Haustiere

Kennt Ihr Denkspiele mit dem Hund?

» User #13254 schrieb:

Hallo Mareike,
meine Hündin ist 10 Jahre und ich suche auch immer nach neuen Spielchen. Meine Hündin ist total ruhig und macht lieber die ruhigeren Spiele.
Zur Zeit bringe ich ihr bei, die Zunge auf Komando rauszustrecken. Ich mache das mit dem Clicker. Manchmal klappt es ganz toll. Aber vorführen können wir es sicher noch lange nicht. Ich arbeite mit dem Clicker erst seit ein paar Wochen, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass es auch ohne gut klappt. Aber bei einer Übung wie das Zunge rausstrecken ist er doch besser. Du musste halt erst alles belohnen, was Dein Hund mit der Zunge macht.
Viel Spaß.
Annette und Kenny icon_razz.gif


» User #240 schrieb:

Das ist ja auch mal ne tolle Idee! Im Moment üben wir grade verbeugen. Tami macht das in letzter Zeit sowieso ständig, also z.B. streckt er sich und verharrt dann ein paar Sekunden in der Verbeugungsposition. Bin ja mal gespannt, wie lange er braucht, bis er das verstanden hat!


» User #12036 schrieb:

Hallo,

ist ja toll was eure Hunde so alles können, bzw. gelernt haben icon_biggrin.gif

Angespornt von euren Erfolgen und Anregungen, hab ich gestern begonnen mit meiner Flay dieses Hütchenspiel zu üben. Natürlich erst mit einem Becher. Sie hat sehr schnell begriffen, daß da was Leckeres drunter ist und ich hab mich halb schlapp gelacht, wie sie den Becher zu Beginn mit der Nase durch die halbe Wohnung schob. Irgendwann schaffte sie es dann aber den Becher zu kippen. Sie hat echt Spaß daran und einmal hat sie sogar ihre Pfote zur Hilfe genommen. Ich bin echt stolz auf meine Kleine.

Eine Frage noch: Wie lange habt ihr mit einem Becher geübt, bevor ihr gesteigert habt?

LG Martina und Flay


» User #14410 schrieb:

Hi, ich bin das Herrchen von Flay, und mich würde ganz gerne interessieren, was eure 4 Pfoten davon halten? Flay ist wie verrückt hinter her, sowie hinter allem was neu ist!
Was bewegt eure Hunde? Was ist derer Antrieb?
Bitte gebt eure Erfahrungen preis!
Ist mir doch ein Vergleich oder ein Austausch sehr wichtig!
LG Tom


» User #10906 schrieb:

Hiho icon_smile.gif

Das Hütchenspiel macht schon eine Menge Spaß - ich bin nur am grübeln, wie ich meiner kleinen beibringen kann, es nur anzuzeigen, anstatt den Becher umzustupsen.

Sobald der Hund kapiert hat, das immer unter einem Hütchen Leckerchen sind, dann kann man den Schwierigkeitsgrad steigern ;o)

Scully kann noch kunststückchen wie, give me 5, "hübsch" (auf die Hinterbeine setzen und mit beiden Foten meine Hand berühren), Tod, gib Laut, Rolle, sich schämen, den Kopf ablegen, sich auf den Rücken drehen ("wiie machen die Frauen in ..."), im Zickzack durch die Beine wuseln, den Spanischen Schritt, Twist und beim Fuß-gehen eine hübsche Drehung hinlegen, wenn ich mich auch drehe... ich vergess hier sicher die Hälfte*g*

Ein schöner Denksport ist es auch, sich ein Futtermäppchen zu besorgen (eine kleine Federtasche aus alten Schulzeiten hab ich z.B.). Ich verstecke das Mäppchen, was gefüllt ist mit Leckerchen, Scully sucht es und bringt es mir, damit ich ihr das Ding öffne. So kann man auch ganz klasse gemeinsam auf die "Jagd" gehen.


Liebe Grüße

Kristin


Seite 1, 2, 3, 4