Haustiere

Hundewitze! Lachen ist gesund!

» User #4958 schrieb:

12 Gründe, weshalb Hunde die besseren Ehemänner sind

Sie haben kein Problem damit, ihre Gefühle auszudrücken
Sie haben ein schlechtes Gewissen, wenn Sie etwas falsch gemacht haben
Sie gehen gerne aus
Man kann sie erziehen
Sie verstehen dass ein Nein ein Nein ist
Sie finden immer wieder nach Hause
Sie meckern nie am Essen rum
Sie sind gute Beifahrer
Sie hören zu
Sie schauen das im Fernsehen, was Frauchen am liebsten mag
Ihnen ist egal, wie alt Frauchen ist
Sie sind nicht frustriert, weil Frauchen intelligenter ist als sie


10 Gründe weshalb Hunde die besseren Ehefrauen sind
Ihre Mütter kommen nie zu Besuch
Sie lieben schmutzige Socken und feuchte Handtücher
Sie wollen nicht angerufen werden
Sie nehmen nicht übel, wenn man ihren Geburtstag vergisst
Je später man kommt, desto glücklicher sind sie, einen zu sehen
Sie wollen nicht, dass man mit ihnen Klamotten kaufen geht
Für sie ist Mann immer der Größte
Sie verstehen einen auch ohne große Worte
Man muss ihnen nicht dauernd sagen, dass man sie liebt
Sie wissen technischen Sachverstand (z.B. das Öffnen einer Chappi-Dose) zu würdigen

Viele Grüße,
Gabi


» User #10797 schrieb:

Vier Männer sprachen über die Klugheit ihrer Hunde. Der Erste ist Ingenieur und sagte, sein Hund könne gut zeichnen. Er sagte ihm, er solle ein Papier holen und ein Rechteck, einen Kreis und ein Dreieck zeichnen, was der Hund auch leicht schaffte.

Der Buchhalter sagte, er glaube, sein Hund sei besser. Er befahl ihm, ein Dutzend Kekse zu holen und in Dreierhäufchen aufzuteilen. Das machte der Hund locker.

Der Chemiker fand das gut, aber meinte, sein Hund sei cleverer. Er sagte ihm, er solle einen Liter Milch holen und davon 275 ml in ein Halblitergefäß giessen. Der Hund schaffte das leicht.

Alle Männer stimmten darin überein, daß ihre Hunde gleich klug wären.

Dann wandten sie sich an den Beamten und fragten, was dessen Hund könne. Der Beamte rief seinen Hund und sagte ihm: "Zeig den Jungs mal was Du kannst!". Da fraß der Hund die Kekse, soff die Milch aus, schiß auf das Papier, bummste die anderen drei Hunde, behauptete, sich dabei eine Rückenverletzung zugezogen zu haben, reichte eine Beschwerde wegen gefährlicher Arbeitsbedingungen ein, verlangte Verdienstausfall, ließ sich krank schreiben und flog mit einer Bundeswehr-Maschine nach Hause.

icon_mrgreen.gif icon_crash.gif


» User #8250 schrieb:

kommt ein blinder mit seinem hund in ein kaufhaus, nimmt den hund am schwanz, und schwingt ihn kreisförmig über dem kopf. fragt die verkäuferin "kann ich ihnen helfen?". sagt der blinde "nein danke, ich seh mich nur um..."


» User #10959 schrieb:

Boxer -seid nicht böse!

Geht ein boxer auf der Straße spazieren,sieht im 2.Stock einen Schäferhund aus dem Fenster gucken.

Eh,Alter komm runter spielen!

Geht nicht, meine Familie ist nicht da, kann nicht raus.

Los komm, spring zum Fenster raus.

Bist du verrückt? glaubst du ich will so eine breit gedrückte Schnauze wie du?


» User #8086 schrieb:

Hallo

Schild im U-Bahnhof: "Auf der Rolltreppe Hunde tragen." Meint Fritzchen verzweifelt: "Ach du liebe Zeit, wo bekomme ich jetzt einen Hund her?"

Sitzt ein Polizist auf dem Markt und heult. Daraufhin wird er von Passanten angesprochen, was er für ein Problem hat. Dieser antwortet, dass sein
Diensthund weggelaufen ist. Die Passanten sind der Meinung, dass dieser schon allein zum Revier findet.
Der Polizist erwidert: "Aber ich nicht!"





Wenn ein Hund eine Glühbirne auswechseln soll würde er sagen :

Husky:
"Der Tag ist schön, die Sonne scheint, wir haben das ganze Leben noch vor uns. Und du bist drinnen und ärgerst dich über eine kaputte Glühbirne?"

Border Collie:
"Ich werde die Leitung überprüfen und das Haus neu verkabeln."

Schäferhund:
"Ich bewache die Glühbirne, während du die Leitungen prüfst. Los zurück!"

Dackel:
"Wer kommt schon an so eine blöde Glühbirne ran..."

ZwergpudeL:
"Ich flüstere es dem Border-Collie. In der Zeit, in der er die Birne tauscht und das Haus neu verkabelt, ist vielleicht mein Nagellack getrocknet."

Rottweiler:
"Hau ab und laß mich in Ruhe!"

Shi-Tzu:
"Au-wei-a, Lieb-ling. Kann das nicht das Personal...?"

Labrador:
"Ich? Echt? Ich? Ich darf das tun? Biiiiittttteeee! Darf ich? Jetzt gleich?"

Golden Retriever:
"Laß es denn Border machen. Du kannst mich füttern, so lange er was zu tun hat."

Cocker Spaniel:
"Warum die Birne tauschen? Ich kann auch im Dunkeln auf den Teppich pinkeln."

Dobermann:
"Wenn's dunkel ist...darf ich dann bei dir schlafen?"

Mastiff:
"Mastiffs haben definitiv KEINE Angst im Dunkeln!"

Bluthund:
"Schnaaaarrchhhh..."

Jack Russell Terrier:
"Ich komme ran...ich weiß es. Ich schaffe es. Noch zwanzig Sprünge und ich hab es geschafft. Dann gehört sie mir...mir, mir...ganz alleine mir."

Irish Wolfhound:
"Kann das nicht jemand anders machen...ich bin grad ein bißchen depressiv..."

Pointer:
"Ich seh sie. Da ist sie. Genau da..."

Greyhound:
"Sie bewegt sich nicht...völlig uninteressant. Was soll ich damit?"

Australian Shepherd:
"Treibt alle Birnen in einem kleinen Kreis zusammen!"

Flat:
"Ich sehe sie, da ist sie...kein Problem... jetzt dreht mich bitte gaaanz langsam rechts herum."

Beagle:
"Waaaas? Das Ding, das ich gefressen habe, war eine Glühbirne?"


Gruß Daniela und Zoo


» User #10343 schrieb:

Unterhalten sich zwei Hundebesitzer. Sagt der eine: MEin Hund hat letzte Woche sein erstes Wort gelernt. Er kann jetzt Hallo sagen."
Engegnet der andere:" ICh weiß schon, mein Hund hat es mir gestern am Telefon erzählt."

Ein Hundefloh-Witz:

Verlassen zwei Flöhe das Kino. Meint der eine: "Wollen wir heim laufen oder nehmen wir einen HUnd?"


» User #12034 schrieb:

Ich hab nun auch einen Witz beizutragen:

Bei Müllers ist der Hund allein zuhause,
Das Telefon klingelt., er hebt ab und meldet sich :WAU!
Der Anrufer erstaunt: “Wer ist da bitte? Darauf der Hund:“W wie Wilheln,A wie Anton und U wie Ulrich
icon_biggrin.gif

Oder den hier:

Mein Hund ist fabelhaft abgerichtet", prahlt der Gastgeber. "Wenn Sie mir 5 Euro geben, holt er Ihnen sofort Zigaretten aus dem Automaten"! "Sie Angeber", sagt der Gast, "ich habe ihm vor einer Stunde 10 Euro gegeben, aber weder Hund noch Zigaretten sind da!" Mönsch! 5 Euro habe ich gesagt, wenn Sie ihm 10 Euro mitgeben, geht er ins Kino!"


» User #12361 schrieb:

Kommen zwei Flöhe aus dem Kino. Meint der eine zum anderen: "Gehen wir zu Fuß oder nehmen wir uns einen Hund?" icon_rolleyes.gif


» User #12806 schrieb:

Zwei Hundebesiter sprechen über ihre Hunde.
Der eine: Ich habe so einen gescheiten Hund, der bringt mir jeden Morgen die Zeitung.

Der andere: Das kann meiner auch.

"Ja, aber ich habe gar keine Zeitung aboniert!""


» User #9682 schrieb:

Anruf eines Hundebesitzers bei seinem Hundetrainer (Scherz)

Besitzer: Gruber, schönen guten Tag Frau Klein

Hundetrainer: Tach Herr Gruber. Na, wie macht sich Ihr Balthasar? Kommen Sie voran?

Besitzer: Deswegen rufe ich an. Balthasar hat sich in meine Wade verbissen und schüttelt sie.

Hundetrainer: Oh. Das ist ein Rückschritt. Aber wir wussten ja, dass das´ein langer Weg werden kann.

Besitzer: Ja. Ich weiß. Aber was mach' ich jetzt? Hölle, tut das weh!

Hundetrainer: Herr Gruber. Sie müssen Ihre eigenen Befindlichkeiten ein wenig zurückstellen. Wie tief beißt Balthasar gerade zu? Mehr als die Hälfte eines halben Hundezahnes?

Besitzer: Moment. Ich schau' mal...Ja! Und es blutet stark.

Hundetrainer: Dann ist es schon Beißgrad 4. Okay. Das ist eindeutig aggressiv. Haben Sie schon versucht, Balthazar mit Gewalt wegzuzerren, oder ihn zu schlagen?

Besitzer: Selbstverständlich nicht!

Hundetrainer: Gott sei Dank! Sehr gut. Negative Eindrücke bleiben beim Hund stärker haften, als Positive.
Das sollten wir auf jeden Fall vermeiden.

Besitzer: Auuuuua! Aaaaaah!

Hundetrainer: Herr Gruber. Bitte! Natürlich darf Ihr Hund spüren, dass Ihnen das nicht gefällt. Aber achten Sie bitte darauf, ihn nicht zu verstören. Er kennt solche lauten Töne von Ihnen doch gar nicht, und das könnte ihn aus seinem seelischen Gleichgewicht bringen.

Besitzer: Ja, ja. Schon okay.

Hundetrainer: Wie weit ist das "Aus" schon gefestigt, Herr Gruber?

Besitzer: Eigentlich gar nicht - boooaaah, tut das weh! - der Schlingel macht nur "Aus", wenn er dafür sein
Lieblingsleckerlie bekommt, und selbst dann nicht immer.

Hundetrainer: Okay, dann scheidet das aus. Wir geben Kommandos nur, wenn wir Sie auch durchsetzen können. Nichtwahr, Herr Gruber?

Besitzer: Ja, klar.

Hundetrainer: Dann müssen wir ausnahmsweise einmal eine etwas gröbere Methode anwenden, Herr Gruber.
Sagen Sie "Nein!". Energisch, aber nicht böse oder drohend. Nur so laut, dass er verblüfft ist. Balthazar ist ein ängstlicher Hund. Wir wollen den kleinen Racker ja nicht traumatisieren.

Besitzer: Nein, nein. Natürlich nicht! In Ordnung, ich probier's. - Balti, Nein!

Hundetrainer: Was macht Balthasar?

Besitzer: Er schüttelt. - Ingeboooorg! Würdest Du bitte mal mein Blut vom Boden aufwischen? Balthipupsi bekommt ja ganz nasse Pfoten!

Hundetrainer: Herr Gruber. Ich denke, da hilft dann nur noch Ignorieren. Vermeiden Sie jeden Blickkontakt, sprechen Sie nicht mit ihm, berühren ihn nicht und unterlassen alles, was sein Verhalten belohnen könnte.

Besitzer: - Ich kann sowieso kaum noch gucken, und das Sprechen fällt mir schwer. Ich werd' auch sehr müde. Durch den Blutverlust wahrscheinlich.

Hundetrainer: Aha. Verstehe. Also dann bitten Sie doch Ihre Frau, dass Sie mit dem Klicker und einem Leckerlie bereitsteht. Sobald er das Interesse verloren hat und loslässt bitte sofort mit Klicker und einem Leckerlie positiv verstärken. Dabei ist das timing sehr wichtig, aber das wissen Sie ja.

Hundetrainer: Herr Gruber?...Herr Gruber?

Ehefrau - Hier ist Frau Gruber. Mein Mann ist gerade ohnmächtig geworden. Aber ich habe alles mitgehört und hab' Klicker und Leckerlie schon in der Hand!

Hundetrainer: Klasse, Frau Gruber! Das wird schon. Sie sind auf dem richtigen Weg.

Ehefrau - Danke, Frau Klein , Sie haben uns sehr geholfen


Weiterlesen: Hundewitze! Lachen ist gesund!

Seite 1, 2, 3, 4, 5