Haustiere

Busfahrverbot für meinen Hund?!

» User #14147 schrieb:

hallo alle miteinander!
ich habe folgendes problem:
mein kleiner geht irrsinnig gerne im wald oder am see spatzieren. um dort problemlos hinzukommen müsste ich mit dem bus 5 stationen fahren. und nun mein problem: die busfahrer(alle) haben mir gesagt, dass mein hund ohne maulkorb nicht mitfahren dürfe. auch im "katzenkorb" nimmt er uns nicht mit. icon_mad.gif
jedoch finde ich keinen maulkorb für einen MOPS... icon_confused.gif auch dieses "band" was es da noch gibt kann ich nicht nehmen, weil er sonst keine luft bekommt...
also, was soll ich machen? wenn wir zu fuss hingehen, ist er so ausgepumpt, dass er nur noch heim ins körbchen will (hab ich nämlich schon 3x ausprobiert, da gehen wir schon über 2 stunden hin). bus fahren dürfen wir nicht, und auto hab ich keines. hat jemand eine lösung für uns?


» User #3675 schrieb:

Hallo Iananschie,
icon_eek.gif wie bitte? Was soll das denn? Was sind denn das für Busfahrer? Und was für Ansichten? icon_rolleyes.gif Seit wann sind Möpse Kampfhunde? icon_mrgreen.gif

An Deiner Stelle würde ich mich schlau machen, wie die Sache rechtlich aussieht. Was steht denn in den Beförderungsbedingungen des Nahverkehrs? Ich kann mir gar nicht vorstellen, daß Hunde generell verboten sein sollen. Weiterhin würde ich jeden Busfahrer mit der Tell-me-more-Strategie (Tell me more = Erzählen Sie mir mehr - für alle nicht des Englischen mächtigen Foris) mundtot machen. Das ist eine Kommunikationsstrategie gegen grundlose Kritik / Verbote / ...

Du sagst einfach: "Ach so? Das ist ja interessant. Wo steht es denn, daß Sie meinen Hund nicht befördern dürfen? Und wo steht, daß er im Katzenkorb nicht mitdarf?" und fragst ihn so lange aus, bis ihm die Argumente ausgehen (und der Bus 20 Minuten Verspätung hat icon_mrgreen.gif). Und wenn es Dir niemand erklären bzw. beweisen kann, wärst Du ja im Recht ...

Die letzte Möglichkeit, die mir einfällt, wäre, daß Du den Katzenkorb vorn zuhängst, daß nicht jeder reinsehen kann (Offizielle Erklärung für den Fahrer und neugierige Passanten: Damit das Tier nicht nervös wird.). Dann kannst Du - sofern Cascado auf der Fahrt nicht gerade bellt icon_rolleyes.gif - immer noch behaupten, Du hättest ein Meerschweinchen / Kaninchen / Katze im Korb ...
Aber dazu müßtest Du wissen, wie es sich mit dem Tiertransport generell verhält, also am besten mal in die Beförderungebedingungen sehen.
Viel Erfolg
wünscht Minou


» User #13413 schrieb:

Was für ein Problem haben die denn... icon_lol.gif

Es gibt schon komische Sachen.
Ruf doch mal bei den Verkehrsbetrieben an, die können dir das vieleicht erklären.

Wenn die es auch so sagen, wie die Fahrer, würde ich es so machen wie Minou es schon geschrieben hat.Den Korb einfach zu decke.

Klasse einen Maulkorb für einen Mops.Kannst ja nen großen kaufen und tust den ganzen Kopf rein... icon_evil.gif

LG
Claudia+Ria


» User #243 schrieb:

Ria hat folgendes geschrieben::


Klasse einen Maulkorb für einen Mops.Kannst ja nen großen kaufen und tust den ganzen Kopf rein... icon_evil.gif



Ich schmeiß mich weg vor Lachen icon_lol.gif
...wenns nicht so traurig wäre! icon_motz.gif
Was spricht für den Fahrer gegen einen Katzenkorb...das müßte ihm doch noch besser gefallen als ein Maulkorb, weil dann noch nicht mal "Dreck vom Hund" im Bus zurückbleibt. Und durchnagen kann er sich auch nicht.
Nützt aber alles nichts...ruf am besten bei der Buszentrale an und besorg Dir die Beförderungsbestimmungen.


» User #14147 schrieb:

also, ich hab mich mal schlau gemacht...
laut bestimmungen der ESG dürfen hunde (egal welcher rasse oder grösse) ausschliesslich mit maulkorb im bus mitbefördert werden, man muss ein ticket für ein kind bezahlen, und ob der busfahrer den hund in einer transportbox mitnimmt, darf er selber entscheiden, er ist dazu nicht verpflichtet...
so, soll ich jetzt jedesmal auf gut glück probieren, ob er uns mitnimmt, oder soll ich meinem kleinen den spass am see verweigern?
die welt ist so ungerecht! icon_motz.gif


» User #-1 schrieb:

Schöne Grüße aus Hamburg, auch wenn wir eine echt super einschränkende Hundeverordnung haben (der Hund darf eigentlich nichts in der Stadt) darf Linus (50cm hoch, 18 Kilo schwerer Mix) ohne Maulkorb (noch), aber angeleint( was ich nachvollziehen kann)in den Bus, hier fährt sogar der Rotti mit Halti als Maulkorbersatz Bus.
Meine Idee ist, geh doch mal mit deinem potenziell für Busfahrer gefährlichen Hund (entschuldige icon_biggrin.gif )zur Geschäftsstelle, schildere das Problem, nimm das Körbchen mit und bitte um ein "Befreiungsschreiben" das du den Busfahrern zeigen kannst, wenn die dich nicht mitnehmen wollen...
Viel Erfolg,
Doris


» User #12036 schrieb:

Das ist eine sehr gute Idee Doris icon_biggrin.gif .

Ich habe das Problem, daß ich noch keinen Taxifahrer gefunden habe, der meine Tiere und mich zum TA fährt (leider kein Auto hat).
Im Bus ist es wirklich abhängig vom Fahrer und die meisten sind hier doch sehr hundefreundlich gestimmt icon_biggrin.gif

LG Martina und Flay


» User #243 schrieb:

Wo wohnst Du denn, Martina?
Normalerweise geben die Taxifahrer bei der Zentrale schon an, ob sie Tiere befördern oder nicht. Wenn Du bei der Taxibestellung direkt angibst, daß ein Hund mitfährt, dann muß Dir die Zentrale auch ein Taxi schicken, daß Euch beide mitnimmt (und den Fahrer kannst Du dann immer anrufen icon_wink.gif )


» User #3675 schrieb:

Hallo Iananschie,
grad habe ich noch eine Idee gehabt. icon_idea.gif Warum nimmst Du nicht einfach ein Fahrrad? Gerade, weil Cascado ja so praktisch klein ist. Hundekorb vorn dran, Cascado rein, sicherheitshalber kurz anleinen nicht vergessen, fertig. Bist schnell am See, Hund ist noch fit und der Bus kann Dir auch gestohlen bleiben. Gerade jetzt im beginnenden Sommer dürfte es für Cascado durch Kälte oder Zugluft auch nicht allzu unangenehm sein. Mein Patendackel fährt nämlich auch in der Stadt im Fahrradkorb mit - erprobtes Mittel von Studenten, die immer knapp bei Kasse sind. icon_wink.gif

Wenn Fahrrad auch nicht geht, finde ich die Idee von Doris sehr gut.
Und hierüber habe ich mich auch echt kringelig gelacht, so blöd das Thema auch ist icon_mrgreen.gif:

Ria hat folgendes geschrieben::
Klasse einen Maulkorb für einen Mops. Kannst ja nen großen kaufen und tust den ganzen Kopf rein...


Viel Erfolg, vielleicht kannst Du das Problem lösen -
viele Grüße, Minou


» User #12036 schrieb:

Hallo Ice,

ich wohne in Geldern. Mit dem "müssen" ist das hier so eine Sache. Bin mit der Ausrede abgefertigt worden, daß nur ein Kombi vorhanden sei, welcher in Benutzung wäre und in Limousinen keine Hunde befördert würden.
Da müßte man schon vorbestellen. Kein Witz.
Gut, bei geplanten TA Besuchen ist das ja auch kein Problem, aber wenn es dann mal wirklich dringend wäre icon_sad.gif .

Hab auch schon erlebt, daß ein Taxifahrer sich geweigert hat einen angefahrenen Hund zum TA zu fahren, weil er blutete und ihm das Auto versauen würde. Das hat dann ein vorbeifahrener Streifenwagen übernommen.

Ist schon traurig sowas. Wieder ein Punkt mehr, den man bedenken sollte/muß, bevor man sich einen Hund anschafft.

LG Martina und Flay


Weiterlesen: Busfahrverbot für meinen Hund?!

Seite 1, 2