Haustiere

Nasenbluten beim Boxer

» User #15247 schrieb:

Hallo!
Mein Boxer Theo ist 10 Jahre alt und bekommt nun plötzlich Nasenbluten. Letzten Sonntag blutete er erst aus dem linken Nasenloch, aber nur kurz und ich dachte, er hätte sich was aufgekratzt. Am Donnerstag dann aber, blutete er dann aus dem rechten Nasenloch. Nicht viel aber stetig. Er versuchte auch immer wieder alles hoch zu ziehen. Da er am Freitag immer noch leichtes Nasenbluten hatte, bin ich mit ihm zur Tierärztin. Die nahm im Blut ab, spritzte im Traumeel und gab mir Antiobiotika mit. Sie war der Meinung, das ein lockerer Zahn im rechten Oberkiefer Schuld am Nasenbluten sei und der Zahn raus müsse. Heute bekam ich dann das Ergebniss der Blutuntersuchung. Theo habe sehr gute Blutwerte und auch die roten Blutkörperchen wären bestens. Ich soll am Montag nochmal vorbei schauen, sie wolle sich Theo noch mal anschauen. Heute abend fing dann wieder Nasenbluten an und zwar aus dem linken Nasenloch. Es wechselt also und nicht so viel wie aus dem rechten Nasenloch. Da Boxer sehr anfällig für Tumore sind, hatte ich natürlich schon bedenken, das er einen Tumor hat, allerdings bluten da die Hunde ja meist nur aus einem Nasenloch und nicht abwechselnd aus beiden. Ich habe mich kundig gemacht, dass Nasenbluten verschiedene Ursachen haben kann, aber das ein lockerer Zahn dafür verantwortlich sein soll, habe ich noch nie gehört. Bin mir deshalb mit der Diagnose der Tierärztin etwas unsicher. Was meint ihr den dazu?


» User #14825 schrieb:

Hallo, Elfchen

Vielleicht solltest Du noch mal eine zweite Meinung in einer Tierklinik einholen. Kann ein Frendkörper in der Nase stecken? Kater Gino hatte damals mal Nasenbluten. Der hatte einen Grashalm in der Nase. Ansonsten bin ich da auch ziemlich ratlos. Ich muß allerdings zugeben, daß mir auch gleich der Gedanke an einen Tumor kam. Ich hoffe, Du bekommst bald eine gute Diagnose und Deinem Boxer geht es bald besser.

LG Marion


» User #15247 schrieb:

Werde heute nochmal zu meiner Tierärztin gehen, dennoch aber noch eine andere Tierärztin aufsuchen, die mir sehr von Freunden empfohlen wurde. Mittlerweile blutet Theo kaum noch aus der Nase und wenn dann nur ganz wenig und kurzfristig, aber abwechselnd. Mache mir aber schon sehr große Sorgen um meinen Dicken...