Haustiere

Mein Hund bellt ständig

» User #19498 schrieb:

Also ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Mein Hund ist 12 Jahre alt und wir haben sie seit sie 1/2 Jahr alt ist.Seit acht Jahren wohnen wir in einem eigenen Haus und seit dem bellt sie immer wenn wir aus dem Haus gehen und sie alleine ist icon_eek.gif .Unsere Nachbarn stört das sehr da wir in einer Doppelhaushälfte wohnen.Wenn es sich nicht ändert müssen wir den Hund leider abgeben:heul: ,wass ich nicht will! deswegen frag ich euch wisst ihr irgent eine Hilfe wie man das unterbinden kann?
danke jetz schon für jede Antwort
lg lena


» User #16462 schrieb:

Hallo Lena,
nur damit ich es richtig verstehe oder ist hier ein Schreibfehler. Ihr habt den Hund mit 6 Monate bekommen und nun bellt er schon 8 Jahre ( in Worten acht) lang und nun wollt ihr es ändern?
Oder ist hier ein Schreibfehler?
Sollte es tatsächlich stimmen: Sie hat dann also 3,5 Jahre nicht gebellt und erst nach dem Umzug angefangen?
Warum stört dass denn jetzt erst und nicht schon vor 8 Jahren?
Wer es 8 Jahre lang duldet, der kann es auch noch die kurze Zeit durchhalten, wo dieser Hund noch lebt.
Wer sagt denn, dass ihr den Hund abgeben sollt?
8 Jahre geduldet, da greift ja schon das Gewohnheitsrecht.
Abgewöhnen könnt ihr das dem Hund nicht mehr. Aber vielleicht läßt sich sonst was ändern. z.B.
Isolierung?
Hundesitter engagieren, der solange auf den Hund aufpasst?
Den Hund zu einem Tagesbetreuer (Verwandter, Großeltern, bezahlte Kraft) bringen?
Es gibt doch da einige Möglichkeiten.
Auf jeden Fall ist es keine, den Hund in diesem Alter abzugeben.
Bei 8-Jähriger Duldung von Gebell würde ich das auf einene Prozess ankommen lassen.
Kätchen


» User #19498 schrieb:

Hey ja also es wurde in der zeit immer schlimmer seit dem wir hier wohnen.weil sie denken wir verlusstängste hat.
Wir denken das es mit unserem Nachbarn nicht merh lange gut geht weil wir schon lange mit ihnen streit haben wegen seiner lauten musik.und als wir heute drüben warn deswegen hat er gesgat das es langsam mit unserm hudn auch reichenwürde .und unsere Häusere sidn schon isuliert.
Naja was soll man machen wir werden es vll. mit einem sprühhalsband versuchen oder einfach nochmal zum Tierarzt gehen.


» User #12972 schrieb:

Hallo,
Ruhestörung ist Ruhestörung, ob nun über Musik oder über stundenlanges, nervtötendes Gebell.
Ich würde mit dem Hund ein nochmaliges Alleinbleibtraining durchführen, ergo von Null anfangen.
Gruß eggi