Haustiere

Hund bellt ständig!

» User #19941 schrieb:

Brauche Hilfe bin am verzweifeln!
Unser Labbi (knapp 2 Jahre) bellt wenn ich nach der Arbeit nach Hause komme, obwohl ich direkt nachdem ich gekommen bin mit ihm rausgehe.

Sobald wir wieder daheim sind fängt er an zu bellen... Habe schon einiges versucht... Auch ignorieren hilft nicht wirklich!

Bei meinem Mann macht er das übrigens nicht. Er ist sonst total verschmust und lieb. Aber sobald ich alleine mit ihm bin fängt er an zu bellen.

Dankeschön schon mal im Voraus icon_confused.gif


» User #8141 schrieb:

beschilder doch mal deinen tag von der arbeit bis nach der arbeit?


» User #19941 schrieb:

Ich muss dazu sagen, dass mein Mann Schicht arbeitet und unser Labi nur bellt, wenn mein Mann Spätschicht hat...

Da verläuft der Tag wie folgt:

Mein Mann steht frühs um halb 8 mit ihm auf und macht seine normale Runde mit unserem Labi (1 bis 1 1/2 Stunden). Bevor er um 13 Uhr arbeiten muss geht er nochmal ca. 1 Stunde mir ihm raus.

Dann ist er von halb eins bis ca halb fünf alleine bei uns in der Wohnung. Das klappt auch alles super...

Wenn ich dann daheim bin (halb fünf) gehe ich direkt mit ihm laufen, ebenfalls ca 1 Stunde! und Abends um halb acht nochmal eine kleinere Runde...

Aber nach dem ersten Rundgang fängt er ständig an zu bellen...Obwohl er ausgepowert ist. Er darf schwimmen und ich spiele unterwegs mit ihm, mit Bällen etc.

Am Auslauf kann es meiner Meinung nach also nicht liegen!

Bin für jeden Ratschlag dankbar!


» User #13047 schrieb:

Hallo,
ich würde deinen Hund auf seinen Platz schicken mit kräftigen NEIN.Erst wenn Ruhe ist,ihn mal zum Spielen rufen oder kuscheln.Dieses Bellen würde ich mal als Spielaufforderung werten.Manche Hunde sind wie Kinder einfach nur übermüdet,und finden schlecht Ruhe.Wegschicken mit Kommando das er kennt,kann auch "Heia machen" sein.Meine Maus versteht das,oder "schleich dich"...Dauerbespaßung muß ja echt nicht sein.
Aber,Gassi gehn alleine reicht nicht,der Hund braucht Gehirnjogging.
Bälle suchen lassen,Leckerchen verstecken,sowas in der Art.
Kuscheln,rangeln,Fellpflege mit Kommandos..
Meine muß sich wenden,Pfoten "rechts" und "links" geben..Schnautze aufmachen bei "AAH"..
Hinlegen,aufstehen,sitzen..mich suchen..
Ansonsten,echt mal menscheln und klar zum Ausdruck geben,nun ist aber mal genug.
Die Hündin jagt ihre Welpen ja auch mal weg,wenns reicht..

Grüßle


» User #19941 schrieb:

Ich beschäftige ihn ja auch so. Er muss dann auch Pfötchen geben, Rolle machen usw...

Aber anscheinend reicht ihm das nicht ganz.

Aber das mal mit konsequenter Stimme auf seinen Platz verweisen probiere ich mal! Hoffe es klappt. Wenn er nämlich einmal angefangen hat zu bellen ist er kaum zu bremsen.

DANKESCHÖN


» User #12972 schrieb:

Hallo,
ich würde die körperliche Betätigung erweitern - sprich auslasten...
Labbis schwimmen doch sehr gern oder Agility - klar, nur, wenn das Wetter es zulässt.
Gruß eggi