Haustiere

Verhalten und Besatz der Aquarienfische

» User #3721 schrieb:

Hallo an alle,

ich habe seit kurzem ein Aquarium und hab nun auch endlich Fische reinsetzen können.

Mein Becken hat 180l und es leben im Moment 3 Panzerwelse, 3 Pandawelse, 5 Algenfresser, 6 Guppys, 10 Neons und 2 Prachtschmerlen darin.

Als Anfänger hab ich nun noch einige Fragen.

Wie oft und was füttert ihr eure Fische? Was ist die optimale Wassertemperatur für mein Fische (im Moment hat das Aquarium 25-26 Grad)? Warum schwimmen einige (vorallem die Panzerwelse und eine der Prachtschmerlen unaufhörlich (etwas hektisch) hin und her? Ist das normal? Hier und da schwimmt der ein oder andere auch mal an die Wasseroberfläche- ist das auch normal?

So viele Fragen auf einmal icon_wink.gif

Ich möchte, dass es meinen Fischen gut geht!

Achso: was meint ihr, wieviel darf ich noch ins aquarium setzen, damit alle einen guten und zufriedenen Lebensraum haben.


» User #6061 schrieb:

Hi!

*g* ich weiss, ich schon wieder! Also, das mit den Prachtis haben wir ja schon geklärt!

Um eine genaue Auskunft geben zu können brauch ich deine genauen Wasserwerte also Ph, Gh, Kh. Dann kann ich dir sagen was passt und was nicht! Aber wie schon in einem anderen Beitrag geschrieben hast du jetzt schon Hart- und Weichwasserfische! Kannst du mir vielleicht auch die lateinischen Namen der Fische sagen, denn es gibt da sehr viele, allein schon bei den Neon. Was sind Pandawelse? Meinst Corydoras Panda, also Pandapanzerwelse? Panzerwelse sind Schwarmfische und sollten in Gruppen ab 6 Tieren, aber immer von der gleichen Sorte, gehalten werden. Ansonsten ist das permanenter Stress für die Tiere. Von welcher Art sind die anderen Panzerwelse? Was sind Algenfresser? Ich schätze mal Ottocinclus oder Antennenwelse, aber ich glaub mal, dass nicht mal der doofste Händler 5 Antennenwelse für 180 Liter verkauft... Aber ich verschrei es mal nicht, alles schon da gewesen.

So, nun zur Fütterung. Am besten man füttert einmal am Tag, an 6 Tagen in der Woche, und zwar so viel, wie die Fische in einer halben bis einer Minute gefressen haben! Keine Angst, deine Fische verhungern nicht, im Aquarium gibt es auch andere Sachen zu essen, wie Algen oder abgestorbene Pflanzenteile! In vielen Büchern steht zwar drinnen das man soviel füttern soll wie die Fische in 3 Minuten fressen, aber das ist meiner Meinung nach zuviel, das bringt nur Schnecken und Algen! Füttern sollte man abwechslungsreich, also nicht immer nur das gleiche! Immer schon zwischen Frost-, Lebend-, Gefriergetrocknetem und Flockenfutter mischen! Und für die Bodenfische alle 2 bis 3 Tage eine Futtertablette nachdem das Licht aus ist!

Die Temperatur von 25 bis 26 Grad ist in Ordnung!

Wegen dem hektischen hin und herschwimmen hab ich eine unschöne Vermutung, wie hoch ist dein Nitrit? Miss das bitte mal umbeding nach, und wenn es höher als 0,3 ist, dann mach ganz schnell einen Wasserwechsel von 50%. Nitrit ist ein Fischgift, es verhindert den Sauerstofftransport im Blut! Wann hast du die Fische eingesetzt, und wieviele aufeinmal? Das die Fische ab und an mal zu Oberfläche schwimmen ist aber normal!

So, ich hoffe, ich hab nichts vergessen!

lg denise


» User #3721 schrieb:

ja, morgen geh ich nochmal zum Händler.

Die Wasserwerte sind (mit Teststreifen) gemessen.

PH-Wert 6.8
GH >10
KH 3
Nirit war 0 und Nitrat auch

Hab nach einem Teilwasserwechsel 1/4
3 Pnadapanzerwelse und 3 Panzerwelse (orangene Flossen, sonst braun mit Punkten) und 5 Ottocinclus.

Nach 5 Tagen kamen dann die 10 Neons und 6 Guppys (2Männchen / 4 Weibchen)-leider heute eins verstorben... dazu

Es sollen noch zwei Pnada und 2 Panzerwelse dazu. 5 sind wohl optimal hab ich gelesen und schon oft gehört.

Einer von meinen Ottocinclus ist seit heute morgen ganz dick geworden. Was kann das sein? Ist es vielleicht schwanger?

Was kann mit meinem Guppy pssiert sein? Hab schon oft in Fachlitratur gelesen, dass Guppys auch in weichem Wasser gut leben können. weil sie sich nach einigen Aquarienpopulationen angepasst haben.

Hab keine Antennenwelse.

Ich finde, dass 180l schon ne ganze Menge sind.

Ab wann kann ich die 4 Welse holen und sollte ich noch ein Guppyweibchen holen, obwohl alle erst seit Samstag drin sind.

Danke für die Futtertips.

Will mir morgen noch einen Tröpfchentest besorgen.


» User #6061 schrieb:

Hi du!

Das mit den Tröpfchentest ist eine gute Idee, du wirst dich wundern, welche Unterschiede es da gibt! Ich glaub nämlich nicht, dass deine Wasserwerte so stimmen...

Ich würd die Panzerwelse auf 6 Stück je Art aufstocken, aber wenn du 5 hast, geht das auch! Im allgemeinen würd ich jetzt aber noch 1 oder 2 Wochen warten bis ich neue Fische dazusetze. Das System sollte ja nicht überfordert werden! Was mit deinem Guppy passiert ist kann ich dir leider nicht sagen, wie sah er denn aus? Das dein Otto so dick ist, ist allerdings kein gutes Zeichen. Beschreib das mal näher, hat er abstehende Schuppen oder sieht er sonst anders aus? Weisst du, das sind sehr empfindliche Fische! Hast du die Möglichkeit das Tierchen herauszufischen und zu seperieren? Wenn ja, dann würd ich das mal machen...

Bei den Guppys ist es oft so, dass die Tiere im Handel total überzüchtet sind, und die Umstellung von einem ins andere Wasser nicht vertragen, weil sie einfach zu anfällig sind! Wie gesagt, ich würd mal 2 Wochen warten und dann die Welse und noch einen Guppy holen. Ich bin solchen Aussagen gegenüber immer sehr skeptisch von wegen "die passen sich an". Das größte Märchen der Aquaristik ist, dass sich ein Fisch der Beckengröße anpasst, dass kann schon mal nicht gehen, da er das ja nicht selber bestimmen kann, sondern seine Größe in seinen Genen verankert ist. Wie soll er sich denn dann anpassen? Das Ergebnis ist dann Kümmerwuchs... Es ist unbestritten, dass die meisten Aquarianer einen rießen Terz machen, und das meiner Meinung nach nicht immer iO ist, denn dann dürfte man sich 3 Fische in 100 Liter halten! Es wird viel übertrieben, aber vieles stimmt schon!

Also, falls du noch Fragen hast, dann schieß los!

lg denise


» User #340 schrieb:

hi,
die 'Panzerwelse' sind wenn sie teuer waren warscheinlich C. sterbai wegen der orangen Flossen.

Mess unbedingt mit Tröpfchentests deine Werte nochmal.

Neons sind Weichwasserfische und guppys Hartwasserfische. Beide Arten kannst du also nicht halten. aber welche nicht dazu passt kann man erst mit den neuen Wasserwerten sagen. Welche Neons sind das jetzt? Rote Neons oder Neonsalmler?
Die Salmler haben den roten strich nur bis zur Hälfte , bei den roten Neons ist der streifen durchgehend.


Viele Grüße

Angelika

PS: Seit wann läuft das Becken?


» User #3721 schrieb:

Hab heute den Tröpchentest von JBL gemacht

Also:

KH: 6
PH: 7
GH: 8
NO2: 0,025
NO3: 0,5
FE: 0 (die Pflanzen sollten gedüngt werden)

Ansonsten ist doch alles soweiti.O.

Ich finde diesen Forum übrigens bedeutend besser als andere. es gibt wirklich welche, wo man als Anfänger rausgeekelt wird, weil man zu viele doofe Fragen stellt, weil man keine Ahnung hat und, und, und...

Ehrlichkeit ist ja gut und schon, aber manche sind echt besessen und sehr unfreundlich. Man möchte doch nur Tips. Schließlich ist man als Anfänger von den vielen Mittelchen, Pflanzen, Fischen, Kies, manchmal etwas erschlagen und braucht Hilfe.

Das Becken läuft übrigens 5 Wochen.

Das mit den Prachtis wird etwas schwierig. Zurückgeben ist leider nicht, aber noch sind sie ja erst ca. 3cm groß und wachsen nur 1cm im Jahr. Entweder finde ich jemanden für Sie oder Sie kommen in ein 300 bis 350l Becken. Soll ja bei mir auch noch kommen. Solange werden Sie wohl bleiben.

Mein Otto ist wirklich schwanger. Hab mal nachgefragt. Sie ist einfach nur dick und sonst nicht anders. Schuppen sind glatt, Sie schwimmt von Blatt zu Blatt und frisst wie die anderen auch.

Der Guppy sah normal aus, nur halt leblos. Er hatte aber schon beim Kauf zwei abgefressene Flossen und wurde von den anderen sehr stark strapaziert. Vermutlich Herzstillstand.

Und ein Neon hat es nicht überstanden (der Kleinste), aber das ist man ja gewohnt, dass die Tierchen etwas empfindlich sind.

Der Rest ist Quietschfidel icon_surprised.gif)


» User #6061 schrieb:

Hallo!

Oh ja, ich kann auch ein Lied davon singen, von den ganzen obergescheiten Forumsteilnehmern... *schauder* Weisst du, es ist gut, wenn man soviel Informationen wie möglich sammelt, aber man sollte auch seinen Menschenverstand gebrauchen! Ich hab in meinem Becken auch nicht die perfekten Wasserwerte, weil ich am Anfang von denen nichts wusste und einfach "irgendwelche" Fische gekauft hab! Mittlerweile ist es so, das es akzeptabel ist, denn ich hab die abgegeben, die überhaupt nicht gepasst haben und meine Werte auf ein für alle Bewohner passendes Maß eingestellt!

An deinen Werten würd ich vorerst mal nichts ändern, das geht auch für die Neon noch grad mal so! Ist aber schon an der Obergrenze... Wenn man diese Fische kauft, dann sollte man darauf achten, das man nur große Fische bekommt, die ganz kleinen überleben selten! Und wollen wir mal hoffen das du recht hast mit der Schwangerschaft deines Ottos...

Wegen der Düngung deiner Pflanzen würd ich auch noch ein bissl warten, oder zeigen sie schon erste Mangelerscheinungen? Wenn man zu früh anfängt mit dem Düngen, dann kann das auch Algen bringen! Da dein Nitratwert auch sehr niedrig ist, würd ich mich mal nach einem Kombinationsprodukt umsehen, einen Volldünger, wo halt alles drinnen ist! Mit dem düngen ist das so eine Sache, das muss man einfach probieren, denn was beim einem wunderbar funktioniert bringt beim anderen Algen ohne Ende!

lg denise


» User #3721 schrieb:

Hallöchen,

ich denk mal, dass man einigen Leuten damit ganz schön das Hobby "Aquarium" verderben kann.

Aber nun habe ich ja ein nettes Forum gefunden icon_wink.gif

Heute morgen hab ich leider wieder einen Neon aus dem Aquarium sammeln müssen icon_sad.gif Er schwamm vor dem Filter.

Ist irgendwie ganz schön traurig, obwohl man bei denen mit rechnen muss (leider). Waren auch die Kleinsten beiden von den 10. Nun sind es nur noch 8.

Ab wann sollte ich wieder einen Teilwasserwechsel durchführen? Das letzte Mal hab ich am 30.08. gewechselt.

Wann sollte ich denn neue Artgenossen holen?

Jeden Donnerstag gibt es gute Auswahl im Zoogeschäft (leider gibt es in Celle nicht so viele Geschäfte).

Kann ich noch zwei Pandas und zwei Panzers dazusetzen, auch wenn ich noch die zwei Prachtis hab? Kann nicht sagen, ab wann die rauskommen. Kann noch ne Zeit dauern.

Dann vielleicht noch 10 Neons? oder 12? und 1 Guppyweibchen oder 2?

Will nicht überbesetzen und auch so viel wie möglich "retten".

Die Pflanzen wachsen langsam und einige haben gelbe bis braune Blätter.

Dann hab ich noch ne dringende Frage: Ich habe mein Termometer außen an der Scheibe. Wenn das Wetter draußen sehr warm ist (so wie heute und gestern), steigt die Temperatur an (heute 27 Grad). Zur Info: ich hab einen Heizstab, keine Bodenheizung. Diesen kann man laut Anleitung auf einer Einstellung lassen und die Temperatur müsste konstant bleiben.
Ist ein anderen Termometer besser? oder wird das Termometer von den Außentemperaturen beeinflusst?

Ist ganz schön viel geworden. Trotzdem danke für deine Tips.


» User #6061 schrieb:

Hi!

Ok, dann fangen wir mal an...

Ich persönlich würd mal abwarten bis das ganze ein bissl stabiler ist. Sprich wenn eine Woche keine Todesfälle mehr zu beklagen sind würd ich langsam weiter aufstocken. Also zuerst die Panzerwelse, dann eine Woche später die Neon. Den einen Guppy kannst du zwischendurch mal reingeben, der fällt nicht ins Gewicht.

Teilwasserwechsel würd ich einmal in der Woche machen, zumal du dein Wasser ja nicht aufbereiten musst sondern einfach aus der Leitung zapfen kannst. Bei 180 Litern würd ich 1/3 wechseln. Zuviel schadet nicht, zuwenig aber schon. Da fällt mir noch was ein, verwendest du irgendwelche chemischen Mittelchen, sprich Wasseraufbereiter oder so? Falls ja, das kannst dir sparen, ist nur teuer und bringt nichts. Ausser du hast alte Rohre im Haus...

Welche Pflanzen hast du denn im Becken? Du kannst ja langsam anfangen mit einem guten Dünger zu düngen, aber ich würds täglich machen, da gibt es dann keine Spitzen sondern immer kontinuierliche Werte. Das die Pflanzen Anfangs die Blätter verlieren kann auch an der Umstellung liegen, da sie in den Zuchtanlagen meist über Wasser gezogen werden. Also nicht gleich in Panik verfallen.

Du solltest dir auch nicht so große Gedanken um die Temperatur machen. Bei mir ist sie heuer im Sommer auf 32 Grad angestiegen, und es gab keine Todesfälle. Das ist nicht so schlimm wenns mal Schwankungen gibt, die gibt es in der Natur auch. Ich hab meinen Heizstab im Sommer garnicht angesteckt, das mach ich erst wenn die Raumtemperatur so um die 23 Grad ist, sprich wir die Heizung einschalten. Und ja, die Heizer haben ein Thermostat eingebaut, die springen erst an wenn das Wasser kälter wird als eingestellt. Meinst du so einen Thermometer zum aufkleben? Ich kenn die Dinger nicht, ich hab einen zum reinhängen, aber der ist irgendwo zwischen den Pflanzen verschwunden, ich könnt dir also nichtmal sagen welche Temperatur mein Wasser hat... Dieses panische "Thermometer-Gucken" wird sich nach ein paar Monaten wieder legen, wirst sehen...

Meine Gedanken zu deinem Besatz wären folgende:

3 Panzerwelse => aufstocken auf 5 oder 6
3 Pandawelse => siehe oben
5 Ottos
5 Guppys => noch das Weibchen und ist aber gut, denk an die Jungen
8 Neons => kannst du meiner Meinung nach auf 20 Tiere aufstocken
2 Prachtschmerlen

Ist zwar kein 1A Besatz aber ganz OK. Den würd ich dann erstmal so lassen.

Achja, lass dir dein neues Hobby von niemandem verderben, "Experten" übertreiben nun mal gerne, damit ja jeder weiss dass sie gut sind!

lg denise

PS.:Ich hoffe ich hab nichts vergessen!


» User #3721 schrieb:

Danke, danke für die ausführliche Antwort.

Hatte bei dem Besatz auch so die Vorstellungen. Hatte nur Angst, dass ich zu viele Bodenfische hab.

Hab übrigens eine Wurzel im Aquarium, die dahinter gute Versteckmöglichkeiten bietet, zwei Höhlen und der Filter wird auch als Höhle genutzt icon_smile.gif

Das Guppyweibchen würde ich demnächst reinsetzen, damit die anderen drei nicht so gejagt werden, oder?

Habe bisher auch 1/3 immer gewechselt. Wie wechselst du das Wasser? Raus geht mit dem Schlauch sehr gut, allerdings werde ich jetzt mal den Bodenreiniger ausprobieren. Nun sollten ja alle Planzen gut angewachsen sein. Hoffe dass das ohne Fische mit abzusaugen funktioniert.
Nun hab ich zwar das Wasser raus, aber ich bekommme es immer schlecht wieder rein. Mit dem Messbecher und Eimer dauert es so lange.

Nun bin ich bei der Temperatur beruhigt. Ja, ich habe ein selbstklebendes Thermometer.

Ich werde meine Fischis mal eine Weile beobachten. Hoffe, dass dann alle am Leben bleiben.

Kann es den Neonfischen schaden, wenn sie erstmal zu 8 sind?

Will die Aufstockung langsam machen.

Wegen den Pflanzen kann ich dir gar nichts genaues sagen. Werde wohl mal ein Foto machen müssen.
Ich hab Pflanzen geholt, die keine CO2-Anlage brauchen (wurde mir so gesagt). Habe hinter der großen Wurzel grüne puschlige Pflanzen, die man einfach nur abschneiden muss und dann wachsen Sie wieder an. Die sind sehr schnell gewachsen. Dann habe ich eine große Solitärpflanze mit großen Blättern, damit die Neons mal etwas Schatten haben. Mehrere Pflanzen, die mittelgroß werden und schlanke Blätter haben und eine blüht sogar mit weißen kleinen Blumen.

Dann noch mehrere kleine Pflanzen, die kleinbleiben.

Achso und am Filter haben ich drei verschiedene Arten Pflanzen mit ganz langen Blätter geholt, damit diese dn Filter aushalten.

Sieht auch ganz gut aus und ich musste kaum abgestorbene Pflanzen rausnehmen.

Ich habe von dem Zoogeschäft Biostarter und Wasseraufbereiter empfohlen bekommen.

Danke für deine Geduld.


Weiterlesen: Verhalten und Besatz der Aquarienfische

Seite 1, 2