Haustiere

Aqua-Neuling und ein paar Fragen :)

» User #16275 schrieb:

Hallo zusammen,
zu den Buntbarschen kann ich dir folgendes sagen: Ein Kakaduzwergbuntabrsch ist auch für Anfänger gut geeignet, allerdings solltest du in einem 80 cm Becken (ich nehm mal an 112 Liter) nur ein Pärchen halten oder ein Männchen mit max. zwei Weibern. Sonst wäre das Becken wieder zu klein. Zwei Männchen in einem 112l Becken würden sich schon heftig zwicken, bis einer von ihnen sich ncht mehr durch Becken traut.
Die Schmetterlingsbuntbarsche (ich glaube, dass du Ramirezi, den Südamerikanischen Schmetterlingsbuntbarsch meinst)sind für Anfänger nicht geeignet, da sie schon sehr empfindlich in punkto Wasserwerte reagieren. Dann würd ich dir eher zum Afrikanischen Schmetterlingsbuntbarsch raten (Anomalochromis thomasi). Er ist weniger empfindlich als der Ramirezi und auch weniger ruppig als der Kakadu. Hier allerdings auch wieder nur ein Pärchen für deine Beckengröße. Die drei Arten sind im Grunde für ein Gesellschaftsbecken geeignet. Wie Yasmin aber schon schrieb, sind Barsche revierbildend, daher sollte Becken, in denen sie vorkommen sehr schwach besetz sein.
Ist schon ein bisschen verflixt oder? icon_crash.gif
Aber du hast ja noch genug Zeit um die schlau zu lesen und alles in Ruhe zu planen und zu überlegen. Ich denke, fast jeder Fisch, jeder Beckentyp und jede Vergesellschaftung hat seine Vor - und Nachteile. Man muss sich eben nur Wissen aneignen. Ich schick dir mal per PN ein paar Buchtipps, weiß nämlich nicht so recht, ob ich die einfach hier rein schreiben kann.
Liebe Grüße Claudia


» User #18291 schrieb:

Hi Yasmin icon_smile.gif

Naja, ich werd´mir jetzt erstmal eins machen. Wenn ich mich dann ins Aquarium-leben eingelebt hab, kann ich ja immernoch ein 2. machen icon_smile.gif


Seite 1, 2