Haustiere

Hamster und Tumore

» User #9985 schrieb:

Hallo zusammen,

mein Freund und ich pflegen den Hamster seiner Tochter in der Zeit die sie bei ihrer Mutter ist.

Seit zwei Wochen hat der arme eine Entzündung am Auge. Nachdem wir ihn eine Woche mit Tropfen und Antibiotika behandelt haben wurde das Auge nicht besser. Nun bekommt er ein gemisch aus Antibiotika und Kortison in Tropfenform das wir ihm 3 mal am Tag ins Auge träufeln müssen. Das ist nicht einfach sage ich euch.

Nun wurde aber leider noch ein eventueller Tumor festgestellt icon_sad.gif genaueres werden wir am Samstag bei der Kontrolluntersuchung erfahren.

Hat jemand Erfahrung mit Tumoren bei Hamstern?

Gruss
Sandy


» User #9985 schrieb:

Hallo ihrs,

juchuuug es ist kein Tumor, nachdem die Tierärztin in die Schwellung gepiekst hat kam Eiter raus, dieser wurde entfernt und eine Jodspülung vorgenommen.

Das Auge ist auch schon auf dem Weg der besserung.

Liben Gruss
Stuki + knöpfchen


» User #7859 schrieb:

Hi!
Freu mich dass es kein Tumor ist.
Also wegen auskennen darüber: meine Freundin hatte mal einen Hamster der einen Tumor an der Schulter bekommen hat. Die Tierärztin meinte den könnte man nicht entfernen weil er zu groß und der Hamster schon zu alt war. Theoretisch wäre so was schon möglich nur meistens überleben die kleinen Tiere die Narkose nicht.
Gestört hat der Tumor den Hamster am ANfang nicht obwohl er schon zeimlich groß war, später hatte der hamster leider Schmerzen deswegen. Meine freundin kennt sich ziemlich gut mit Homöopatischen Mitteln aus und hat ihm davon immer was gegen die Schmerzen gegeben. Seit dem Punkt an dem der Tumor ihm weh tat, hat er aber auch nicht mehr lange gelebt. Er wurde immer Schwächer und ist dann schleßlich getsorben.
Tumore kommen glaube ich öfter vor und wirklich was machen kann man nicht denke ich mal.