Haustiere

Erfahrung mit Clickertraining?

» User #2970 schrieb:

Hallo,

Aussiebiene hat folgendes geschrieben::
Ein guter Züchter sorgt sowieso von Anfang an dafür, dass die Welpen auf Menschen allen Alters also auch auf die neuen Besitzer geprägt werden.


Wie soll die Prägung auf den neuen Besitzer funktionieren, wenn dieser am anderen Ende von Deutschland lebt?

Nein, ernsthaft. Ich befürworte keine generelle Abgabe mit 7 Wochen. Bei Therapie- und Rettungshunden ist dies jedoch schon sehr weit verbreitet, da in dieser einen kleinen Woche schon vieles an den Hund gebracht werden kann - ohne Druck, versteht sich.

Ich als Obedience-Freak nutze diese Zeit natürlich auch, um dem Welpen späteres Lernen noch schneller zu erleichtern. Ihr wisst ja sicherlich, dass die wichtigen Gehirnverbindungen, die für schnelles Lernen verantwortlich sind (Synapsen genannt) sehr stark bis zur 9. Lebenswoche gebildet werden und danach die Verknüpfung bei weitem nicht mehr so schnell geht.

Heißt, was man einem Welpen beibringt, wird dieser nie vergessen. Und ich für meinen Fall würde den Welpen eben anclickern und ihm beibringen, dass Aufmerksamkeit immer belohnt wird. Die Grundlage für gutes Arbeiten später...

Und trotzdem ist der Hund Hund. icon_wink.gif

LG, Saskia


» User #9258 schrieb:

Hi, habe auch mit dem Clicker-Training angefange, kann nur sagen, dass es echt gut ist. Werde auf alle Fälle weiter machen.
Gruß tapegi icon_razz.gif


» User #9996 schrieb:

Huhu,

ich wollte mal etwas die "Werbetrommel" fürs Clickern rühren!

Ich mache mit meinem 12 1/2 Wochen alten Welpen seit dem zweiten Tag an dem er bei uns (da war er 10 Wochen) Clicker-Training!

Und wir sind mehr als begeistert! Mein Lucky ist das beste Beispiel, dass man wirklich auch schon mit kleinen Welpen damit anfangen kann!

Wir haben beide riesen Spaß daran und er bietet mir sofort alles gelernte an, wenn er merkt, dass wir nun Clickern!

Er konnte nach einem Tag zuverlässig Sitz und nach 3 Tagen sich ablegen (zwar nur kurz und dann wieder hoch, aber immerhin!).
Er kommt sehr zuverlässig und liegt nun schon locker 10 sekunden ab, wenn er auf sein Click und Leckerchen wartet!

Auch das Stubenrein werden klappt damit recht gut! Er zeigt zwar nur morgens an, wann er muss, aber hebt sich fast immer seine Geschäfte für draußen auf-weil er weiß, da gibts Belohnung! Er macht schon seit fast einer Woche kein Groß mehr in die Wohnung...

*mächtig stolz auf den Kleinen ist*

Aber ich denk, dass wenn er unabhängiger, also älter wird, dass er dann auch mal wieder schlechter "hören" wird ;o) aber ich denk das ist normal!

Also-ich kann euch nur empfehlen-informiert euch und dann raus mit dem Clicker und los gehts mit Lernen, das Spaß macht!

Liebe Grüße, Ludo mit Lucky


» User #9184 schrieb:

Hallo Ludo,

Das jemand so früh zu clickern anfängt finde ich echt super! Ich clicker auch mit meinem Hund und möchte dich mal fragen wie du deinem Hund das "Platz" beigebracht hast. Ich schätze mal das meinst du mit "ablegen", oder? Hast du gewartet bis Lucky sich hinlegt und dann C+B oder hast du "gelockt", zum Beispiel mit angewinkelten Beinen?

LG, Flummi


» User #9996 schrieb:

Ja, es macht uns auch richtig Spaß... zwar chlickern wir nicht dauernd-aber immer mal wieder zwischen durch am Tag!

Ja mit Ablegen mein ich Platz-mir wurde gesagt ich soll ihm das mit "Leg ab" beibringen, weil das nachher in der Hundeschule auch gern gesehn wird...mir und dem Hund doch Wurscht wie wir das nennen...haben eh lustige Wörter für bestimmte Sachen-als Auflösewort z.B. haben wir SPUNK (aus Pipi Langstrumpf! icon_wink.gif)

Also das mit Platz haben wir folgendermaßen gemacht:

Er konnte zuverässig sitz-also hab ich ihn sitzen lassen und dann in eine hand ein leckerchen, in die andere den Chlicker. Das Leckerchen hab ich dann über seinen Kopf nach vorne langsam zum Boden geführt-und da geht jeder Leckerli-Gierige automatisch mit! Und am Anfang hab ich schon für jeden Ansatz nach unten gechlickt-aber nach 2-3 MAlen hat er sich sofort hingeschmissen, wenn ich die geschlossene Hand auf den Boden gelegt habe und vorher kurz vir der nase lang geführt hab...ich hoffe das war nicht allzu wirr...

...das liegen bleiben haben wir dann halt dadurch gelernt, dass er kein C+L bekommen hat, sobalt er vor dem Chlick hoch kam und ich hab ihn dann wieder ablegen lassen-bis er kurz liegen gebliceben ist...und das kann man dann beliebig steigern, wenn der Hund einen verstanden hat!

Wie alt ist denn deiner Flummi?


» User #9184 schrieb:

Hallo,

Mein "Flummi" ist zwei. Als ich ihn vor 4 Monaten gekriegt habe kannte er keine Kommandos und hatte nur Angst. Deswegen auch Clicker. Mit dem Platz mache ich es genau so, aber mein Hund schmeißt sich gerne auf die Seite weil ich ihm auch Rolle beigebracht habe. Da muß Frauchen halt schneller clicken. Obwohl, Platz beherrscht er eigentlich sehr gut jetzt. Aber wenn er den clicker sieht macht er alles hintereinander was er kennt icon_mrgreen.gif .

LG, Flummi


» User #8086 schrieb:

Wir haben auch 2 Hunde.

Beides sind Beagles und wir haben sie mit dem Clicker erzogen.

Wie wir es gemacht haben:

- immer Click und dann Leckerchen (dass er lernt, dass der Clicker was schönes ist)

- als er das kapiert hat haben wir immer wenn er sich hingesetzt hat geklickt. Dann gab es auch ein Leckerlie. Mit der Zeit hat er sich dann immer hingesetzt, wenn wir den Clicker geholt haben.

- Dann haben wir immer wenn er sich von selbst setzte den Befehl "sitz" dazugesagt, geklickt und dann gab es ein Leckerlie.

- Und zuletzt haben wir erst den Befehl gesagt, Als sich der Hund setzte geklickt und dann gab es das Leckerlie.

Die Methode funktioniert echt gut. So haben sie auch schon Spass- Befehle wie Pfötchen geben, winken und krabbeln gelernt. Sie können natürlich auch Sitz, Platz und Fuß. Alles haben sie mit dem Clicker gelernt.

Viele Grüße

Daniela und Zoo: Aaron und Aiko (Hund) und Billy und Blacky(Meerschweinchen)


» User #8364 schrieb:

mal eine Frage!

hatten eure Hunde Angst vor dem click?

Meine haut immer ab is total eingeschüchtert
und kommt trotz leckerli nicht.

übe schon 2 tage dran kein plan was los is


» User #8086 schrieb:

Unsere Hunde haben sich am Anfang auch immer erschreckt.
Dann haben wir angefangen den Click mit der Zunge zu machen.
Seid dem können wir den Clicker nicht mehr vergessen und für die Hunde ist es auch nicht zu laut.
Auf den Zungenclick reagieren sie mindestens genauso gut, wie auf den anderen. Und Hunde hören bekanntlich auch besser als wir, also kann der Click auch leiser sein.

Viele Grüße

Daniela und Zoo: Aaron und Aiko (Hunde) und Billy und Blacky (Meerschweinchen)


» User #9996 schrieb:

Ja, dass einige Hunde anfangst Angst vor dem lauten ungewohnten Geräusch haben ist recht normal!

Ein kleiner Trick ist es, anfangs das Clickgeräusch zu dämmen-also zum beispiel Ärmel drüber oder in der Hose clicken lassen...

...wenn sich der Hund erstmal dran gewöhnt aht und verstanden hat, dass dieses komische Geräusch was gutes ´für ihn bedeutet, kann man langsam das dämmen weniger werden lassen...

Viel Spaß und Glück dabei!

Liebe Grüße, Ludo mit ihrem clickerverrückten Lucky icon_wink.gif


Weiterlesen: Erfahrung mit Clickertraining?

Seite 1, 2, 3, 4, 5