Haustiere

Hund trotz ganztägiger Arbeit - ja oder nein?

» User #134 schrieb:

Hallo an Euch!
Ich habe selbst vier Hunde und arbeite von zu Hause aus, muss sie aber auch immer wieder einige Stunden allein lassen (vier kann man nicht so leicht überall mit hin nehmen). Hunde, die das Alleinbleiben gut gelernt haben und sich wohl fühlen, kann man durchaus auch mal einen ganzen Tag - mit Unterbrechung nach ca. 4-5 Stunden - allein lassen. Die Betonung liegt allerdings auf "mal"!
Es gibt Videoaufzeichnungen von allein gelassenen Hunden und darauf ist deutlich zu sehen, dass die Hunde nach ca. 3 Stunden anfangen, sich schrecklich zu langweilen. Sie laufen zur Tür, stehen da eine Weile und schauen, gehen rum, trinken viel mehr als nötig, viele fangen an auf ihren Krallen herumzukauen. Sich "mal" so arg langweilen zu müssen schadet sicher nicht. Aber regelmäßig fünf Tage die Woche?
Die Bindung solcher Hunde mag recht eng sein - aus Sicht des Hundes ist der Mensch was tolles, denn wenn er kommt ist endlich was los! Aber trotzdem: Ein Hund ist ein soziales Lebewesen, für das es eigentlich normal ist NIEMALS alleine zu sein. Daher ist es sicherlich kein schönes Leben, das regelmäßig erleben zu müssen. Wir sollten uns immer vor Augen halten: Auch wenn die Umwelt kein Problem mit dem Hund hat (weil er unaufällig und brav ist) heißt das noch lange nicht, dass der Hund kein Problem mit der Umwelt hat (er fühlt sich vielleicht unwohl oder wird depressiv)!
Bis dann, veronika


Seite 1, 2