Haustiere

Erfahrung mit Clickertraining?

» User #985 schrieb:

Angie,

ok, da kann man wohl nichts machen. Sorry, für die Verantwortungslosigkeit der jetzigen Besitzer kannst du ja wirklich nichts. Dann wünsche ich euch mal viel Glück und Spaß mit eurem Zuwachs. icon_wink.gif

Gruß
Zwurbel


» User #2540 schrieb:

Lieb von dir, danke - werde euch auf dem Laufenden halten icon_wink.gif


» User #1156 schrieb:

wenn du magst, kann ich dir einfach nen clicker bei dem zooladen gegenüber holen und ihn dir schicken. kostet dich dann nur den normalen ladenpreis (ca. 3 euro) plus das reguläre porto nach irland - und für mich is das ja echt kein stress! (schreib mir einfach ne pm)

18 euro wären mir auch bisschen zu happig icon_eek.gif

bei unserem kleinen war es übrigens ähnlich: der bauer, dem seine mutter gehörte hat den wurf schon mit 4 wochen von der mutter getrennt und mit 5 wochen angefangen, die kleinen wegzugeben. als wir uns den wurf ansehen wollten (um uns einen auszusuchen und ihn 5 wochen später abzuholen) war unser kleiner der einzige welpe der noch übrig war und saß schon seit 4 tagen allein in einer dunklen box icon_sad.gif er war da grade 7 wochen alt icon_sad.gificon_sad.gificon_sad.gif eigentlich wollten wir ihn dann nicht nehmen, weil wir solche züchter nicht unterstützen wollten - aber wir konnten das kleine würmchen einfach nicht wieder in die box zurückpacken! echt schlimm sowas icon_sad.gif
wir haben darauf geachtet, dass er superviel kontakt zu anderen hunden (gleichaltrigen und auch älteren) hat, damit er trotz der frühen trennung von mutter und wurfgeschwistern noch genug sozialkontakte hat. ausserdem haben wir ihn die ersten wochen nicht allein gelassen (haben erst mit ca. 15 wochen angefangen, ds alleinebleiben zu üben; gaaanz langsam, erst nur kurz vor die tür, dann auf nen kaffee in einen anderen raum, dann mal 10, 15, 20 minuten, usw. klappt heute auch prima!) und ihn sogar im bett schlafen lassen (is allerdings kritisch, weil es nicht immer einfach ist, das wieder abzugewöhnen. unserer wollte irgendwann von ganz allein nicht mehr rein icon_wink.gif ).

so, dass war jetzt aber ganz schön ab vom thema... zurück zum clickern!


» User #2540 schrieb:

Ja, irgendwie hat man auf dem Land (ich meine so richtig weit draussen) einen ganz anderen Bezug zu Tieren, ganz besonders zu Hunden, das seh ich hier in Irland immer wieder... Und natuerlich musste ich mir auch von mehreren Seiten anhoeren "Sowas sollte man aber nicht unterstuetzen, da muss man dann halt konsequent nein sagen" usw. aber sind wir doch mal ehrlich, wer kann das dann mit seinem Gewissen vereinbaren. Hier ist es vielerorts zum Beispiel auch noch ueblich, "ueberfluessige" Welpen oder auch zu alt gewordene Windhunde (Windhundrennen ist Volkssport...) an Bahngleise zu binden... icon_eek.gif
Da nehm ich den Wurm doch lieber mit und kuemmere mich ein paar Wochen intensiver um ihn, als es vielleicht bei einem "reifen" Welpen notwendig waere, aber muss nicht mit dem Gedanken leben, ihn seinem Schicksal ueberlassen zu haben. Schliesslich aendert man mit einem "Nein" ja auch nichts im Bewusstsein solcher Tierbesitzer. Leider.

Zum Clicker: Ich frag mal bei Freunden in Deutschland nach, ob die mir zwei besorgen koennen (besser gleich einen in Reserve icon_wink.gif ), aber vielen vielen Dank fuer dein Angebot, vielleicht komm ich im Notfall drauf zurueck. Bezahlen wuerde ich natuerlich im voraus... Also wie gesagt, tausend Dank!

Angie


» User #2753 schrieb:

Hallo

wo bekomme ich solche Clicker?

Liebe Grüße
Kriss


» User #985 schrieb:

Kriss,

normalerweise in Zoofachgeschäften, allerdings herrschte im Sommer scheinbar eine Flaute. Nach Anrufen in mehreren Geschäften sagte mir eine Frau, dass bei ihnen schon mehrfach danach gefragt wurde, sie aber keine geliefert bekämen. Ich habe dann im Internet welche bestellt und für das Geschäft (natürlich nach Absprache) gleich 20 St. mitbestellt.
Wenn du Inet-Adr. brauchst, dann schick mir eine PN, da hier ja keine Links gepostet werden dürfen.

Gruß
Zwurbel


» User #2970 schrieb:

Hallo,

Zwurbel hat folgendes geschrieben::
aber einen Hund mit knapp sieben Wochen von der Mutter zu trennen, das ist viel zu früh! icon_eek.gif

Wieso wollt ihr ihn denn so früh holen?


Ich habe auch meine Hündin mit genau 49 Tagen geholt und würde das jederzeit wieder so machen. Ab der 7 Lebenswoche beginnt eine Angstphase bei Welpen, die mit Mitte der 9. Woche ihren Höhepunkt hat.

"Prägungstechnisch" ist es geschickter, wenn ich meinen Hund während der kompletten Angstphase bei mir habe und er lernt, dass alles nicht so schlimm ist, weil ich da bin. Ich werde auch meine zweite Hündin mit genau 7 Wochen holen, da ich Hundesport machen möchte und der Bezug noch besser hergestellt wird, wie wenn der Welpe 8 oder 9 Wochen alt ist.

Zur Frage mit Clickern: ich werde die Welpen meiner Hündin mit 3 Wochen anclickern, also wenn sie die Augen das erste Mal öffen icon_wink.gif Klar ist, dass alles Training nur Spass sein sollte...

LG, Saskia Bodein


» User #985 schrieb:

Saskia,

dein Vorgehen ist für mich der absolute Egoismus ohne Rücksicht auf die Psyche des Tieres.
Ich hoffe nur, dass sowas nicht Schule macht ...

Der Welpe kann ebenso gut, bzw. besser und vor allem artgerechter, bei seiner Mum lernen, dass "alles nicht so schlimm ist" und "prägungstechnisch" ist so ein vorgehen auch nicht notwendig. Sogar "alte" Hunde können sehr wohl lernen, zu wem sie gehören. Was du da aufbauen willst, scheint mir eher ein Abhängigkeitsverhältnis zu sein.

MEINE Meinung!

Gruß
Zwurbel


» User #2970 schrieb:

Hallo,

Zwurbel hat folgendes geschrieben::
dein Vorgehen ist für mich der absolute Egoismus ohne Rücksicht auf die Psyche des Tieres.
Ich hoffe nur, dass sowas nicht Schule macht ...


Ich habe diesen Tipp auch von einer erfahrenen Welpentrainerin bekommen. Vielleicht sagt dir Ute Narewski etwas.

Bitte verstehe mich nicht falsch: ich bin nicht dafür, dass jeder 0815-Mensch einen Welpen mit 7 Wochen zu sich nimmt. Besonders dann nicht, wenn kein Ersatzrudel vorhanden ist. Wenn das allerdings gegeben ist und der Mensch sich seiner Verantwortung bewusst ist, wird der Hund sehr viel sicherer im Umgang mit Menschen und kann schon früh auf seine zukünftige Aufgabe geprägt werden.

Das hat nichts mit Egoismus noch Abhängigkeiten zu tun, sondern mit optimaler Nutzung von Prägungszeiten.

LG, Saskia Bodein


» User #2612 schrieb:

Hi,

ich muß mich Zwurbel anschließen, ein Welpe sollte (je nach Rasse mindestens) 8 Wochen bei der Hündin und seinen Geschwistern bleiben.

Ein guter Züchter sorgt sowieso von Anfang an dafür, dass die Welpen auf Menschen allen Alters also auch auf die neuen Besitzer geprägt werden.

LG Sabine


Weiterlesen: Erfahrung mit Clickertraining?

Seite 1, 2, 3, 4, 5