Haustiere

Frei laufende "Bestien"

» User #14825 schrieb:

Hallo, Foris

Bei mir in der Straße wohnt ein Mann mit zwei Hündinnen. Ich hatte das schon mal irgendwann erwähnt. Das eine ist ein Rottweilermix, die andere Hündin ist auch irgendein Mix in der gleichen Größe. Wenn man am Gartenzaun vorbei geht, schmeißen sich die beiden wild bellend gegen die Hecke, daß man Angst haben muß, die beiden brechen da mal durch. Die Glasscheibe von deren Haustür ist schon mal mitten in der Nacht zerbrochen, als ich damals noch mit meiner Trixi vorbei ging.

Nun ist es aber so, daß der Mann seine beiden Hunde grundsätzlich ohne Leine laufen läßt (in Hamburg!). Wir gehen dann auf gegenüber liegenden Straßenseiten aneinander vorbei. Ich meine wild gebärdende Shari an der Leine. Er brüllt nach seinen beiden Hündinnen, die dann auch widerwillig auf der anderen Straßenseite bleiben.

Letzten Sonntag aber, war ich noch nicht ganz an dem Haus angelangt (ich muß da leider vorbei, um wieder in meine Wohnung zu gelangen). Shari und ich waren noch von einer Gruppe Bäume verdeckt, als die beiden Hündinnen wie reißende Bestien auf uns zu gestürmt kamen, natürlich böse bellend. Ich fing gleich an zu schreien, Shari war ziemlich ruhig. Gegen die beiden hat Shari ja gar keine Chance. Als Shari noch Welpe war, hatten wir diese Prozedur schon einmal. Die beiden Hündinnen hatten Shari letztendlich nichts getan, aber sie haben mir und bestimmt auch Shari einen riesen Schrecken eingejagt. Der Mann hat dann seine Hunde angebrüllt. Und ich Blöde habe mich noch entschuldigt, daß ich geschrien habe. Glaubt man ja nicht, daß sich der Mann entschuldigt hat.

Nun frage ich mich, wie dieser Mann den Hundeführerschein bekommen hat, denn sonst darf er die beiden doch gar nicht frei laufen lassen, oder? Eigentlich möchte ich Ärger vermeiden, aber, wenn zwei große Hunde auf Shari und mich zugerannt kommen, habe ich schon Angst. Aber der Mann ist ja offensichtlich dr Meinung, er hat seine beiden Hunde fest im Griff.

LG Marion


» User #12972 schrieb:

Guten Morgen Marion,
ich kann mich zwar irren, da die Hundehaltergesetze ja überall irgendwie immer anders sind.
Aber bei uns ist es so, dass ein Hundeführerschein kein Freibrief ist, um seinen Hund frei rumlaufen zu lassen, wenn Leinenzwang besteht - also im Ort usw.

Deine Süße hätte auch keine Chance, aber was noch schlimmer ist, Du auch nicht! Deshalb hol Dir Informationen wie das bei Euch so gehändelt wird und sprich vor allem in Ruhe mit weiblichen Charme mit dem Halter. Schau mal wie er auf freundliche Ansprache reagiert und was seine Meinung zu dem ganzen ist.

Kommt er Dir dusslig, lass Dich auf keine Diskussion ein, lächle und bedanke Dich für das interessante Gespräch und geh nach Hause.

Gruß eggi


» User #14825 schrieb:

Guten morgen, eggi

Vielen Dank für Deine Antwort. Ich meine ja auch, daß hier in Hamburg Leinenzwang herrscht. Inzwischen habe ich richtig Angst, den Hunden zu begegnen.

Heute ging eine Frau mit den beiden. Aber mit Leine!
Ich habe sie von weitem gesehen und einen ganz großen Bogen um die Häuser geschlagen. Aber, wie ich es auch mach, ich muß doch immer an diesem Haus vorbei.

Es wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben, als den Mann zu bitten, seine Hunde an die Leine zu nehmen.

Wahrscheinlich wären die Hunde einzeln auch gar nicht so schlimm. Aber man hat uns schon in der Hundeschule gesagt, zwei Hunde sind ein Rudel.

LG Marion


» User #-1 schrieb:

Hallo Marion, als auch Hamburgerin kenn ich das Gesetz auch, aber ganz ehrlich: vielleicht hat der Typ gar keinen Führerschein? Ich bin seit Einführung noch NIE dem BOD (Bezirklicher Ordnungsdienst) begegnet, hatte er bisher einfach Glück? Es wird immer viel über den BOD geschimpft, aber ich denke, dass es eigentliche ne gute Sache ist. Wende dich doch einfach mal an die, ich kann mir vorstellen, dass die deinen Namen anonym halten und sprich ab, was du machen sollst. Der Hundeführerschein ist schlicßlich kein Freibrief und ich kann mir schon vorstellen, dass es a) "Prüfer" gibt, die mit der Abnahme vor allem Geld machen wollen und b) dass sich die Hündinnen vor dem eigenen Grundstück anders aufführen, als auf der Prüffläche.
In welchem Bezirk wohnst du denn?
Grüße aus Altona,
Doris


» User #14825 schrieb:

Hallo, Doris

Ich wohne in Lurup.

Also, ich denke ja auch, daß der Typ da gar keine Prüfung gemacht hat. Ich habe meinen Hundeführerschein in Pinneberg gemacht, weil Shari bei meiner Mutter gemeldet ist und sie tagsüber meist da ist. Es sei denn ich habe frei oder wie jetzt Urlaub. Und hier besteht der Führerschein ja auch nur aus Theorie. Ich finde es schon schade, daß nie etwas überprüft wird. Aber dazu wäre Personal nötig und das ist eben zu teuer.

Hier in der Gegend laufen viele Hunde ohne Leine. Aber die gehorchen durchweg gut und haben auch nicht dieses aggressive Verhalten.

Mich ärgert ja auch noch, daß ich mich bei diesem Kerl in meinem Schock entschuldigt habe, weil ich gleich geschrien habe. icon_motz.gif

Ich werde mal nach dem BOD im Internet suchen. Schaun wir mal.

Viele Grüße von Lurup nach Altona
von Marion und Shari


» User #12972 schrieb:

Hallo Marion,
der Mann und ein Hund sind eine "Einheit" und der Mann und zwei Hunde sind ebenfalls eine "Einheit"...
spielt ne untergeordnete Rolle.
Hatte ja selbst zwei Knutschkugeln (Deutsche Doggen), Tom konnte hier und da auch mal einen Rüden "nicht" leiden und wenn er die Chance hatte, am Rad zu drehen, drehte Fibie gleich mit ab.
Wenn ich da noch gebrüllt hätte, wäre das Chaos fertig gewesen.
Hat also keine wirkliche Bedeutung ob die nun zu zweit oder zu dritt oder einzeln rumturnen.
Wir leben zwar nicht in einer Großstadt, da ist es etwas einfacher, aber in einem Wohnviertel weiß man doch mit der Zeit, wie meine Hunde auf den einen oder anderen reagieren.
Es gebietet aber immer die Höflichkeit seine Hunde trotz evtl. Sympathie festzumachen...bei kleinen Hunden sehe ich es nicht so verbissen, aber bei großen sehe ich es sehr eng.
Bitten? Warum bitten? Ihn höflich daraufhinweisen, ja, da gehe ich mit. Aber wieso willst Du um Dein Recht und Deine Sicherheit bitten?
Du hast Angst vor den Beiden, es herrscht in Wohngebieten Leinenzwang und damit brauchst Du Dich nicht auf die Stufe eines Bittstellers zu stellen.
Fordere Dein Recht freundlich, aber bestimmt ein.

Fibie war eine tolle Hündin, lag sogar bei unseren Hasen im Freilauf rum und kuschelte mit ihnen, sie hätte nie einem anderen Lebewesen irgendwie Ärger bereitet oder wäre agressiv darauf los. Aber, sie kam an die Leine, wenn uns jemand entgegenkam.
Kann ich wissen, ob mein Gegenüber Angst hat oder nicht? Nö, kann ich nicht.
Ich drück Dir mal aus der Ferne die Daumen, dass der Herr Einsicht zeigt. Es sind doch nur 2 kleine Handgriffe, mehr verlangst Du ja nicht.
Gruß eggi


» User #16462 schrieb:

Hallo Marion,
ich würde auch darauf bestehen, dass die Hunde an der Leine geführt werden. Wenn der Mann das weiter nicht macht, würde ich mich ans Ordnungsamt wenden.
Seit meine Hündin von einer freilaufenden Hündin mal schwer verletzt wurde, habe ich immer ein Pfefferspray dabei. Ob es etwas nützt weiß ich nicht, aber noch mal möchte ich nicht so schutzlos sein.
Kätchen


» User #14825 schrieb:

guten morgen, eggi

ja, Du hast wirklich Recht. Ich bin einfach zu weich. Ich habe eben noch einmal mit einem Herrn mit einem Westie gesprochen, den ich öfter treffe. Und der hat auch Angst vor den beiden großen Hunden. Ich hoffe, wir können zusammen etwas erreichen. Ansonsten sollen sich die Behörden mal ein wenig drum kümmern.

viele Grüße aus dem heute endlich sonnigen Hamburg von Marion und Shari


» User #14825 schrieb:

Hallo, Kaetchen

An so ein Spray habe ich auch schon gedacht. Bekomme ich soetwas im Sportgeschäft?

Wahrscheinlich hat man in so einem Moment gar nicht die Chance das Spray anzuwenden. Aber ich möchte auch nicht mehr mit Angst hier durch die Straßen gehen müssen.

LG Marion


» User #-1 schrieb:

Mir ist eben noch der Bürgernahe Beamte eingefallen... wer für euch zuständig ist, müßtest du über das Polizeirevier herausfinden, die sind ja auch meistens total nett und kennen die meisten Pappenheimer. Der Bod sitzt mittlerweile am Hochrad am Jenischpark, ich schick dir mal die Nummer... .
Alles Gute!


Weiterlesen: Frei laufende "Bestien"

Seite 1, 2