Haustiere

Fahrradfahrer auf Gehweg / Hunde

» User #1682 schrieb:

Hallo,

ich glaube diese Frage war schon einmal vor ewig langer Zeit, aber ich finde sie nicht mehr.

Daher: Was ist, wenn ich mit meinen beiden Dogs aus dem Haus - angeleint - auf den Bürgersteig gehe und die Radfahrer wie Irre auf dem Gehweg vorbei rasen und es passiert etwas.
Entweder meine Dogs unter Rad, naja dadurch natürlich auch ein wahrscheinlicher Sturz des Radler.
Aber... wer ist dann Schuld? Habe ich dann auch eine Teilschuld? Denn einsehen würde ich das nicht!

LG Barbara


» User #14431 schrieb:

Hallo Barbara!

Also, ich denke, dass der Radfahrer auf dem Gehweg nichts zu suchen hat! Solange Du mit Hund/Hunden nur(!) auf dem Gehweg läufst, bist Du rechtlich gesehen auf der sicheren Seite.

Allerdings steht es wahrscheinlich schnell Aussage gegen Aussage. Wenn der Radfahrer behauptet, er hätte sich erschrocken oder fühlte sich bedroht oder Ähnliches...

Wahrscheinlich wäre es ratsam, sofort Augenzeugen anzusprechen...

Einer Bekannten ist es passiert. Sie war auf einem Gehweg im Wald unterwegs und hatte ihre Hunde frei laufen. Dann kam ein Radfahrer und sie legte ihre Hunde ab. Der Radfahrer fuhr an ihr und den Hunden vorbei und hielt die Hunde im Blick. Dann ist es passiert. Er hat sich übelst auf dem schlecht befahrbarem Untergrund mit dem Fahrrad hingelegt.

Dann ist er laut schimpfend aufgestanden und hat meine Bekannte angemacht. Er war ca. 20 Meter entfernt und schrie, dass es eine Unverschämtheit wäre, mit sechs Hunden in den Wald zu gehen...

Beide waren ohne Begleitung. Also Aussage gegen Aussage. Hätte er sich ernsthaft was getan, weiß ich nicht, ob er irgendwie damit durchgekommen wäre.

Meine Bekannte war aber im Recht; durfte die Hunde unangeleint laufen lassen, weil alle ausgebildete Jagdhunde sind. Ausserdem war noch keine Brut- u. Setzzeit.

Ich wäre immer vorsichtig. Es gibt sicher Leute, die versuchen, wo es nur geht, irgendwie doch noch Schmerzensgeld zu erschleichen.

LG Gulo


» User #1682 schrieb:

Hi
danke für die schnelle Antwort. Also ich geh mit den Beiden direkt aus unserem Wohnhaus raus auf den Gehweg und es ist kein Fahrradweg angeschlossen.
Normalerweise fahren nur ca. 20% der Radler auf dem Gehweg, aber nachdem letzte Woche unsere Straße geteert worden ist, meinten die richtigen Biker, sie könnten den Gehweg als Straße nutzen und wie die Wilden drauf losfahren. Bekannte die ich auch fragte, meinten, dass der Hundebesitzer auf alle Fälle eine Teilschuld bekommt, doch genau das seh ich nicht ein.

Liebe Grüße Barbara