Haustiere

Kaninchen mit Frontline behandelt und gestorben!

» User #1482 schrieb:

hallo,

also ehrliche meinung ..? blasensteine ist beim kaninchen nichts was alltäglich wäre .. es sollte nicht vorkommen .. es kommt durch falsche fütterung .. sind steine vorhanden ist das sehr schmerzhaft .. die steine können je nach lage sogar den urinabfluss behindern ..es ist sehr schmerzhaft und muss in jedem fall operiert werden .. leider wird ein tier immer wieder zu spät vorgestellt ..und es muss eine not OP in schlechtem zustand vorgenommen werden .. natürlich sind die chacen des tieres dann schlecht ..

ich denke dein TA hat es gut gemacht .. so eine OP ist auch nicht einfach durchzuführen .. viele andere hätten abgelehnt und eutanasiert .. oder man hätte gewartet bis es elendiglich eingeht .. also trag ihm nichts nach ..im gegenteil ..

lg petra


» User #17423 schrieb:

Hi hab mir gerade den Beitrag durch gelesen. Das arme Kaninchen! icon_heul.gif Mein Tierarzt hat mir zum Glück gleich von Frontline abgeraten als ich ihn nach etwas gegen Zecken gefragt habe. Er hat mir allerdings von allen Kontaktgiften abgeraten, da es diese nur für Katzen und Hu7nde gibt und zumeist vermerkt ist dAS sie nicht für kaninchen geeignet sind und auch die wo nichts dergleichen steht können schlimme Folgen haben. Da mein Höppelchen den gan´zen Tag in unserem großen Garten herumtollen darf ist er an den Ohren, um die Augen und an den Maulwinkeln übel verzeckt! Deswegen würde ich gerne wissen wie ihr euch mit Mitteln gegen Zecken auskennt und wie gut es hilft. Habe gehört das es auch homeopatische Mittel gibt. schonmal vielen Dank


» User #1482 schrieb:

hallo,

oh da hast du aber einen guten tierarzt ... icon_wink.gif

so wie ich informiert bin gibt es für kaninchen keinen wirksamen zeckenschutz..

einzig was bei flöhen haarlingen milben hilft ist stronghold .. aber bei zecken gibt es leider keinen schutz ..

lg petra


» User #17580 schrieb:

hallo, habe leider erst heute eure beiträge gelesen zu frontline,,,

war gestern wegen einer einfachen flohbehandlung bei meinem ta und nun liegt mein geliebter widder im käfig und ist dem tode nahe, symptomatik wie beschrieben!

ich bin sooooooooooo wütend und unendlich traurig,,,, gibt es denn gar nichts was ich tun kann? kann man es denn nicht aufhalten? ich will nicht das er stirbt!

habe schon bei einem anderen ta angerufen und er sgte nur wasser und heu geben aber er nimmt gar nichts an,,,, er hat in den 24h die es her ist schon abgenommen und liegt zuckend in seinem häuschen,,,,wenn ich ihn anfassen will knurrt er mich an das will er nicht,,,

bitte bitte helft mir!

gibt es denn gar keine chance auf überleben?

liebe grüße und danke, mela


» User #1482 schrieb:

icon_eek.gif gott wie schrecklich .. lebt er noch ..? als einzige rettung im anfangsstadium ist abwaschen .. da es aber schon länger her ist .. würde ich es nicht empfehlen ..

es tut mir unendlich leid .. bleib bei ihm .. ich bin bis 17:30 online .. falls noch etwas ist .. dem TA würde ich das aber sagen es steht extra am beipackzettel .. ich werde wenn es dir recht ist auch mich nochmal umhören ob noch hoffnung besteht ..

ich drücke die daumen icon_pray.gif


» User #17580 schrieb:

ja er lebt noch wenn man es noch so bezeichnen kann,,,, er liegt seit gestern abend in seiner ecke, ab und zu zuckt er mal zusammen,,,,wahrscheinlich die nerven schon betroffen,,,,

vielleicht kann der ta was machen? was meinst du? will ihn aber auch nich so sehr noch belasten mit der fahrt zum ta und so weiter, vielleicht gehts ihm dann nur noch schlechter,,,,ich weiß überhaupt nicht was ich tun soll, er hat ja auch seit gestern nachmittag schon nichts mehr gefressen oder getrunken,,,,

hab den ta der es verursacht hat angerufen und hab ihm gesagt was los ist und er meinte eiskalt: "es sind bei mir noch nicht alle kanninchen daran gestorben,,,,," also wusste er das er meinen kleinen damit umbringt,,,

MÖRDER,,, habe mich auch schon über ihn beschwert,,,

danke, mela


» User #1482 schrieb:

hallo,

da würde ich mich aber bei der TÄ-kammer beschweren .. bist du gerade online ..wenn ja bleib bitte online ...du solltest trotzdem versuchen ihn zwangszuernähren .. wie alt bist du .. was hast du für möglichkeiten .. das ist ein absuluter notfall gerade .. ich lese ilmenau das in Ö oder das bei karlsruhe..?

lg petra


» User #17531 schrieb:

Hallo peppi , ich möchte fragen , wie es deinem Ninchen geht , magst dich melden...


» User #17580 schrieb:

sorry leute war grad nochmal bei einem anderen ta und der hat ihm nme spritze gegeben und hat mir aufpäppelfutter mitgegeben das hat ihm jetzt auch schon geschmeckt... juhu icon_biggrin.gif

alle 2 stunden soll ich es ihm geben denn der arme hat nur noch 1,6kg auf die waage gebracht von vorher 2kg!

muss jetzt jeden tag zur kontrolle aber er meinte er kann mir trotzdem net versprechen das es wieder wird, wir können nur abwarten... ausserdem hatte er eh die falsche diagnose gestellt und er hätte sich das frontline sparen können denn er hat auch keine flöhe sondern milbe die extra nochmal behandelt werden müssen wenn es ihm besser geht,,

hoffe er wird wieder mein kleiner teddy icon_cry.gif

ach ja, es ist das ilmenau bei erfurt/ thüringen!

danke euch für eure hilfen


» User #17580 schrieb:

ach ja und die beschwerde ist auch schon bei der bundesärztekammer angekommen icon_twisted.gif icon_twisted.gif


Weiterlesen: Kaninchen mit Frontline behandelt und gestorben!

Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6