Haustiere

Kaninchen hatte Madenbefall!

» User #19975 schrieb:

Ich wollte nur noch mal allen Besitzern nahe legen, dass sie ihre Kaninchen wirklich regelmäßig 1xtäglich kontrollieren. Mehrmalige Kontrolle ist jedoch immer besser.
Ich musste dies am geigenen Leib spüren, ich wusste nicht das so etwas bei kaninchen häufiger auftreten kann.
Meine Hasenmama die ich jetzt seit über 6 Jahren hatte wurde am Samstag eingeschläfert.
Sie hatte Maden! Diese haben sich innerhalb von 2 Tagen rasend verbreitet.
Ich hatte sie da es so warm war gemeinsam mit ihren Töchtern in den Keller unseres Hauses geholt, damit sie der Hitze nicht so ausgeliefert sind.
Das war am DOnnerstag, sie hat sich ganz normal verhalten, ist weiterhin herumgehoppelt. als ich am Samstag nachmittag den gesamten Käfig ausmisten wollte, habe ich sie angehoben und zunächst sah es nur nach einer riesengroßen bisswunde aus, doch dann schaute ich genauer hin und entdeckte Maden. Ich bin sofort zum Tierarzt Notdienst gefahren, doch dem meinte nur das sie sich leider schon viel zu weit ausgebreitet hatten und das es wohl das Beste wäre sie einzuschläfern. Natürlich habe ich zugestimmt, denn ich habe gesehen das meinem Mausi, die trotz ihrem schon etwas reiferen alter immer lebensfroh war nur noch gelitten hat. Sie war wie ausgewechselt, und man sah das sie kämpfte.
Ich wusste in diesem Moment einfach das es besser war, denn das war ich ihr schuldig ihr das Leiden zu ersparen, bei lebendigem leibe aufgefressen zu werden. Doch hart war es natürlich trotzdem 6 Jahre sind eine lange Zeit. Und im nachhinein habe ich es bitter bereut, dass ich sie nicht einfach mal auf den Arm genommen habe, denn dann wäre es mir sofort aufgefallen. Meine anderen 2 Mädels kontrolliere ich jetzt mehrmals täglich und ich habe eine heiden Angst, dass sie auch Maden bekommen, deshalb habe ich sie auch schon 2x vom Tierarzt anschauen lassen.
Es ist das schlimmste was man sich vorstellen kann! Diese Bilder vergisst man nie im Leben! Und natürlich gibt man sich auch ein Stückweit selbst die schuld daran aber aus fehlern muss man Lehren, auch wenn es besser wäre das solche nie passieren würden.
Um euch und euren Tieren das zu ersparen bitte ich euch, dass ihr regelmäßig und vor allem in der region um den after kontrolliert. Bei durchfall die Tiere durch baden oder abwischen säubert, denn dannsind sie besonders gefährdet. Wichtig Anschliesend mit handtuch ABTROCKNEN und schonend föhnen. Denn nasse stellen jeder art ziehen die Fliegen die die eier legen an.
Wenn ihr euch nicht sicherseit oder einen Verdacht habt geht SOFORT zum Tierarzt. Diese Maden sind die Pest sie verbreiten sich rasend schnell, lieber einmal zu viel als einmal zu wenig.
Lg Chlementinchen


» User #18781 schrieb:

Ich erschlage jede Fliege,die rein kommt.Aber ich schaue auch mehrmals am Tag nach!
Es tut mir sehr leid mit Deiner Haesin.
Sowas kann leider immer mal passieren,weil man ja auch nicht den ganzen Tag zuhause ist...Leider!


» User #1482 schrieb:

hallo,

das tut mir sehr sehr leid..für dich .. icon_heul.gif

danke für deinen ausführlichen wenn auch supertraurigen bericht .. möge er anderen eine warnung sein ..

meine kaninchen kommen überhaupt nicht raus .. nur auf den balkon unter aufsicht.. stubenfliegen sind ungefährlich aber die schmeiß und kleineren fleichfliegen (blau oder grünlich schimmernd) sind sehr gefährlich ..

lg petra