
Dieses Mal wurde sie vom TA eine stunde lang operiert/zugenäht! Leider hat die Wunde eine Eiterbeule bekommen und es musste wieder geöffnet werden doch jetzt fängt sie an der halb offen wunde, die zum spülen offen bleiben soll, herumzubeißen, sodass sie sich bald die ganze Wunde wieder öffnet!
Wer weiß Rat was ich machen soll! TA ist ratlos. Die Häsin will sich scheinbar selbst zerstören!

Bitte helft mir!

Liebe Grüße

Sarina icon_sad.gif


» User #1482 schrieb:

och jeh ..
lebt die häsin denn alleine?

wie alt ist sie denn kommt evtl eine kastration noch in frage ..?

vorerst würde ich ihr einen trichter oder einen verband verpassen je nach möglichkeit ..und ihr arnika-globulies geben ..was bekommt sie denn derzeit an medikamenten?

evtl könnten hier ach bachblüten hilfreich sein ..

das ganze ist aber weniger normal also bis auf das nesterbauen und haarerupfen..und muss andere ursachen haben diese müssen abgeschafft werden sonst wird sie sich selbst irgendwann ... icon_sad.gif icon_sad.gif

lg pet


» User #4284 schrieb:

das ist ja echt schlimm... icon_sad.gif

ist deine häsin viel alleine? ich würde sie auf jeden fall so viel es geht beschäftigen.

byebye


» User #1815 schrieb:

in diesem fall wär eine kastration am besten, wenn sie noch nicht zu alt ist bzw. gesundheitlich keine probleme hab. müsste mal mit dem TA abgesprochen werden...
und natürlich ein partnertier, falls sie noch keines hat...
lg petzi


» User #4753 schrieb:

Ich hab genau das selbe problem mit meinem Hasen.
In den Kaninchen Büchern steht überall das das trächtige weipchen machen. Aber da Snoopy Männlich und alleine ist scheidet das woll aus.
Meisdens rupft er sich das fell im Sommer aus. Das stinkt dann auch ganz furchtbar.

Jetzt bekommt er in den nächsten Monaten zwei Meerchweinchen mit ins Zimmer. Da er agressiev auf andere Tiere reagiert können sie nicht zusammen gelassen werden, aber vieleicht bringt es ja was das es dann nicht mehr so still ist.


» User #5273 schrieb:

AngelEla86 hat folgendes geschrieben::
Snoopy Männlich und alleine ist


Hallo AngelELa. Willst du nicht mal versuchen, deinem Hasen ein Weibchen dazu zu setzen? Ich denke mit einem Hasenpartner würde es ihm bestimmt besser gehen. Das hört sich so an, als wäre ihm langweilig. Mit Meerschweinchen hat er betimmt nicht viel am Hut, deswegen glaub ich kaum, dass die ihn ändern könnten. Du kannst ihn ja zum aussuchen mitnehmen, wenn du für ihn einen Gefährten suchst. Ich habe damals über den Sperrmüll für meinen Kleinen ein Weibchen gesucht und habe ihn mitgenommen. In einem neutralen raum können die sich dann kennenlernen. Ich hab auch gehört, dass man seinen Hasen mit ins Tierheim nehmen kann um einen Partner auszusuchen. Selbst wenn er auf andere Tiere aggressiv reagiert, vielleicht ist er wirklich nur einsam und schließlich gibt es bei manchen tieren ja auch diese Liebe auf den ersten Blick. Bei meinen beiden war das damals so. Wir konnten die schon vom ersten Abend in einem Käfig halten. Vielleicht versucht du es einfach mal und nicht gleich beim ersten mal aufgeben, wenn dein Snoopy keine Lust zu haben scheint.


» User #5305 schrieb:

Meine Häsin ist eigentlich noch mit zwei anderen zusammen mit einem Weibchen und einem kastrierten Männchen! Sie bekommt auch derzeit keine Medikamente und ist in einem guten gesundheitlichem Zustand außer der Wunde. Sie ist erst seit 5 tagen alleine weil die beiden anderen draußen leben(wo sie eigentlich auch lebt) und weil sie nicht auf streu sitzen soll. Eine Kastration wollten wir eigentlich nicht durchführen lassen da es ein großer Eingriff ist. Sie ist etwa 3-4 Jahre alt, wir wissen es nicht so genau da sie aus dem Tierheim ist und wir wissen auch net warum sie abgegeben wurde.
Danke schon mal für die Antworten


» User #1815 schrieb:

also wenn ein rammler sich die haare rupft, dann kann das nur aus totaler langeweile sein... weil normal ist das absolut nicht.
ich würde ihm sein leben abwechslungsreicher gestalten und falls er noch keine partnerin hat, ihm so schnell wie möglich eine holen!
traurige grüße, petzi


» User #1482 schrieb:

@Sarinachen ..versuch es mal mir rescue-tropfen das sind bachblüten ..und für alles ungeklärte einsetzbar ..zur wundabheilung kannst du arnika-globulies geben

lg pet


» User #5305 schrieb:

Hi, danke für Eure Ratschläge. War heute wieder bei der TA. Meinem Hasen geht es schon ein wenig besser, sie hat nur noch eine Öffnung, die muss ich spülen und den Eiter rausholen *igitt* aber es muss halt sein. Ansonsten war die TA ganz zufrieden. Trotzdem habe ich Angst, dass die Häsin das dann wiedermacht. Kastrieren tut sie nur ungern Häsinnen, die OP wäre sehr groß für Häsinnen. Hab ihr schon mal ein Weibchen kastrieren lassen? Werde mir mal die Rescue-Tropfen und die Anika-Glo. besorgen, bekommt man das in der Apotheke oder nur beim TA?

Viele liebe Grüße
Sarinachen


Weiterlesen: Häsin zupft sich die Haare bis zum Bluten aus!

Seite 1, 2