Haustiere

Nochmals Whippet

» User #14587 schrieb:

Durch meine lange Durststrecke, d.h. hundelose Zeit hatte ich schon länger nicht mehr am Forum teilgenommen. Vor fast einem Jahr hatte ich die Frage aufgeworfen, wer etwas zu der Rasse der Whippets sagen kann. Gin hatte mir geantwortet und auf die Schnelligkeit dieser Rasse hingewiesen. Nach längeren Überlegungen habe ich mich - trotz meines Alters - (vielleicht erinnert Ihr Euch?) für eine 7-jährige Whippethündin entschieden, die in knapp 3 Wochen bei mir einziehen wird. Sie kommt aus einer seriösen Zucht, und die Züchterin hatte sich zuvor überzeugt, dass Ihr Liebling es gut bei mir haben wird. Der Garten ist ausbruchsicher eingezäunt, sodass Sophie (schöner Name?) icon_lol.gif dort rumrennen kann, wenn sie möchte. Ich bin furchtbar gespannt, wie Ihr Euch denken könnt. Ich glaube, das schwierigste wird die anfängliche Eingewöhnung sein und die Tatsache, dass Sophie n i c h t bei mir ins Bett darf. Also haltet mir alle die Daumen, dass es klappen wird! Später dann mehr von Sophie. Eure Isabel 93


» User #17713 schrieb:

Hallo Isabel

Schön das Du Dir wieder einen Hund zulegen Möchtest,ist ja auch eine tolle Sache.
Nur so aus neugier:Wieso gibt diese Züchterin ihren Liebling im Alter von 7 Jahren ab?
Ich meine ja nur 7 Jahre sind eine lange Zeit!
Für mich wäre es dann ein vollwertiges Familienmitglied
von dem ich mich ganz bestimmt freiwillig nicht trennen würde.

LG Claudia


» User #14587 schrieb:

Hallo Julimaus (lustiger Name!)
Ich kann Deine Skepsis gut verstehen. Im allgemeinen geben Züchter nie ihre Hündinnen ab. Auch die meinige wurde sehr überrascht von meiner direkten Frage, ob sie evtl. eine ältere Hündin abgeben würde oder evtl. jemanden kennt, der sich von einer solchen trennen würde. Ich hatte jene Züchterin durch das Internet (durch meine Tochter, Whippet-Besitzerin und -liebhaberin) kennengelernt. Ich schilderte ihr per Mail meine augenblickliche Situation, meine Hundeerfahrung, mein Alter, mein Haus und Garten etc. Sie hat mit ihrem Mann lange darüber diskutiert. Jene Hündin hat eine Hormonstörung und sollte keine Junge haben. Nun, und wie erwähnt, suchten die beiden mich hier auf und inspizierten alles - betonten, dass sie so etwas schweren Herzens tun würden. Ich sah, wie sehr sie ihre Sophie lieben, aber sie fanden mich o-k. und sagten zu! Außerdem konnten sie beobachten, wie diese Hündin gleich Vertrauen zu mir fasste und sich neben mich auf das Sofa kuschelte, so als ob sie schon immer bei mir gewohnt hätte! Übrigens machten sie noch zur Bedingung, dass ich, wenn ich in Urlaub fahren würde, die Hündin nur ihnen bringen solle, was für mich natürlich auch eine Beruhigung und Hilfe bedeutet.
Dies zur Beantwortung Deiner Frage! Gruß Isabel93


» User #12972 schrieb:

Hallo,
ist ja nun die kleinste Windhundrasse der Welt, soviel ich weiß.
Windhunde sind Laufhunde und auch sehr clever.Ich würde maßvolles Joggen mit ihr ausüben und es gibt auch in Deutschand direkt Vereine, die auf die Bedürfnisse dieser Rasse genau eingehen. Hierzu würde ich mal die Google - Suchmaschine quälen...
Ansonsten herzlichen Glückwunsch und viel Spaß, es sind tolle Hunde.
Gruß eggi


» User #8948 schrieb:

Hallo,

mindestens einmal in der Woche bin ich mit einer Bekannten und ihren drei Windhunden und natürlich auch mit meinem Wuff unterwegs.
Diese Hunde sind sehr angenehme und feinfühlige Wesen und laufen prima an der Leine mit.Im Garten beim gemeinsamen Freigang rennen sie natürlich meinem eigendlich sehr flinken Wuff den Rang ab... icon_lol.gif

Der älteste Hund aus dem Rudel ,5jahre alt hat allerdings nicht so ein Laufbedürfnis wie man vielleicht annehmen soltte.Wie auch bei anderen Rassen gibts dort auch sicher Unterschiede.

Viel Spass mit dem neuen Hund,er wird dir sicher viel Freude bereiten

Grüssle


» User #14587 schrieb:

Liebe Foris, liebe Julia05, Eure Beiträge und guten Wünsche für meinen Start mit Whippet-Hündin Sophie haben mir Freude und Mut gemacht. Aber - ehrlich gesagt - ein bisschen Bammel habe ich schon vor dem Moment, wo das frühere Frauchen und Herrchen Abschied nehmen (sie bringen mir den Hund) - sicher mit Tränen - ich ahne das schon! - und Sophie vielleicht auch weint?! Falls eine/einer von Euch mir noch Ratschläge geben kann, an was ich denken muss beim Eingewöhnen an die neue Umgebung und das neue Frauchen, schreibt mir bitte. Ich gehe jetzt nochmals, solange ich noch 'frei bin' auf eine kurze Reise, wobei ich keinen Computer zur Verfügung habe und freue mich auf Eure Beiträge nach meiner Rückkehr. Danke im voraus! Eure Isabel93


» User #12972 schrieb:

Hallo,
ihre Decke, ihr Körbchen sollten vorher nicht gereinigt werden! Das riecht nach zu Hause und wenn man das vorher reinigt...
Klar, für alle Beteiligten ist es schwer. Aber, seh es mal so, Du liebst Hunde, wirst ihr das zu Hause bieten, was sie verdient hat, wirst Dir auch den Hintern uffreißen, damit sie fit bleibt - wenn das kein Zeichen von Liebe ist...dann weiß ich nicht und das wird die Süße spüren und sich schnell an Dich gewöhnen.
Ach ja, frag nach Gewohnheiten, was sie am Liebsten hat, was sie am Liebsten frißt...
Und Du kannst ja ihre jetzigen Besitzern anbieten, nach einer gewissen Zeit - so in 3 Monaten mal vorbei zu schauen, wenn Du magst oder sie...
Mach Fotos und schick diese...
Abschied ist immer so ne Sache, aber sie wird es doch sehr gut bei Dir haben, was also sollte sie dann vermissen?
Und wenn es ganz schlimm für das Frauchen wird, umarm sie einfach, dann haste nicht nur Deine Hündin, sondern evtl. eine neue Freundschaft. icon_wink.gif
Viel Spaß und mach Dir diesbezüglich mal nicht soviele Gedanken...Hunde sind flexibel, wenn sie merken, dass sie im neuen zu Hause genauso geliebt werden, wie im alten zu Hause.
Gruß eggi


» User #12833 schrieb:

Hi icon_biggrin.gif

Hm, also Sunny hatte, meiner Meinung nach, Heimweh die ersten Tage bei uns. Er verkrümelte sich in eine bestimmte Ecke und das ziemlich oft und lange.

Bringen sie ihr Zuhausekörbchen mit? Das wäre bestimmt gut. Und ansonsten denke ich, dass sich das ergibt. Sie einfach in Ruhe lassen, wenn sie sich verkrümelt, viel rausgehen, vielleicht erstmal in ruhigere Ecken (kenn ja Eure Umgebung nicht), ne Schleppleine würde ich mir besorgen erstmal so zur Sicherheit. Alle zu regelnden Regeln sofort durchziehen. Und immer schön souverän sein, damit sie sich gleich orientieren kann.

Ihre sämtlichen Vorlieben und Abneigungen und/oder auch Ängste erfragen, aber das werden die Züchter bestimmt von selber erzählen.

Das fällt mir erstmal spontan ein.

Liebe Grüße
Sulley


edit: Hat sich überschnitten mit Eggi.
Eggi hat folgendes geschrieben::
Hunde sind flexibel, wenn sie merken, dass sie im neuen zu Hause genauso geliebt werden, wie im alten zu Hause.
Ich wollte es schon anders formulieren, Hunde sind im Grunde treulose Tomaten, wenn sie einen neuen Chef als solchen akzeptiert haben, dann trauern sie dem alten nicht hinterher (meine Meinung)Das ist zwar nicht sonderlich romantisch, aber ich glaub, das is halt einfach so bei einem Rudeltier icon_wink.gif


» User #14587 schrieb:

Liebe Foris, Jetzt bin ich wieder zurück und möchte Euch danken für Eure guten und sinnvollen Ratschläge für die Eingewöhnung meiner Sophie. Eine kleine Korrektur für Eggi: Die kleinste Windhundrasse wäre das Italienische Windspiel. Eine Größe drüber dann der Whippet. Joggen wäre leider nicht möglich, bin selbst zu alt icon_rolleyes.gif und hier in dieser Gegend darf man fast nirgends mehr die Hunde frei laufen lassen. Außerdem ist ja die Züchterin äußerst besorgt, dass ich n i e die Hündin frei laufen lassen darf, damit sie nicht abhaut. Ich weiß aber auch, dass sie bei den Züchtern wahrscheinlich kaum richtig spazieren geführt wurde bei 13 Hunden! Ich nehme also an, dass auch Sophie nicht s o furchtbar viel laufen muss. Und wie gesagt, im Garten kann sie rennen und spielen. Hundedecke wird mitgebracht. Sophie liebt anscheinend Käse icon_mrgreen.gif. Also bald ist es soweit! Bis dann, später mehr. Falls es Euch interessiert. Danke nochmals für Eure Teilnahme! Isabel93


» User #12972 schrieb:

Danke! Wieder was dazu gelernt!

Dann wünsch ich Dir einfach viel Spaß und ich vermute, dass die Süße es bei Dir so richtig gut haben wird, so wie Du Dich da reinkniest.
Wünsch Euch viel Spaß!
Gruß eggi


Weiterlesen: Nochmals Whippet

Seite 1, 2