Haustiere

Kleintierhaltung - Chihuahua?

» User #4244 schrieb:

Hallo @all,

eine Bekannte von mir möchte gerne einen Hund aber in ihrem Mietvertrag steht daß eine Hundehaltung verboten ist.

Ich habe schon mehrfach gehört ein Chihuahua, Prager Rattler und Yorkie würden unter die Kleintierhaltung fallen, selbst meine TÄ stimmte dem zu, aber ist nicht ein Hund gleich ein Hund?

Was meint ihr?


» User #12036 schrieb:

Hallo Nightraven,

ein Hund ist ein Hund, da ändert auch die Größe nichts dran.

In unserem Mietvertrag ist übrigens "vom Verbot der Tierhaltung" die Rede. Das heißt, das man sogar für beispielsweise ein Aquarium um Erlaubnis bitten müßte. Unsere Hausverhaltung ist diesbezüglich aber sehr entgegenkommend und hat bislang noch kein Gesuch für Hund, Katze, Maus etc. abgelehnt.

Ich bin davon überzeugt, daß sich so mancher Vermieter umstimmen läßt, wenn es sich ja "nur um einen kleinen Hund" handelt icon_wink.gif und man ihm selbstverständlich schriftlich versichert für alle Schäden persönlich aufzukommen und! das der Hund niemandem stören wird. Höflich anfragen würde ich auf jeden Fall. icon_biggrin.gif

Lg Martina


» User #16553 schrieb:

Hallo,
also Hund ist Hund, das ist wie bei der Hundesteuer.
Auch wenn der Hund klein ist.
Kleintierhaltung sind Kaninchen, Piepmätze, also Käfigtiere.
Selbst Katzen sind mietrechtlich gesehen ein Problem, sogar Wohnungskatzen können - sofern andere Mieter sich gestört fühlen - verboten werden.
Vielleicht lässt der Vermieter mit sich reden, meine Cousine hat ihrem Vermieter eine Einverständniserklärung a l l e r Mieter vorgelegt, dann durfte sie ihren Hund behalten.
Ansonsten hilft nur - verzichten oder Wohnung wechseln.
Ich würde ja die Wohnung wechseln icon_rolleyes.gif icon_rolleyes.gif
Grüße scrotcher


» User #6382 schrieb:

Hallo,

habe da was gefunden wo Kleintiere stehen..sind wohl nur "Käfigtiere" erlabt:

. Kleintiere
Die Haltung von Kleintieren (Fische, kleine Vögel, etc.) ist stets zulässig.
Die Mietvertragsklausel „Tierhaltung verboten“ ist unwirksam. Kleintiere wie z.B. Goldhamster, Meerschweinchen, Zwergkaninchen, Schildkröten, Aquariumfische, Wellensittiche usw., darf der Mieter immer halten, egal was im Mietvertrag steht. (BGH /Bundesgerichtshof VIII ZR 17/92.

Das habe ich jetzt mal nur genommen weil da einige Tierarten stehen ..

aber vielleicht weiß hier jemand besser bescheid..


» User #3675 schrieb:

Hallo,
vorab: Ich würde auch fragen und mir die Erlaubnis auch auf JEDEN Fall schriftlich geben lassen. icon_oldie.gif Solche 100%-Sicherheiten können im Streitfall enorm wichtig werden.

Morendis hat folgendes geschrieben::
ein Hund ist ein Hund, da ändert auch die Größe nichts dran.


Hm, und ich habe mal "gehört" (weiß aber nichts genaues), daß alles unter Katzengröße bzw. unter einer bestimmten Schulterhöhe noch als "Kleintier" zählt und immer erlaubt ist. Allerdings fände ich das, wenn es stimmt, genauso seltsam wie Martina - es kommt schließlich ja auf die Tierart an und Hund bleibt nun mal Hund ... cats_trance.gif

Morendis hat folgendes geschrieben::

In unserem Mietvertrag ist übrigens "vom Verbot der Tierhaltung" die Rede. Das heißt, das man sogar für beispielsweise ein Aquarium um Erlaubnis bitten müßte.


Steht in einem Mietvertrag eine solche Klausel, dann ist diese ungültig (soweit ich weiß). Kleintiere, Wellis, Fische, Hamster, etc. , sofern sie in geeigneten "Behältnissen" untergebracht werden, müssen immer erlaubt werden. Kleintierhaltung gehört zum Persönlichkeitsrecht und kann nicht pauschal verboten werden oder so ähnlich. icon_redface.gif Demzufolge müßte man für ein Aquarium oder einen Hamster niemanden um Erlaubnis fragen.

Daraus folgt ... Wenn Deine Bekannte glaubhaft versichern kann, daß sie den Chihuahua in einem Hamsterkäfig ... cats_lol.gif (Nein, tschuldigung ... Das war ein ganz böser, chihuahuafeindlicher Witz. Den nehme ich zurück. Will dem armen Wuffel nix Böses ...icon_redface.gif)
Aber fragen würde ich auf jeden Fall!
Viele Grüße,
Minou

PS: Ich sehe grad ... Da waren aber einige Foris schneller als ich ... icon_cool.gif


» User #4244 schrieb:

Na dann bin ich ja beruhigt, denn für mich war auch immer klar, dass Hund=Hund, Katze=Katze und Kleintiere=Kleintiere sind icon_lol.gif

Ich war nur erstaunt, dass meine Tierärtzin meinte der Chi würde unter die Kleintiere fallen. Wobei es wohl ein Gerichtsurteil gibt, in dem ein Yorkie oder Chi unter die Kleintierklausel fiel.


» User #-1 schrieb:

Hallo zusammen,

ich arbeite als Rechtsanwaltsfachahngestelle und weiß aus Erfahrung das dieses Thema immer zu streit führt!

Wenn jemand nichts über Tierhaltung im Mietvertrag stehen hat, sollte sich IMMER die SCHRIFTLICHTE Erlaubnis einholen, wenn es um die Haltung von Hund und Katze geht, dabei spielt die Größe keinerlei Rolle! Ein Chihuahua wird vor dem Gesetz genauso behandelt wie eine Dogge! Bei Katzen ist das genauso!

Aber wenn euch der Vermieter mal die Haltung erlaubt hat, kann er z.B. nach dem tot eures Tieres nicht verbieten noch mal ein Tier anzuschaffen!
So eine Erlaubnis bezieht sich auf die Art nicht auf das Tier direkt!

Liebe Grüße Kitty


» User #-1 schrieb:

Admin hat folgendes geschrieben::
>ich arbeite als Rechtsanwaltsfachahngestelle

Da wir hier ja im Unterforum "Hund und Recht" sind, bitte folgendes dringend beachten: verbindliche Rechtsauskünfte kann nur ein Rechtsanwalt geben; man begibt sich sonst auf sehr dünnes Eis!


Das war nur aus Erfahrung gesprochen und als guter Rat gemeint!


» User #4244 schrieb:

Ladykitty hat folgendes geschrieben::
Aber wenn euch der Vermieter mal die Haltung erlaubt hat, kann er z.B. nach dem tot eures Tieres nicht verbieten noch mal ein Tier anzuschaffen!
So eine Erlaubnis bezieht sich auf die Art nicht auf das Tier direkt!


Hmm, das habe ich aber in einen Rechtsforum anders gelesen, da hieß es dass sich die Haltung nur auf das jeweilige Tier bezieht. Der Vermieter kann die Erlaubnis zurückziehen, ebenso kann er die Erlaubnis für einen Hund verbieten obwohl ein anderer Mieter schon einen Hund hat.


» User #-1 schrieb:

[/quote]
Hmm, das habe ich aber in einen Rechtsforum anders gelesen, da hieß es dass sich die Haltung nur auf das jeweilige Tier bezieht. Der Vermieter kann die Erlaubnis zurückziehen, ebenso kann er die Erlaubnis für einen Hund verbieten obwohl ein anderer Mieter schon einen Hund hat.[/quote]

Also sicher weiß ich das natürlich nicht aber wir hatten mal so ein Fall, da war die Katzenhaltung erlaubt und nach dem Tod ihrer Katze wollte sich die Mieterin wieder eine Katze anschaffen, wobei der Vermieter nicht gerade begeistert war.. aber sie bekam recht vom Gericht cats_wacko.gif

Ich glaub das schlag ich mal nach, das interessiert mich jetzt...!
cats_smile.gif


Weiterlesen: Kleintierhaltung - Chihuahua?

Seite 1, 2