Haustiere

Gehorsam nur durch die Schutzprüfung?!?

» User #6601 schrieb:

Hi,
mache auch mit meinen beiden Hündinnen Unterordnung und Agility, letzteres nur mit der älteren, da die jüngere noch ziemlich babymäßig ist, sie ist 1,5 Jahre alt. Habe Border Collie-Bearded Collie Mixe, sind sehr aufgeweckt und brauchen den Sport wirklich. Möchte mit beiden die BH machen um dann später Turniere (Agility) mit ihnen zu gehen. Die beiden kennen den Unterschied zwischen Unterordnung und Agility ganz genau, bei der Unterordnung halten sie fast ständig den Augenkontakt und sie haben an beidem großen Spass, beim Agility dreht die große erst mal auf, lässt sich aber durch Arbeiten in Form von Fuß gehen usw. mitlerweile schnell wieder runter bringen. War am Anfang sehr schwer mit ihr auf dem Agilityplatz klar zu kommen, es hat unsere bindung aber wirklich gefestigt und sie hat auch ein viel größeres Vertrauen bekommen. Aiko(die ältere) ist nämlich ein Agility-Junkie, da steht sie echt total drauf. Unsere Trainer helfen uns auch wirklich gut, wenns mal Probleme gibt, sie halten überhaupt nichts von erziehung durch gewalt und gebrüllt wird auch nicht, sind bis jetzt echt super und haben jede Menge Wissen, die Trainerin ist auch noch Tierheilpraktikerin. Zwar kann eine Hundeschule einem nicht die Arbeit abnehmen, darum gehts ja auch gar nicht, sie kann einem aber bei Problemen helfen und Tips geben.

LG

Wiebke


» User #13772 schrieb:

Ria hat folgendes geschrieben::
Na dann gratuliere ich dir dazu das du so einen tollen Hund haben durftest,klingt ja echt super.Aber von eurer Methode bei dem Kleinen bin ich trotzdem ganz und garnicht begeistert.Denn er ist nun mal noch ein Baby.

Ja, Chip war einmalig, obwohl sein Nachfolger (Vito) war auch gut, beide haben keinen Leinenzwang gehabt, trotzdem haben Respekt v. unseren Regeln gehabt... beide konnten sich "frei" bewegen, aber mussten gehorchen.
Ok... Der ARES HEUTE... Er ist "klein" und sooo undschuldig und süß... icon_confused.gif Denkst Du? Er hat schon versucht d. Poker mit uns zu spielen, und auch die Zähne gezeigt.. Jetzt ist ein Musterknabe icon_razz.gif
Spielen darf Er auch, mit uns und mit anderen Hunden auch, aber es reicht nur ein Wort, dann geht beim Fuss und weiss, dass das Spiel vorbei ist.
Wirklich - wir foltern Ihn nicht icon_smile.gif


» User #12972 schrieb:

Hallo,
Gehorsam nur durch die Schutzhundprüfung...
halte ich für ein Gerücht, denn keiner meiner Hunde haben diese Prüfung je gemacht und sie gehorchten und tun es immer noch.
Konsequente Erziehung, Autorität und gesunder Menschenverstand so erziehe ich meine Hunde und haut mich nicht, auch meine Söhne.
Alle 4 gehorchen, klar da sie alle 4 noch sehr jung sind, gibt es hier und da mal einen Zwergenaufstand, dann macht der Ton die Musik und auch unsere Körperhaltung und unsere Blicke. Funktioniert wunderbar, also ist diese Therorie jedenfalls in Bezug auf uns widerlegt.

Es gibt auch Welpenbesitzer, die nicht einmal auf der Spielschiene versuchen den Hund langsamErziehung beizubringen. Gründe sind meistens nicht genug mit der Thematik auseinander gesetzt oder der ist ja sowas von niedlich.
Oder genau die anderen, die es nicht abwarten können und den Welpen von Anfang an, wie einen Großen behandeln, mit übertriebenen Reaktionen und übertriebenen Erziehungsmethoden. Hier sehe ich auch die Gründe darin, dass man falschen Ergeiz an den Tag legt oder ein "Fachmann" dies ihn einfach mal gesagt hat und das hingenommen wird ohne es zu hinterfragen.
Finde es aber toll, dass ich beobachten kann, dass viele Kleinhundbesitzer ihre Hunde auch im Griff haben wollen. Nur sollte man aufpassen, dass man den Hund nicht überfordert und eben mit Fingerspitzengefühl an die Sache rangeht. Einen Hund zu brechen (was ich hier niemanden unterstellen will), dass ist schnell passiert und dann ist er nur noch ein trauriger Anblick. Vom eigentlich Hund sehr weit entfernt.
Gruß eggi


» User #13772 schrieb:

eggi hat folgendes geschrieben::
Hallo,
Gehorsam nur durch die Schutzhundprüfung...
halte ich für ein Gerücht, denn keiner meiner Hunde haben diese Prüfung je gemacht und sie gehorchten und tun es immer noch.


"Gehorsam" ist nicht gleich "GEHORSAM"
Der Hund sollte auch d. "Führer" lieben... und so waren meine Hunde.
Ein Schutzhund wird für sein Frauchen oder Herrchen durchs Feuer gehen, ob ein Begleithund das macht, das bezweifle ich icon_confused.gif ...? wenn Ja, da brauchst Du wirklich keine Schutzhundausbildung für Deinen Liebling... icon_smile.gif


» User #12972 schrieb:

Hi,
den s.g. Kadavergehorsam, den meine ich nicht.
Aber, um als Halter zu wissen, ob mein Hund mir gehorcht, dazu brauch ich doch keine Schutzhundprüfung.

Wenn ein Hund dieses Urvertrauen in seinen Halter hat, wird er auch ohne irgendeine Prüfung den Halter schützen, wenn es Not tut.

Gruß eggi


» User #3523 schrieb:

Zitat:

Ein Schutzhund wird für sein Frauchen oder Herrchen durchs Feuer gehen,

aber nur wenn das Feuerchen auf dem Hundeplatz brennt, ein gut sozialisierter und erzogener Familienhund holt Dich abends nach der Arbeit auf dem Parkplatz ab, ganz ohne Feuer...icon_wink.gif
Gruss


» User #3523 schrieb:

Zitat:

Ein Schutzhund wird für sein Frauchen oder Herrchen durchs Feuer gehen,

aber nur wenn das Feuerchen auf dem Hundeplatz brennt, ein gut sozialisierter und erzogener Familienhund holt Dich abends nach der Arbeit auf dem Parkplatz ab, ganz ohne Feuer...icon_wink.gif
Gruss


» User #13772 schrieb:

eggi hat folgendes geschrieben::
Hi,
den s.g. Kadavergehorsam, den meine ich nicht.
dazu brauch ich doch keine Schutzhundprüfung.



Gruß eggi

Du hast RECHT, meine Hunde waren nur "Leichen" , so wie die "Zombies" in Horror Filmen, deswegen wurden auch International als Kadaver bezeichnet, VERZEIHUNG, dass Ich nicht gleich erkannt habe , dass Du bist wirklich ein "EXPERTE" , in Sachen Schutzhundausbildung... natürlich, was für ein Fehler v. meiner Seite... sorry icon_evil.gif


» User #13413 schrieb:

Ja los beschimpft euch. icon_mrgreen.gif
Sorry aber das ist nicht schön so zu diskutieren.
Ich finde es nicht korrekt den Schutzdienst als das non plus ultra zu bezeichnen.
Denn wie hier schon jemand beschrieb geht das bei manchen Hunden nicht über den Hundeplatz hinaus.
Nicht bei allen wohlgemerkt.
Und Hanna warum ist es für dich von so grosser Wichtigkeit das deine Hunde irgendwelche Titel erlangen.
Mein Mädchen liebe ich auch ohne und sie liebt mich und sie steht zu mir wenn eine brennsliche Situation
anliegt.Und sie gehorcht...
Wir haben noch hier und da Sachen wo wir dran arbeiten müssen aber das wusste ich schon als ich sie aus dem Tierheim geholt habe.
Ich brauche meinen Hund nicht um mir ruhm und ehre zu holen, sondern ich möchte einen treuen und fröhlichen Begleiter.

LG
Claudia+Ria(das verrückte Huhn)


» User #13772 schrieb:

"Nein, werden wir uns nicht ...
Sorry aber das ist nicht schön so zu diskutieren.
Ich finde es nicht korrekt den Schutzdienst als das non plus ultra zu bezeichnen.
Denn wie hier schon jemand beschrieb geht das bei manchen Hunden nicht über den Hundeplatz hinaus.
Nicht bei allen , wohlgemerkt.
Die frage? :
Und Hanna warum ist es für dich von so grosser Wichtigkeit
das deine Hunde irgendwelche Titel erlangen."
meine Hunde haben ES ERLANGEN weiter NICHT.S Sie haben Den Titel Shutzhund , und was? das ist andere Sache


Weiterlesen: Gehorsam nur durch die Schutzprüfung?!?

Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8