Haustiere

Gelähmte Hinterhand?

» User #19645 schrieb:

Habe ein ca.6 Wochen altes Hasenbaby bei mir, die Hinterhand ist wie gelähmt, hat aber gefühl in dieser.
Es ist lebensfroh und frisst auch ganz normal.
Wer kann mir sagen was es sein könnte und ob eine Chance besteht auf Heilung.


» User #18781 schrieb:

Ui,das hört sich ja nicht wirklich gut an.
Ist es mal hingefallen?Oder ist ihm vielleicht ein anderes Kaninchen auf den Rücken gesprungen?
Kann in einem ungünstigen Fall auch ec sein...
Wird ja über die Muttermilch weiter vererbt.
Würde mal Reflexe testen beim Ta und evtl.ein Röntgenbild?
Ich weiß nicht,ob man das in dem Alter schon machen kann...
Würde evtl auch mal auf ec testen lassen,aber ob da genug Blut zusammenkommt bei so einem kleinen Körper ist auch fraglich...


» User #13316 schrieb:

Hi,
ich denke mal, nur röntgen kann Knochenbrüche, ausgekugelte Gelenke ectr. ausschließen. Wenns irgendwie geht, geh schnellstmöglich zum TA mit dem Kleinen. Hat es Schmerzen? Frisst es? Knirscht es mit den Zähnen? Wenns nicht frisst oder Schmerzen hat und der TA ihm nicht helfen kann, erlöse es bitte.
LG,
Sonja


» User #19913 schrieb:

Hab nun das selbe Problem ist mittlerweile rausgekommen was da machbar ist?
Der Hase istmir zu gelaufen frisst ganz normal und verhält sich auch normal. Versuche morgen den Nottierarzt zu erreichen.

Foto is in meinem Album vorhanden icon_smile.gif


» User #18781 schrieb:

Ich würde es mal auf ec hin untersuchen lassen.
Wenn es das sein sollte,dann gibt man ein hirngängiges AB wie Baytril,Panacur(Entwurmungsmittel) und Vitamin B(für die Nerven).
Aber es kann ja auch sein,daß es eine Verletzung hat,wenn es Dir zugelaufen ist.Ich würde in jedem Fall mal ein Röntgenbild machen lassen.


» User #19913 schrieb:

Also war heute beim Tierarzt hat mich grad soirgendwie reingeschoben. war eig. gar keine Sprechzeit sondern Kastrationstag:)
ging zum glück trotzdem...

rausgekommen ist :
Gebrochen ist definitiv nichts, er hat auch keinerlei Schmerzen wenn er sich so robbt. Nun bekommt er momentan ne "Gnadenfrist" seine Beinchen wurden mit Hansplast diese weisse Band nach vorne zusammen genommen so dass sie parallel wie es sein sollten stehen. Der TA meinte dadruch dass er so jung ist könnte das vllt helfen.

Wieso es so ist meinte er dass es evtl. vererbt wurde auf jeden fall reagiert dass Rückrad nicht so dass die beinchen nach vorne kommen und somti hat er auch keine Muskulatur in den Oberschenkeln.

3 Wochen machen wir die Sache nun so und wenns dann nicht wird muss er eingeschläfert werden. Durch das Robben würden sich sonst alle Gelenke verschlechtern und aufreisen durch das Robben eben.

Heute ist der 1. Tag mit "Verband"
Hab seeehr große Hoffnung selten noch liegen die Beine so quer wie vorher. Er versucht sie auch fleissig mit hinter her zu ziehen.

Medikamente hab ich nun keine bekommen, bin nun auf der Suche nach was , was es unterstützen könnte am besten homophätisch wenn vorhanden.

Hat da jemanden einen Tipp für mich?

Liebe Grüße vom mirund dem getapten Hoppel icon_smile.gif


Edit : Wollte ja eigentlich nen Kameraden für ihn suchen bin aber nicht so überzeugt davon das jetzt zu machen nicht dass er bei der Vergesellschaftung so arg rennt dass die ganze Zeit wieder quer liegen und eingreifen sollteich dabei ja eigentlich nicht.

Meint ihr dass erdiese 3 Wochen auch ohne einen Partner überlebt? oder was sollte ich machen? Ich denke dass eine Vergesellschaftung atm nicht das richtige wäre.

Ich bin ja eig. keine Kaninchen-Besitzerin hab mich nun aber bisschen durch gelesen hab was von der Krankheit EC gehört. Wäre es sinnvoll es miteiner Panacur zu versuchen? der tierarzt hier bei mir is kein kleintierarzt so viel ahnung hat der anscheinend nicht komme aber momentan nirgends anders hin leider.

Meint ihr es wäre sinnvoll es damit zu versuchen?
Ich würde dann nämlich esmit folgendem Probieren:
dieser "Verband" den er trägt
Panacur so ca. 2 wochenoder mehr
Vitamin B zugabe
und evtl. ein AB weiss aber nicht ob dass so das richtige ist ohne Angaben von nem TA.

Bitte dringend um Hilfe will schauen dass ich ihn am Leben halten kann wenns möglich ist icon_smile.gif


» User #19866 schrieb:

Hallo Chantal!

Habe gerade deine Beitrag gelesen, und würde sagen, mit Panacur solltest du warten, bis eine richtige Diagnose gestellt wurde! Panacur ist ja nicht für Knochenbrüche sonder für E.C. und diese Krankheit ist wirklich schlimm!
Vielleicht hilft es ja mit der Bandage, aber auf alle Fälle würde ich zu einem Tierarzt gehen, der sich besonder gut mit Kleintieren auskennt und spezialisiert ist!
Keine Sorge, der Kleine wird es drei Wochen oder länger ohne Partner aushalten, erstmal sollte festgestellt werden, was er wirklich hat und gesund werden, dann kann man weiter sehen.

Gruß Kaninchenmama


» User #19913 schrieb:

Hm ja aber sie hat eben oft die Anzeichen wie häufiges Kopfschütteln kratzen usw. momentan is unsere tierklinik geschlossen zwecks urlaub und ich selber hab e nicht die möglichkeit irgendwo hinzukommen bzw. nach nürnberg rein.

Da er mir ja zugelaufen ist, wird es sicherlich noch keine Behandlung für Würmer usw gehabt haben.
Ist die Panacur ein recht arger Hammer oder wird das auch zur Vorsorge verabreicht.
Wenn zur Vorsorge auch würd ichs nämlich probieren, wenn ihr mir hier sagt, dass das nicht das Problem ist bzw dass es nicht sooo arg die dicke dicke Chemiekeule ist.

Heute gehts ihr blendend war heute schon im Garten zum grasen.

Nur dieses häufige Kopfschütteln irritiert mich leicht. Wie gesagt ne woche lang werd ich wohl keinen anderne TA konsultieren können, wollte deshalb eine Panacur beginnen weilich keine Zeit verschwenden möchte.

Also das beruhigt mich schon mal dass die Erfahrenen hier sagen dass es auch ohne Partner erstmal geht.

Also Knochenbrüche sind defintiv ausgeschlossen wie im ersten Beitrag schon geschrieben. Das ist entweder ein - angeborener Fehler oder - durch evtl. runterfallen oder ähnliches. Hierbei wurde entweder ein Nerv eingeklemmt oder das Rückgrat hat einen Schaden. Oder wie ich vermute eben diese EC Krankheit. deswegen würde ich gerne ne panacur machen um vorsorge zu leisten, dass dies ausgeschlossen ist.

Ganz liebe grüsse und vielen DAnk an all die Ninimamis icon_smile.gif


» User #18781 schrieb:

Also auf eigene Faust würde ich da nicht herumexperimentieren!
Wenn es ec sein sollte,muß aber jetzt gehandelt werden und nicht später(dann kann es sein,daß es zu spät ist).
Du mußt jemanden organisieren,der Dich in diese Tierklinik fahren kann,oder Du mußt mit dem Zug hinfahren.Habe auch noch nie gehört,daß eine Tk wegen Urlaub komplett geschlossen hat!
Erst muß einen vernünftige Diagnose gestellt werden und zwar jetzt!
Würde in jedem Fall auch die Ohren kontrollieren lassen,denn das Kopfschütteln kann auch ein Zeichen für eine Gehörgangsentzündung sein(Milben,Pilzerkrankungen,Ohrräude usw.).
Das Tier muß von einem Kleintierspezialisten unbedingt untersucht werden!


» User #19913 schrieb:

Freudige Nachricht!

Hab heute mein Auto zum Glück vorzeitig von der Reparatur wieder bekommen icon_smile.gif icon_smile.gif icon_smile.gif!

Werde dann morgen nach Heilsbronn fahren hab erfahren, dass der TA sehr gut ist udn auch mit Kaninchen erfahrung hat!

Mit wie viel an Kosten kann ich da rechnen?
Also sollte ich ne Kotuntersuchung machen lassen und nen komplett Check am besten oder? und gerade dabei auf die Ohren schauen lassen.

Hab hetu den Eindruck dass sie sich vermehrt an den Ohren kratzt. An und im Ohr hab ich soweit - bin ja so gesehen Laie- nicht sehen können was auf sowas verdächtig erscheint.

Sobald ich Infos vom TA hab gebe ich Bescheid wenn Interesse besteht!


Weiterlesen: Gelähmte Hinterhand?

Seite 1, 2