Haustiere

Großer Hund gesucht, mit normalem Bewegungsdrang

» User #1926 schrieb:

Ich suche eine großen Hund für eine Stadtwohnung, er sollte lieb sein im Umgang mit Menschen und anderen Hunden. Außerdem sollte er leicht zu erziehen sein, und nicht gleich einen psychischen Schaden bekommen, wenn er jeden Tag mal 2-3 Stunden alleine ist. (Ich glaube ein großer Hund verträgt das besser als ein Kleiner, oder täusche ich mich da?). Außerdem sollte er einen normalen Bewegungsdrang haben. Also das heißt, pro Tag einen großen Spaziergang von 1-2 Stunden und 3 Kleine, sollten ausreichen.
Wie wäre es mit einem Dalmatiner, Dobermann, Schäferhund oder ähnlichem? Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.


» User #985 schrieb:

Gina,

eins mal vorweg:
Du weißt vorher nie genau, was dich erwartet. Es können immer mal unvorhergesehene Probleme mit einem Hund auftauchen, die einem gerade "gar nicht ins Konzept" passen. Ich frage mich, wie du solche bewältigen willst, wenn du von vorn herein schon an der Erziehung "sparen" willst. Überlege dir mal gut, ob ein Hund da das richtige Haustier für dich ist. Du kannst dir ja mal einige Threads hier durchlesen, um nur einen kleinen Eindruck davon zu bekommen, auf welche Probleme man alles stoßen kann - und mit denen hat sicher keiner vorher unbedingt gerechnet.

Zu deinen Fragen:
Ob ein Hund 2-3 Stunden alleine bleibt, hängt absolut nicht von der Größe oder Rasse ab. Das ist eine Frage des Trainings und der Persönlichkeit des Tieres.
Ob Stadtwohnung oder Haus mit Garten ist erstmal zweitrangig, so lange der Hund ansonsten genügend Bewegung bekommt.
Der Bewegungsdrang hängt nicht unbedingt nur von der Rasse ab. Zwar kann man hier grundsätzlich manchen Rassen eine größere Aktivität zuschreiben, das hängt aber auch vom einzelnen Hund und vom Alter ab und natürlich davon, in wie weit er bei den Spaziergängen ausgelastet wird. Geht er z.B. nur langsam an der Leine oder kann er frei laufen und mit anderen Hunden rumtoben oder Ballspiele mit dir machen etc.

Gruß
Zwurbel


» User #934 schrieb:

Hallo!
Wie schon meine Vorrednerin sagte, ist es eine Frage der Erziehung ob der Hund menschenfreundlich ist, genauso wie das mit dem alleinbleiben.
Natürlich ist auch wichtig den Züchter (sofern es ein Rassehund sein soll) zu begutachten, sowie die Elterntiere des Welpen.
Daraus läßt sich schon einiges schließen.

Zu den von dir genanntetn Rassen kann ich aus eigener erfahrung zu den Dobermännern etwas sagen:
Der Dobermann ist ein Laufhund, d.h. spaziergehen allein ist in den seltensten Fällen genug. Sind in deiner Umgebung Hundewiesen wo er auch mal frei laufen kann?
Weiters ist der Dobi ein sehr lernfreudiger Hund, soll heißen, willst du einen reinen Familienhund nur so aus Spaß an der Freud, oder würdest du mit ihm auch Kurse besuchen o.ä.?
Egal ob das Agility oder ähnliches ist, hauptsache er hat eine Aufgabe und wird beschäftigt!
Ein unterforderter Dobermann kann sehr schnell zum Problem werden.
Des weiteren bin ich mir nicht wirklich sicher, ob ein Dobi ein geeigneter 1.hund ist (ist doch dein erster, oder?).

Ich würd mal so Dalmatiner, Labrador, Retriever und dergleichen als geeignete Hunde nennen.
Lg. Alisha icon_wink.gif


» User #1101 schrieb:

wie wäre es denn mit einem Eurasier? Das sind in der Regel ganz liebe und ruhige Gesellen, die allerdings sehr anhänglich sind. Das Alleinsein müsste natürlich entsprechend trainiert werden.

Gruß Skylaki


» User #1527 schrieb:

Ich kenne 7 Eurasier, davon sind 6 unverträglich gegen das eigene Geschlecht.
Gruß
Silvi


» User #243 schrieb:

Sowohl Dalmatiner als auch Dobi oder DSH sind keine Anfängerhunde. Würde Dir also davon abraten. Einen "bequemen" Hund in dem Sinne gibt es nicht. Da wirst Du eher bei den Stoffhunden fündig icon_wink.gif icon_wink.gif JEDER Hund braucht Beschäftigung - und zwar nicht nur Spazierengehen. Der eine mehr - der andere weniger.

Irre ich mich oder bist Du schon unter "Gina" registriert und suchst mal nen großen Hund dann wieder nen Chihuahua...und hast (oder Deine Eltern) nen Jackie?


» User #1199 schrieb:

Hi!
Ein Labrador halte ich auch nicht unbedingt für Dich geeignet, 1-2 Stunden spazieren gehen und drei kleine (was verstehst Du unter klein?) Spaziergänge reichen da wohl nicht aus. Ich kenne ne menge labradore und habe selbst auch einen und die wollen gerne und viel beschäftigt sein, aufgaben bekommen usw.
Bist Du Dir wirklich sicher das Du einen Hund haben möchtest? Du gehst schon etwas eigenartig an die Sache ran, zumal man nicht sagen kann diese Rasse ist soundso, die erfüllt bestimmt Deine Erwartungen. Jeder Hund ist Individualist, und es kommt auch sehr viel auf die Erziehung an!
LG****


» User #985 schrieb:

Ice,

sehr aufmerksam icon_wink.gif könnte gut hinkommen.

Gruß
Zwurbel


» User #912 schrieb:

Dalmatiner sind Powerpakete und wollen entsprechend Bewegung und Aufgaben.
Man kann Rassen nicht verallgemeinern! Auch das die Eurasier unverträglich sind hat nichts mit der Rasse zu tun.
Labradore wollen entsprechende Beschäftigung, wie zB das Dummy Training.


» User #1926 schrieb:

1. Ich habe einen Hund
2. Ich kann mit ihm umgehen und habe ihn gut erzogen, sehr gut
3. Ich weiß, dass jeder Hund individuell ist, doch einiegn Rassen werden bestimmte Dinge nachgesagt, z.B. dass Spitze sehr bellfreudig sind, und das Windhunde sehr viel laufen wollen, oder nicht?
4. Ich habe eine Frage gestellt und wollte nette antworten, klar? Nette Frage = nette Antwort. Wenn man in diesem Forum eine Frage stellt, die einem anderen nicht passt, wird gleich auf einem rumgehackt. Ich glaube kaum, dass ein Arbeitender Mensch am Tag 5 Stunden mit seinem Hund rausgeht! 2 Stunden reichen völlig aus.
5. Wenn jetzt noch jemand was zu dem Thema sagen will, bitte ich um Vorschläge für Rassen, die meiner Vorstellung entsprechen und keine Moralpredigten, ich habe selber einen Hund und kenne mich gut aus... Wenn es keine Rasse meiner Vorstellung gibt, dann schreibt einfach nix, so einfach ist das...


Weiterlesen: Großer Hund gesucht, mit normalem Bewegungsdrang

Seite 1, 2