Haustiere

Dsungarische Zwerghamster Baby´s

» User #7557 schrieb:

hallo!


habe mir am freitag 2 dsungarische zwerghamster im alten von 5 wochen geholt. in der tierhandlung waren die kleinen allesamt in einem käfig (ungefähr 10 stück).

die erste nacht verstanden sich die beiden gut und schmusten sogar auch, liefen zusammen durch den käfig etc.

aber ab tag 2 fing der kleine den größeren zu beissen an! jetzt haben wir grade mal tga 3 und der größere hamsti piepst schon jedes mal durch den käfig wenn er munter ist!?

was soll ich tun? hab inzwischen provisorisch eine trennwand im käfig gemacht! aber so kann ich das nun ja auch nicht lassen oder!?
habe zwar schon gehört/gelesen dass sich hamster nicht gern als paar/rudel halten lassen, aber das kann doch nicht gleich nach dem 2. tag im neuen zuhause sein, oder!?

bitte helft mir weiter!

glg
natascha


» User #14990 schrieb:

Also normalerweise leben Zwerghamster in Familiengruppen - ich hab meine auch immer zusammen gehalten und nie Probleme gehabt...


» User #14825 schrieb:

Ich hatte Hamstergeschwister und die haben sich nicht vertragen. Hinterher stellte sich heraus, daß der Bruder seine Schwester "geschwängert" hatte und dafür verbissen wurde. Mein Hamster bekam 2 Söhne und eine Tochter. Einen Jungen habe ich einer Freundin gegeben. Und auch Mutter und Tochter mußte ich trennen, weil die Tochter die Mutter gebissen hat. Ach, ich hatte übrigens Roborowskis.

LG Marion


» User #13843 schrieb:

Hallo

@Schnuffi2004

Ich habe auch schon schlimme beißereien gehabt bei meinen Dsungaren und auch Robos(beide male Wurfgeschwister).Ich halte sie nur noch einzeln,da ich ihnen nicht wie in der Natur die Möglichkeit und den Raum geben kann,sich aus dem Weg zu gehen und sich auszusuchen,mit wem sie zusammen sein wollen.Sie fühlen sich auch einzeln nicht unwohl oder einsam,sondern leben manchmal stressfreier als mit Partner.


Da du sie durch eine Trennwand schon auseinander hast,darfst du sie jetzt auch nicht mehr zusammen lassen,denn dann kann es passieren,das sie sich tot beißen!
Wären sie noch zusammen gewesen,hättest du sie so oder so auch trennen müßen,da die beißerein dann auch nicht mehr aufhören und tödlich enden können.Und das ist nicht nur so ein Spruch,sondern das ist mir in meiner Anfangszeit der Hamsterhaltung leider selber einmal passiert. icon_heul.gif Du kannst jetzt eigentlich nur noch einen zweiten Käfig kaufen und sie einzeln halten.


Auf dieser Seite findest du auch sehr viele Informationen www.die-hamsterseite.de

Gruß Sandra icon_wink.gif


» User #7557 schrieb:

ich danke herzlichst für die informationen...

ich habe die trennwand nun grade mal gestern/vorgestern drin gehabt für ca. eine 1/4 stunde! habe auf einer internetseite gelesen, dass wurfgeschwister ab und an mal liebevoll kämpfen... was ich allerding nicht glaube, nach den lauten nach!

jedenfalls ist die wand nun heraussen und mein freund passt heut, während ich auf arbeit bin, auf die beiden auf! wenn sie sich nicht vertragen, hab ich schon das passende geschenk für meine freundin zum geburtstag! icon_smile.gif icon_sad.gif

ach ja, der eine hamster, der immer rücklings liegt und sich dem kleineren unterwirft, quickt nun auch, wenn er allein im haus ist oder wenn man ihn rausholt?! was ist das nun wieder? icon_pray.gif


» User #13843 schrieb:

Hallo

Ich würde,bei dem quiecken mal auf Streß tippen.Alleine der Geruch des anderen kann jetzt schon zu viel sein.Für den der sich immer unterwirft,ist es jetzt nur noch Streß mit dem anderem zusammen sein zu müßen.Das Wurfgeschwister mal liebevoll kämpfen,halte ich ehrlich gesagt für ein Gerücht.Bei mir sah es auch am Anfang harmlos aus und hat sich dann gesteigert.Nachts,als ich geschlafen habe,hat der eine den anderen tot gebissen.Ich habe die Anzeichen leider falsch gedeutet. icon_heul.gif

Ich kann dir nur an Herz legen,sie so schnell wie möglich zu trennen,denn wie du bei mir siehst,kannst du nicht 24 Stunden am Tag aufpassen,das nichts passiert!

Gruß Sandra icon_wink.gif


» User #7557 schrieb:

hallo und danke für die info sandra!

ach, es ist soooo schwer... ich hab jetzt die letzten beiden tage beobachtet, so eher nächtens! von daher bin ich auch so müde! icon_wink.gif

jedenfalls, ich hab ja in den käfig 2 häuschen drin! und nun is aber flippi (der unterwürfige) wieder zu snips (der starke) zurückgezogen... sie haben zusammen geschlafen, aufeinander, übereinander, untereinander, am bauch, am rücken etc.!
als snips dann munter wurde, hat er in der watte rumgegraben und als er nur gaaaanz leicht flippi berührt hat, hat dieser schon gequietscht, dabei hat er gar nix getan!?!? icon_sad.gif es ist zum verzweifeln...

was meint ihr?

glg


» User #13843 schrieb:

Hallo

Trennen!Das einzige was dir über bleibt,sonst ist es vielleicht bald zu spät und einer ist tot.Meine haben bevor es passiert ist,auch öfters wieder zusammen gelegen und trozdem ist es dann dazu gekommen,das der eine den anderen tot gebißen hat.Die Anzeichen sind,für mich,absolut eindeutig!Mehr kann ich dazu auch nicht schreiben,sondern dir das nur ans Herz legen.

Und noch ein kleiner Tip am Rande.Jegliche Art von Hamsterwatte ist absolut nichts für Hamster,da sie sich dadrine verheddern können und sich Gliedmaßen abschnüren können.Unparfümiertes,unbedrucktes Klopapier ist besser icon_mrgreen.gif

Gruß Sandra icon_wink.gif