Haustiere

Arthrose beim Kaninchen

» User #19782 schrieb:

Hallo ihr Lieben!

Ich bin neu hier und durch Recherche zu dem Thema "Arthrose beim Kaninchen" auf diese Website gestoßen.
Gestern wurde bei meinem 6 Jahre alten Kaninchen Arthrose an der linken Pfote, am Gelenk des Mittelzehknochens festgestellt.
Wir haben daraufhin Metacam für meine Kleine bekommen, uns wurde aber darauf hingewiesen, dass dieses Medikament den Magen-Darm-Trakt des Kaninchens angreifen kann. Deshalb haben wir noch zusätzlich Bird Benebac bekommen.
Jetzt mache ich mir aber Sorgen, ob ich ihr dieses Medikamten überhaupt geben soll und es vielleicht doch erstmal mit einem Homöopathischen Medikament probiere.
Denn meine Lini benutzt ihre Pfote beim Laufen, sie putzt sich damit, kommt an den Gitterstäben hoch sobald ich nur in der Nähe ihrer Leckerli's bin, sie läuft nur nicht mehr so viel wie sonst.
Hat jemand von euch Erfahrung mit homöopathischen Mitteln und kann mir sagen, welches ich bei Arthrose anwenden kann?

Vielen lieben Dank für eure Hilfe icon_smile.gif

Liebe Grüße
Katharina


» User #1482 schrieb:

hallo,

nun metacam ist ein recht gutes medikament ..das denke ich auch erstmal gegeben werden sollte.. um eine entzündung auszuschliesen.. das metacam lässt sich recht gut dosieren und auch zurückfahren langzeitpatenten kommen bei dauergabe mit 1/3 der menge aus ..

nun es gibt ein hom komplexmittel das sehr gut hilft ..es heißt traumeel .. das kaninchen sollte täglich 1 tablette bekommen die lässt sich in ein paar tropfen auflösen und z.b. in haferflocken kneten .. das wieder trocknen lassen und fertig ist das leckerli..

das bedeutet allerdings dauergabe..

wichtig bei arthrose ist viel viel bewegung ..

lg petra