Haustiere

Nochmals Whippet

» User #3675 schrieb:

Hallo Isabel,
hast Du denn Sophie schon? Weil Du oben was von "drei Wochen" schriebst ... Natürlich interessiert es uns, wie es bei Dir weitergeht. Ich wünsche Dir viel Freude mit Sophie und hoffe, bald etwas über ihre Eingewöhnung und Euer neu organisiertes Mensch-Hund-Dreamteam zu lesen. icon_biggrin.gif
Mit erwartungsvollen Grüßen
Minou

PS: Nasenbär hat übrigens den (Erziehungsgrund-)Satz geprägt: "Mit Käse geht alles". icon_mrgreen.gif Scheint ja auch für Sophie zu stimmen ...


» User #17775 schrieb:

Hi Isabell,

ich habe Boomer Krull mit vier Jahren von den vorherigen Haltern bekommen.
Auch mit der Ansage: 'Kein Freilauf - sonst weg!'

Habe mich dann in der ersten Woche sehr intensiv mit ihm beschäftigt (fragt meine Freundin icon_confused.gif ).

Das Ergebnis:
Freilauf mit Abrufbarkeit, wenn ICH aufpasse.
Boomer Krull ist neugierig, verschmust
und verdammt schnell, sobald Katzen, Hasen, Kanickel oder Rehe zu sehen oder für mich zu ahnen sind.

Vorallem die anderen Hundehalter/Spaziergänger in unseren Wäldern reagieren meist schreckhaft auf dieses großer schwarzes Knudelmonster.
Und da ist die Abrufbarkeit klasse.

Boomer Krull hat mich als Chef anerkannt. Handfütterung 6 -tränkung haben bei uns auch viel ausgemacht.
Und kleine Such- und Knobelspiele daheim sind immer wieder hilfreich für unsere Beziehung.

Ich drück Dir alle Daumen,
daß Ihr Beiden genauso viel Spaß aneinader und miteinander habt.

LG
Samir


» User #14587 schrieb:

Hallo liebe Foris!
Sophie ist da! Vor ein paar Tagen ist sie bei mir eingezogen! Und, wie ich mir dann schon vorstellen konnte, hat nicht nur die Züchterin beim Abschied geheult sondern aus Solidarität auch Sophies neue Besitzerin!... Ja, und nun habe ein paar anstrengende aber sehr lehrreiche Tage hinter mir. Als die Hündin merkte, dass ihre Leute weg waren, hat meine kleine Sophie natürlich sehr gejammert, gekläfft, wie ein Wolf geheult. icon_cry.gif Dazu tigerte sie im Raum herum, rannte immer wieder zur verschlossenen Türe - nun eben die ganze Bandbreite schiere Verzweiflung. Nach 2 Stunden wurde sie ruhiger, und gegen Abend merkte ich, dass sie allmählich anfing, sich zu überlegen, ob es nicht auch mit dem neuen Frauchen ganz nett sein könnte. Dieses hat sie auch immer mal gestreichelt und mit ihr gesprochen.
Die beiden ersten Nächte alleine ohne Hundekameraden brauche ich wohl nicht weiter zu beschreiben. Seit Jahrzehnten habe ich nicht mehr buchstäblich eine schlaflose Nacht verbracht. Aber ich blieb hart, Schlafzimmer tabu. Immer wieder dachte ich 'da müssen wir beide durch'. Gestern wollte Sophie dann gar nichts fressen. Neue Sorgen bei der Hundemamma. Telefonate mit der Züchterin.
Nun irgendwie wie ein Wunder ging bei Sophie gestern Abend sozusagen 'der Knopf auf' icon_biggrin.gif. Sie fing an, sich wohlig zu räkeln, sie rannte endlich mal im Garten wie ein Whippet es tun sollte, wenn auch nur kurz. Schließlich ist sie eine ältere Dame. Dann fraß sie ihr Futter ganz auf und beschloss, nachts nicht mehr zu weinen. Beim Spaziergang entdeckte sie plötzlich, dass man am Wegrand auch schnüffeln kann. Kurz: Sophie benimmt sich jetzt wie ein ganz zufriedener normaler Hund! Und ich bin froh, wie Ihr Euch denken könnt. Heute Morgen musste ich sie zum ersten Mal alleine lassen für kurze Zeit. Vorher Spaziergang. Den mir empfohlenen Käfig, in den ich sie sperren sollte bei Abwesenheit habe ich instinktiv nicht gebraucht. Bei Ausstellungen kann das ja sinnvoll sein, aber nicht im Privathaus. Ich habe es also riskiert, die Hündin ganz frei im Wohnraum zu lassen. Kein Drama. Sophie hat anscheinend gepennt!
Bei einer ersten Probefahrt im 'fremden' Auto sprang meine Kleine mit gekonnter Eleganz auf den Rücksitz und war zufrieden. Was wollt Ihr mehr!?
Aber nun noch zum Beitrag von Julia05. Sie hat geschrieben ... und laufen prima an der Leine... das stimmt. Nachdem Sophie begriffen hat, dass sie nicht nur ein paarmal um den Ring trippeln muss sondern eher sportlich rasch gehen kann, macht das Spazierenghen uns beiden richtig Spaß. Dann schrieb Julia05 noch 'Der ältest Hund aus dem Rudel, 5 Jahre alt, hat allerdings nicht so ein Laufbedürfnis wie man vielleicht annehmen könnte. Also das kann ich nun auch bestätigen. Trotz der schönen großen Freifläche in meinem Garten macht Sophie kaum richtig Gebrauch davon. Aber vielleicht kommt das noch?! Sophie mit ihren 7 Jahren scheint eher so eine richtige 'Couch-Potatoe' zu sein.
Aber gestern kam sie zum ersten Mal zu mir auf die Couch, und wir guckten gemeinsam 'Das perfekte Dinner'...
Sophie hat mich voll akzeptiert! icon_biggrin.gif
So, das wäre mein Bericht. Danke nochmals Euch allen für Eure Anteilnahme. Eure Isael93


» User #16844 schrieb:

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Familienmitglied. Schön, dass ihr euch aneinander gewöhnt habt. Wünsche euch weiterhin viel Freude miteinander und halte uns auf dem Laufenden.

LG
Nasenbär


Seite 1, 2