Haustiere

Jetzt weiß ich's!

» User #6143 schrieb:

Der Vater unserer Leila war ein Seehund - anders kann es nicht sein! Sie ist sowas von jeck auf Wasser, das gibt es kaum.
Am ersten Tag bei uns paddelte sie quer durch den Gartenteich und kam grün voller Entengrütze wieder hinaus. Das anschliessende Abspritzen mit dem Gartenschlauch hat sie genossen. Wenn sie im Garten nicht hört, wenn ich sie rufe, muß ich nur die Schlauchspritze in die Hand nehmen, schon steht sie erwartungsvoll vor mir. Selbstverständlich springt sie mit Schwung ins Planschbecken und wälzt sich drinnen. Wenn beim Spaziergehen ein Bach oder eine große Pfütze zu sehen ist: Platsch und Wälzen. Die Niers musste sie auch schon ausprobieren, allerdings ist die Böschung noch etwas steil für sie. In der Hundeschule haben sie ein Duschbecken für die Hunde in den Boden eingelassen - das hatten die anderen Hunde kaum noch eine Chance reinzukommen.
Gestern beim Gassigehenkamen wir an einem kleinen Bach vorbei, der gerade von Baggern freigeräumt wurde: Leila sprang an der langen Leine direkt in diese Lehmbrühe, das hieß zuhause erstmal abduschen.
Und heute: Mein Mann lässt sich Badewasser und setzt sich noch ein wenig ins Wohnzimmer. Da hören wir auch schon, wie Leila die Badezimmertür öffnet - und ratet mal wo Leila ist? Richtig - in der Badewanne.

Und hier ein paar Fotos: Erster Mittelaltermarkt mit ihr (4 Monate):




und ein Foto von jetzt (5 Monate):


LG Dorilys


» User #14825 schrieb:

Hallo, Dorilys

Da hast Du ja einen süßen Seehund!

Richtig erfrischend, Deine Erzählungen

LG Marion