Haustiere

Hamster-Anschaffung - Weibchen oder Männchen?

» User #11257 schrieb:

Hallo!

Was findet ihr besser?
Ein Weibchen oder ein Männchen?
Ich selber entscheide mich immer nach meinem Herzen. Ich schaue mir den "Wurf" an und fische mir daraus einen, der mir auf den ersten Blick gefällt. Da ist es egal, ob es ein Mädchen oder ein Junge ist.
Ich finde, man sollte nicht gleich sagen, och, ich will diese Hamsterart und ein Weibchen oder Männchen, sondern erst in das Tiergeschäft gehen und dort entscheiden!

Wie ist eure Meinung und wie findet ihr meine?

Es wäre schön, wenn mir jemand antwortet!

Byebye
eure Schokkie


» User #9668 schrieb:

Hi!
Ich finde es auch so. Ist doch voll egal ob Männchen oder Weibchen. Das wichtigste ist für mich: er muss mir gefallen.
Meiner ist sofort gekommen als ich mir die angeschaut habe. Dann stand für mich fest: den nehme ich.
ciao sasse100


» User #11257 schrieb:

Das Geschlechtsteil sieht man ja nicht so, wie beim Hund oder der Katze, daß ist schonmal ein großer Vorteil. Ich hole mir morgen übrigends 'nen Hamster nach Hause, kann dann ja mal etwas über meinen 2.Kleinen berichten.

Bis dann


» User #7859 schrieb:

Hallo!
Also ich würde mich in erster Linie auch nach dem Aussehen entscheiden. Wenn es zwei gäbe und ich könnte mich nicht entscheiden und der eine wäre ein männschen und das andere ein Weibchen würde ich wohl das Männchen nehmen. Ich hab mal gehört, dass Männchen schenller lieb werden und Weibchen manchmal was stärker riechen. Das konnte ich so im Großen und Ganzen auch feststellen, bei meiner Freundin und mir, von daher denke ich mal, dass da was dran ist..


» User #9668 schrieb:

Dann muss man den Käfig eben öfter sauber machen. Ist das ein Problem? Für mich jedenfalls nicht.


» User #7859 schrieb:

Also ich meinte, dass der Hamster von meiner freundin selber gerochen hat, nicht ihr Zimmer oder der Käfig oder so. Wenn man den Hamster auf der Hand hatte, hatte der einen ziemlich eigenartigen geruch und den fand ich ehrlich gesagt nicht so toll. Meine Freundin hat mit der geknuddelt und der Küsschen gegeben, aber ich fand es schon nicht so toll die nur auf meiner Hand sitzen zu haben und mit der nase näher dranzukommen.
Also ich bin jetzt wirklich nicht empfindlich, ich hab auch ein Pferd und nix gegen den geruch im Stall oder so, aber der Hmaster roch echt eigenartig.
Hat also nix mit Käfig sauber machen zu tun.
Kann natürlich sein, dass das jetzt ne AUsnahme war, aber das Weibchen mehr riechen hab ich aus zwei Büchern, deshalb denke ich mal dass das öfter vorhommt.


» User #11257 schrieb:

Hallo!

Ich habe ein Weibchen, sie heißt Nikky, ist 6 Wochen jung, hab sie seit heute, dem 17.Mai 2005! Sie ist schon irgendwie richtig zahm. Als ich den Käfig dekorierte, kam sie schon und roch an meiner Hand. Dann habe ich versucht, sie ein kleines bisschen zu streicheln und ich musste feststellen, sie ist richtig verschmust!

Bis dann icon_biggrin.gif


» User #9668 schrieb:

wie süß.
ein hamster reicht mir. manchmal schmuse ich mit ihm, manchmal spiele ich mit ihm. Wie er gerade Lust hat. icon_razz.gif
Gruß
Sasse100


» User #9178 schrieb:

Hey,

also ich habe bis jetzt eigentlich immer männliche Hamster gehabt (seit ich klein bin, hatten meine Eltern und ich Hamster - da sie ja leider nicht sehr alt werden, waren es auch recht viele...), bis auf meinen letzten, das war eine Teddy-Dame!
Ich muss aber sagen, dass sie auch die absolut aktivste von allen war und auch relativ anstrengend (wieso, habe ich im Thread weiter oben 'Anfängerrasse' beschrieben).. Meine Männleins kamen mir allesamt pflegeleichter vor, da sie einfach weniger aktiv (aber trotzdem natürlich noch hamstermässig aktiv) waren und nicht so viel Unsinn im Kopf hatten. Wenn ich mein Mädel mal ein oder zwei Abende nicht aus dem Käfig holen konnte, ist sie darin quasi an die Decke gegangen vor lauter Energie - trotz Laufrad und dreistöckigem großen Käfig... Meine Männleins waren da pflegeleichter. Auch der Hamster meiner Freundin (ein Mann), ist eher langsam und gemütlich. Gegen meine Emma eine richtige Schlaftablette icon_eek.gif

Vielleicht war sie auch einfach ein Ausnahme-Hamster und diese Riesen-Energie hatte gar nichts mit ihrem Geschlecht zu tun, aber ich hab in mehreren Büchern gelesen, dass Männchen schon ruhiger sind und nicht so aktiv.

Ok, das war mein Beitrag zum Thema Geschlecht...

LG, engelchen


» User #12172 schrieb:

hey,
für mich ist es nicht wichtig ob Männchen oder Weibchen, er muss von Anfang an aktiv und zutraulich sein.
Nicht das man sich nen Kranken rausfischt.

Aber ich hab auch die Erfahrung gemacht, das Männchen schneller zutraulich werden..

Gruss Sandra


Weiterlesen: Hamster-Anschaffung - Weibchen oder Männchen?

Seite 1, 2