Haustiere

Aktuelle Einreisebestimmungen für Hunde nach Portugal?

» User #7299 schrieb:

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe eine kurze Frage: Kennt jemand die aktuellen Einreisebestimmungen für Hunde nach Portugal oder kann mir sagen, wo ich das nachlesen kann?

Wäre super, wenn Ihr mir helfen könntet!

Danke schonmal und wuffige Grüße!

Petra


» User #-1 schrieb:

Also soweit ich weiß, musst du auf jeden Fall einen EU-Tierpass haben (den kannst du dir bei deinem TA holen!) und dein Hund muss auf jeden Fall gegen Tollwut geonft sein!
Am besten ist es, du fragst deinen TA denn der müsste das (eigentlich) wissen!
LG Caro


» User #3476 schrieb:

Hallo!

Portugal zählt zur EU, oder?
Also den neuen EU-Pass, außerdem entweder eine Tätowierung (wird noch bis ca. 2010 anerkannt) oder bessen gleich einen Mikrochip. Gibts alles beim TA. Dann muß die Impfung mindestens vier Wochen alt sein oder nicht länger wie ein Jahr zurückliegen.

Liebe Grüße, Yvonne


» User #243 schrieb:

In Portugal gelten Leinen- und Maulkorbpflicht. Hunde dürfen nicht in Restaurants, an Strände und in Busse des öffentlichen Nahverkehrs mitgenommen werden. Mit der staatlichen Eisenbahn und auf Fähre dürfen Hunde jedoch mitgenommen werden.

Ansonsten gelten die EU-Bestimmungen, also Chip oder bis 2001 lesbare Tätowierung, Heimtierausweis mit gültiger Tollwutimpfung (für in Deutschland geimpfte Tiere muß Impfung mind. 30 Tage und höchstens 12 Monate alt sein; für in der restlichen EU geimpfte Tiere wird die Impfung schon nach 21 Tagen anerkannt [wirkt der Impfstoff in D etwa langsamer? icon_redface.gif ])


» User #7299 schrieb:

Ice hat folgendes geschrieben::
In Portugal gelten Leinen- und Maulkorbpflicht. Hunde dürfen nicht in Restaurants, an Strände und in Busse des öffentlichen Nahverkehrs mitgenommen werden.


Brrrrrrr...das hört sich ja nicht gerade nach nem hundefreundlichen Land an icon_rolleyes.gif Okay, öffentlichen Nahverkehr brauch' ich nicht, aber was soll das doggi in Portugal, wenn's eh fast nirgendwo mit hin darf? Klares K.O.-Kriterium...

Weiss jemand, ob das in Spanien vielleicht ähnlich ist? Speziell auf den Kanaren?

Danke für Eure ANtworten!


» User #4762 schrieb:

Hallo!
War 6 Monate auf La Gomera, habe aber außer Straßenwuffels keine anderen Hunde gesehen (Urlauberhunde).
Was Du brauchst, ist der internationale Impfpass MIT
Herkunftsland- nd Gesundheitsbescheinigung mit amtstierärtzlichen Zeugnis, dieses darf nicht älter als 10 Tage sein.
Google mal und Du gibst: Einreisebestimmungen für Hunde in Spanien - ein.
Dort findest Du eine Seite mit entsprechenden Ansprechpartnern.
Lieben Gruß Michi


» User #243 schrieb:

Für Spanien gelten die EU-Bestimmungen. Es gibt regionale Bestimmungen hinsichtlich Leinen-/Maulkorbzwang und gefährlichen Rassen.

Da Du dann ja auch durch Frankreich fährst, mußt Du auch deren Bestimmungen beachten icon_wink.gif die da wären: EU-Bestimmungen; Einreiseverbot für Pitbull, Boerboel, Tosa (Kategorie 1) Hunde der Kat. 2 (Staff und Rotti z.B.) dürfen nur mit MK und Leine geführt werden. Bei der Einreise muß Stammbaum / Geburtsurkunde vorgelegt werden zum Nachweis der Kat. 2. Sollte trotzdem jemand mit Staff ohne Papiere einreisen und erwishct werden, wird der Hund eingezogen und abgespritzt icon_sad.gif Traurig aber wahr icon_evil.gif


» User #7299 schrieb:

Ice hat folgendes geschrieben::
Für Spanien gelten die EU-Bestimmungen. Es gibt regionale Bestimmungen hinsichtlich Leinen-/Maulkorbzwang und gefährlichen Rassen.

Da Du dann ja auch durch Frankreich fährst, mußt Du auch deren Bestimmungen beachten icon_wink.gif die da wären: EU-Bestimmungen; Einreiseverbot für Pitbull, Boerboel, Tosa (Kategorie 1) Hunde der Kat. 2 (Staff und Rotti z.B.) dürfen nur mit MK und Leine geführt werden. Bei der Einreise muß Stammbaum / Geburtsurkunde vorgelegt werden zum Nachweis der Kat. 2. Sollte trotzdem jemand mit Staff ohne Papiere einreisen und erwishct werden, wird der Hund eingezogen und abgespritzt icon_sad.gif Traurig aber wahr icon_evil.gif


Danke Ice für Deine Mühe, aber wir fahren nicht durch Frankreich, wir fliegen drüber icon_lol.gif Und Doggi ist Modell grieschicher Strassenhund, also nix gefährliches.
Ich zielte mit meiner Frage eher auf die Hundefreundlichkeit auf den Kanaren ab. Waren zwar schon häufig da, aber ausser den ortsansässigen Strassenhunden habe ich auch nie Hunde dort gesehen. Und wie gesagt, wenn es so wäre, das Doggi dann dauernd allein daheim bleiben muss, dann bleib' ich lieber mit Doggi in Deutschland icon_heul.gif

LG, Petra