Haustiere

Begleithundausbildung - wer kennt sich aus?

» User #360 schrieb:

Also im Turnierhundesport darf der Hund ohne Begleithundeprüfung geführt werden,allerdings für Obedience, Agillity benötigt man sie.Die Begleithundeprüfung wird auch als Unterordnung bezeichnet,weil der Hund nach einen Schema (Prüfungsordnung VDH) Kommandos ,wie Fuß bei verschiedenen Laufgeschwindigkeiten,sowie Sitz,Platz etc. befolgen muß.Schau mal auf der HP:
Keine Links posten!. Da stehen viele Informationen!Viel Spass!

[/b]


» User #3013 schrieb:

Hi,
wir sind auch begeistete THSler aber die unterordnung so wie die BH gehört natürlich auch dazu.

Mit den Grundübungen der BH kann man im Alter von 6 Monaten schon beginnen. allerdings noch nicht so viel auf einmal, schön langsam. es ist richtig, dass der Hund erst mit 15 Monaten bei der BH mitmachen darf aber ich denke dann hat man 9 Monate zeit dem Hund alles in Ruhe mit viel Pausen und Spiel beizubringen, ist oft sinnvoller als alles in 6 Wochen machen zu wollen.

Eine Welpenstunde ist auch zu empfehlen. Wenn es bei Dir in der Hundeschule nicht so toll war, wechsel doch die Schule? kann auf alle Fälle nicht schaden.

Gruss
Kessy


» User #3440 schrieb:

hi hier steht sehr viel über die welpenspielstunden also ich muss ehrlich sagen ich halte von denen überhaupt nicht viel bis zu einem gewissen alter von sagen wir 4 monaten ist das ok aber danach sollte der hund sich auf seinen führer konzentrieren, und nicht mehr so oft mit anderen hunden spielen, ansonsten kann es passieren (muss nicht) das mann einen hund bekommt der sich sehr stark auf andere hunde fixiert und dem das spielen mit anderen hunden wichtiger ist wie das zusammen sein mit seinem herrchen. achso und ncoh was ich würde einen hund mit 4 monaten noch nicht zu stark auf die unterordnung hinarbeiten sonder es nur gerade bei dem sitzt und komm belassen naja wenn sich der hund anbietet dazu kann mass das platz noch mit reinholen aber mehr würde ich auf keinen fall machen!(kann nur aus meiner erfahrung sprech) icon_wink.gif


» User #2757 schrieb:

ÄH, Tommy? Du weißt aber schon, daß die Prägung des Hundes in den ersten 4 Monaten statt findet? Was danach nicht drin ist, ist oftmals verloren! Die "alleinige" Prägung auf den "Führer" (alleine schon das Wort), die du ja anscheinend anstrebst, muß entweder schon früher statt finden oder du tust dir ganz schön schwer.
verwirrte SunnyQueen


» User #3147 schrieb:

Hallo!

Kann solch eine Prüfung eigentlich jeder Hund/Rasse machen? Blöde Frage ich weiß hab mich aber bislang nie damit beschäftigt und würd mich echt über eine Antwort freuen.

Lg remi


» User #3147 schrieb:

Noch ein kurzer Nachtrag(kommt davon wenn man erst schreibt und dann den Rest liest) wir machen mit all unseren Hunden einen Welpenkurs. Da lernt man so Sachen wie Sitz, Platz Ablegen, Fuß gehen und vor allem das spielen mit anderen Hunden und Menschen. Am Ende wird dann immer eine Prüfung abgelegt. Bin ja ehrlich eigentlich gehn da immer nur meine Eltern mit unseren Hunden hin drum kenn ich mich da überhaupt net aus.*schäm* Also verdanke ich meinen Eltern meinen wohlerzogenen Hund!


» User #2757 schrieb:

Natürlich kann jeder Hund/Rasse die Begleithundprüfung machen. Das ist völlig unabhängig von Größe oder Rasse. Es gibt natürlich Rassen, die lassen sich in der Unterordnung leichter arbeiten als andere. Ich würde jetzt nicht soooooo wahnsinnig gerne eine Prüfung mit einem Herdenhund, also Kuvasz oder Kangal, gehen, die haben doch einen recht "eigenen" Kopf. Die Hütehunde oder Terrier eigenen sich dagegen wieder besser für solche Arbeit.
SunnyQueen


» User #3855 schrieb:

Informier dich mal nach einem guten Hundeplatz die THS, FH und VPG anbieten.
Die vielleicht auch schon eine Welpenspielgruppe haben.

Meine Mutter macht: THS, FH, und VPG, sie ist auf einem Hundeplatz die Übungswartin .

Liebe Grüße

Jenny


» User #10025 schrieb:

Hallo Alisha!
Ich komme auch aus Österreich und möchte meinen Hund auch unter dem ÖHU trainieren (da gibts ja angeblich ein paar Unterschiede zur Ausbildung gegenüber dem ÖKV).
Meine Frage: Beschreibst Du in Deinem Posting die BH1 oder ist die BH1 bereits anschließend an die Prüfung ab 12 Monate.
Mein Hund hat bereits eine Prüfung hinter sich (wurde von seine Vorbesitzer gemacht, er ist 13 Monate alt) und nun kommt er zu mir und soll mit der BH 1 beginnen.

Lg Barbara


» User #6141 schrieb:

Hallöchen,
mein Wuschel wird im Frühjahr 6 und wir machen erst dann die BH - Prüfung icon_smile.gif Genauer: Ende April. Das ist im grunde purer Zufall, wollte eigentlich schon viel früher machen, aber unser Verein war zu klein, naja, dann ein paar Jahre nix gemacht, und jetzt doch noch icon_lol.gif
Da es für uns ja bald soweit ist, weiß ich denke ich ziemlich genau, was dran kommt:
Hund muss bei Fuss ( an der Leine) über den Platz gehen, mit immer mal wieder Richtungswechsel ( links - rechts - kehrt), schneller und langsamer. Dann noch die Sitzübung ( Hund macht aus dem laufen Sitz und bleibt, bis der Hundeführer wieder zu ihm kommt, sitzen) und die Platzübung ( Hund macht aus dem Laufen Platz und bleibt solange liegen, bis der Hundeführer ihn abruft).
Dann das ganze ohne Leine und das war`s icon_smile.gif
Was ich vielleicht noch sagen muss: bevor der Hund die Prüfung läuft, muss er solange abliegen, wie der vorige hund die Prüfung macht icon_smile.gif
Liebe Grüße


Weiterlesen: Begleithundausbildung - wer kennt sich aus?

Seite 1, 2, 3